• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Hetze

Fakten statt Hetze (I)

Es kur­siert als Flug­blatt, als Mail und als elek­tro­n­is­ches Doku­ment: „Öster­re­ich­er in Not –Asy­lanten belohnt“ will einen Ver­gle­ich zwis­chen den Einkün­ften ein­er Asyl­wer­ber­fam­i­lie in Kärn­ten und den Einkün­ften eines öster­re­ichis­chen Fachar­beit­ers bieten. Es ist das Lügen­pro­dukt von recht­en Het­zern! Weit­er…

Unzensurierter Rassismus und Antisemitismus

Mar­tin Graf, der Dritte Präsi­dent des Nation­al­rats, ver­bit­tet sich Par­la­ment, als „Recht­sex­tremer“ beze­ich­net zu wer­den. Das kostet dort einen Ord­nungsruf. Auf seinem Blog unzensuriert.at darf hinge­gen in Post­ings unver­hohlen Ras­sis­mus und Anti­semitismus betrieben wer­den. Das kostet dort nicht ein­mal einen Ord­nungsruf! Weit­er…

Salzburg: Ex-Korporal über das „Verbrennen“

Ein Ex-Kor­po­ral des Bun­desheeres musste sich am Freitag,10.2. in Salzburg wegen Ver­het­zung vor Gericht ver­ant­worten. Er wurde von der Anklage beschuldigt, gegen den § 283 StGB (Vere­het­zung) ver­stoßen zu haben. Der Vor­fall ereignete sich im Novem­ber 2011 in der Salzburg­er Schwarzen­berg-Kaserne (Wals-Siezen­heim). Weit­er…

FPÖ-Mandatar Franzelin bestätigt Einkauf

Na also – es geht ja doch! Nach­dem sich der RFJ-Funk­tionär und FPÖ-Gemein­der­at Jür­gen Franzelin aus Salzburg zunächst ver­schwiegen hat­te, gab er jet­zt dem „Kuri­er“ (27.1.2012) bekan­nt, doch beim „Nationalen Ver­sand­haus“ bestellt zu haben. Weit­er…

Salzburg: Rassistische und NS-Postings auf Facebook

Vor dem Salzburg­er Jugendgericht musste sich Mitte Jän­ner ein Lehrling ver­ant­worten, der auf Stra­ches öffentlichem Facebook–Konto üble ras­sis­tis­che Sprüche von sich gegeben hat. Seine Ver­ant­wor­tung vor Gericht zeugte nicht unbe­d­ingt von Ver­ant­wor­tung oder Ein­sicht. Weit­er…

Das Wintermärchen von der Christenverfolgung

„Chris­ten (wer­den) heute stärk­er als jemals zuvor in ihrer Geschichte ver­fol­gt“, beklagt Susanne Win­ter, recht­skräftig wegen Ver­het­zung verurteilte FPÖ-Abge­ord­nete zum Nation­al­rat, in ein­er Aussendung am 5. Dezem­ber 2011. „Selb­st in Europa, der his­torischen Hochburg für Men­schen­rechte, könne die Reli­gions­frei­heit für Chris­ten nicht garantiert wer­den.“ Weit­er…

Wolfsberg (Ktn): Probleme für „White Power“ mit Facebook

Er war einige Monate sehr aktiv auf Face­book: Der User mit dem Deck­na­men „White Pow­er White Pride“ hat­te bere­its einen beachtlichen Fre­un­deskreis um sich geschart, als er im Früh­jahr 2011 blitzar­tig ver­s­tummte. Eine Anzeige und die Berichte der „Kleinen Zeitung“ bzw. von Stoppt die Recht­en haben Macht und Stolz des Weißen stark gedämpft. Jet­zt gab ihm Face­book den Rest. Weit­er…

Politik gegen die Menschen VIII: FPÖ-Volkssport: rassistische Hassmails als Basis politischer Arbeit

Ver­het­zung ist ein zen­traler Bestandteil der FPÖ-Poli­tik. Dabei wer­den völ­lig haarsträubende, falsche Behaup­tun­gen aufgestellt und in der Folge Kon­se­quen­zen gefordert, um die behaupteten Missstände abzustellen. Ins­beson­dere zu Beginn von Wahlkämpfen tauchen in Öster­re­ich Massen­mails auf, in denen ange­bliche Missstände und Miss­brauch von Sozialleis­tun­gen durch Aus­län­derIn­nen behauptet wer­den. Weit­er…