• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Verschwörungsideologien

EJR im tiefbraunen Sumpf

In Vorarl­bergs recht­sex­tremer Szene gibt es Verän­derung. Der recht­sex­treme Blog Eine Jugend rebel­liert (EJR), der noch vor kurzem fast in der Nationalen Jugend der NVP aufge­hen wollte, ist noch weit­er nach rechts abgerutscht. Weit­er…

Der „Reichsbürger“ aus Kärnten

Der „Reichs­bürg­er“ aus Kärn­ten, der bei ein­er Verkehrskon­trolle den staunen­den Polizis­ten diverse Ausweise vom „Deutschen Reich“ vor­legte , ist den heimis­chen Behör­den seit mehreren Jahren bekan­nt, berichtet die „Kleine Zeitung“ am 28.4.2012. Nicht wegen eines Ver­dachts auf Wieder­betä­ti­gung oder son­stiger recht­sex­tremer Umtriebe, son­dern wegen eines hefti­gen Grund­stücksstre­its. Weit­er…

Ein Kärntner-„Reichsbürger”

Ja, die Polizei hat’s auch nicht leicht – und nein, es ist kein Aprilscherz! Am Mon­tag wurde im Land­kreis Traun­stein (BRD) auf der Auto­bahn A 8 Fahrtrich­tung Öster­re­ich ein Wagen mit zwei Insassen gestoppt – Verkehrskon­trolle. Als sie von bei­den die „Papiere“ ver­langte, legte der Fahrer, ein gebür­tiger Kärnt­ner (54) einen öster­re­ichis­chen Per­son­alausweis und einen des „Deutschen Reichs“ vor und erk­lärte, dass nur sein Reich­sausweis gültig sei. Nicht der erste Vor­fall dieser Art! Weit­er…

Der rechtsextreme Mob und der Missbrauch der Opfer

Gewalt gegen Kinder, vor allem sex­uelle Gewalt, löst starke Emo­tio­nen aus: Angst, Furcht, Zorn und Hass. Diesen emo­tionalen Humus nutzen Recht­sex­treme für ihre poli­tis­che Pro­pa­gan­da. Beispiele aus der jün­geren Zeit sind der Mord an dem 3‑jährigen Cain aus Bre­genz, der sex­uelle Miss­brauch und die Einkerkerung der eige­nen Tochter durch Josef Frit­zl, die Ent­führung und Einkerkerung von Natascha Kam­pusch und zulet­zt der Mord eines elfjähri­gen Mäd­chens in Emden (BRD). Weit­er…

Der „Braune“ und die „Reichsbewegung“

Lud­wig Reinthaler kann’s nicht lassen. Über die Mail-Adresse seines „Doku­men­ta­tion­szen­trums des Welser Wider­stands“ ver­sandte er am 7. Feb­ru­ar eine Mail an einen bre­it­en Verteil­erkreis. Der Mail war beige­fügt ein acht­seit­iger Het­z­text der „Reichs­be­we­gung“. Diese Mail und der Begleit­text haben ihm jet­zt eine Anzeige wegen des Ver­dachts der Ver­het­zung durch die Anwalt­skan­zlei Dr. Zanger einge­bracht. Weit­er…

Toulouse (F): Anschwellende Hassorgien

Vieles, sehr vieles deutet bei den erbärm­lichen und feigen Mor­den von Toulouse auf ein recht­sex­tremes bzw. ras­sis­tis­ches Tat­mo­tiv hin. Der derzeit­ige Ermit­tlungs­stand ist allerd­ings noch sehr dürftig . Umso mehr über­raschen nicht nur Fes­tle­gun­gen wie die des franzö­sis­chen Vertei­di­gungsmin­is­ters Longuet, der einen „Ver­rück­ten“ als Täter für wahrschein­lich hielt, son­dern die anschwellen­den Has­sorgien, die aus recht­en Blogs triefen. Weit­er…

FPÖ: Zwanghafte Erregungssymptome

Heftige Symp­tome zwang­hafter Störun­gen sind bei der FPÖ zu bemerken: Gle­ich drei Aussendun­gen inner­halb von zwei Tagen wid­met die FPÖ dem Vere­in SOS-Mit­men­sch und seinem Obmann. Die Argu­men­ta­tion der FPÖ ist dabei von ein­er der­ar­ti­gen Beliebigkeit und Absur­dität gekennze­ich­net, dass sie eher einem Krankheits­bild denn ein­er poli­tis­chen Äußerung entspricht. Eine erfun­dene Behaup­tung wird in die Welt geset­zt und mit absur­der Begleit­musik verse­hen. Am Ende bleibt irgendw­er übrig… Weit­er…