Filter nach Kategorien
Filter nach Schlagworten
Filter nach Inhaltstyp
Schlagworte
Beiträge
Medien

Filter Schlagwort: Angriffe auf Geflüchtete

Griechenland: Neonazis jagen Ausländer

Die Kri­se Grie­chen­lands ver­su­chen rechts­extre­me und neo­na­zis­ti­sche Grup­pen für ihre Zwe­cke zu nut­zen. Sie machen ganz offen Jagd auf die, die sie für alles ver­ant­wort­lich hal­ten: Nicht kor­rup­te Poli­ti­ker, Beam­te und Rei­che oder die Zocker, die sich an der grie­chi­schen Kri­se noch schnell berei­chern, son­dern die Zuwan­de­rer sind ihr Jagd­ziel. Wei­ter…

Brände (OÖ): Skepsis ist angebracht

Es brennt oft in Ein­rich­tun­gen, die von Asyl­wer­be­rIn­nen bewohnt sind. Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de kam es zunächst am Frei­tag in Linz (OÖ) in der Blü­ten­stra­ße zu einem Brand, der von einer Holz­hüt­te im Hof auf ein von Asyl­wer­be­rIn­nen bewohn­tes Haus über­griff. Die 20 im Haus unter­ge­brach­ten jun­gen Zuwan­de­rer wur­den recht­zei­tig eva­ku­iert. Am Sams­tag brann­te es dann in Zell/Pettenfirst (OÖ). Auch dort konn­ten die13 Bewoh­ne­rIn­nen, ent­we­der Asyl­wer­be­rIn­nen oder Zuwan­de­rer (die Anga­ben der Medi­en sind wider­sprüch­lich), eva­ku­iert wer­den. Es ent­stand ein Scha­den von rund 200.000 Euro. Wei­ter…

Wien (Favoriten): Rassistische Brandstifter?

Die Bericht­erstat­tung in den Print­me­di­en fiel mög­li­cher­wei­se dem ver­län­ger­ten Wochen­en­de zum Opfer. Nur „Wien heu­te“ berich­te­te in der Aus­ga­be vom 31.10.2010 unter dem Titel „Zufall oder Brand­stif­tung“ (orf.at) über den Brand in einem Wohn­haus in der Quel­len­stra­ße, bei dem 15 Bewoh­ne­rIn­nen von der Feu­er­wehr eva­ku­iert wer­den muss­ten. Wei­ter…

Anschläge auf Einrichtungen für AsylwerberInnen und MigrantInnen häufen sich

Der Spreng­stoff­an­schlag auf das Asyl­heim der Cari­tas in Graz war offen­bar nicht der ers­te auf die­ses Heim. Die Unter­kunft, die im Jahr 2006 eröff­net und zunächst nur für männ­li­che Asyl­wer­ber geführt wur­de, soll schon ein­mal Ziel eines Anschlags gewe­sen sein. Dies­mal wur­de er aller­dings mit­tels Spreng­stoff aus­ge­führt. Das Kli­ma rund um den Anschlag war seit Wochen geprägt durch die het­ze­ri­schen Atta­cken der FPÖ auf Mus­li­me („Moschee-Baba-Spiel“) im lau­fen­den stei­ri­schen Land­tag­wahl­kampf. Wei­ter…

Schrems: Nazi-Anschlag auf Asylheim: Hakenkreuz und Steinwurf

Die Beam­ten des Lan­des­am­tes für Ver­fas­sungs­schutz und Ter­ro­ris­mus­be­kämp­fung NÖ ermit­teln wegen eines Nazi-Anschlags auf das Flücht­lings­heim Schrems: In der Nacht auf den 20. Sep­tem­ber wur­de die Fas­sa­de des Hau­ses mit einem gros­sen Haken­kreuz beschmiert . Ein mit einem Haken­kreuz beschmier­ter Stein wur­de durch das Küchen­fens­ter gewor­fen. (NÖN, Gmünd­ner Zeitung)