• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Verschwörungsideologien

Die Info-Quellen der FPÖ Lichtenwörth

Die FPÖ Licht­en­wörth bleibt bei ihrer Het­ze. Wie wir gestern berichteten, haben einige FPÖ-Ort­sor­gan­i­sa­tio­nen einen Link geteilt und kom­men­tiert, in dem behauptet wurde, dass in der „Unrecht­sre­pub­lik Öster­re­ich” Türken Kinder verge­walti­gen dür­fen, weil es sich um eine „jahre­lange Fam­i­lien­tra­di­tion” han­dle. Unsere Recherche ergab Merk­würdi­ges: ein verurteil­ter Sex­u­al­straftäter, Spuren zu Sci­en­tol­ogy und einiges mehr. Weit­er…

FPÖ NÖ: Unterhalb jeder Schamgrenze

Um den Parteivor­sitz in der niederöster­re­ichis­chen FPÖ gibt es derzeit einen hefti­gen öffentlichen Schaukampf: Rosenkranz (Wal­ter) soll Nach­fol­ger von Rosenkranz (Bar­bara) wer­den, aber die will nicht weichen. Das eigentliche Aus­maß an Verkom­men­heit zeigt sich aber auf der Ebene drunter, bei Gemein­de­grup­pen der FPÖ, die ihre Het­z­in­fos mit­tler­weile vom Kön­i­gre­ich Weden­land und anderen dubiosen Quellen beziehen. Weit­er…

FPÖ: Das Spiel mit einem Nazi-Begriff

Es ist wieder da: Das Unwort „Umvolkung“ ist wieder in der innen­poli­tis­che Debat­te aufge­taucht. 1992 hat Andreas Mölz­er, damals Grund­satzref­er­ent der FPÖ, den Begriff in die poli­tis­che Debat­te einge­führt. Jet­zt hat ihn Karl Schnell, Lan­des­ob­mann der Salzburg­er FPÖ, wieder aus­ge­graben. Weit­er…

Burschenschaftliche Gemeinschaft führt Selbstgespräche

Am Anfang war die Sorge um den Fortbe­stand. Die hat einen „Alten Her­ren“ noch ein­mal so richtig auf Touren gebracht. In einem Rund­brief ver­suchte er, die noch verbliebe­nen Bünde der Deutschen Burschen­schaft (DB) zu mobil­isieren, um die „inneren Span­nun­gen“ zu lin­dern. Der Alte Herr wollte ein Ver­fahren find­en, mit dem “ein weit­eres Schrumpfen“ ver­hin­dert wer­den kann. Das Rezept — Span­nungsab­bau durch Gespräch – dürfte wegen der Kon­traindika­tion Recht­sex­trem­is­mus scheit­ern. Weit­er…

Freiheitliches zum Gedenktag

Der „Stan­dard“ hat in der Vor­woche eine Mei­n­ung­sum­frage präsen­tiert, die einige heftige Ergeb­nisse bein­hal­tete. So wün­schen sich 61 Prozent der Befragten einen „starken Mann“ an der Regierung. 42 Prozent find­en, dass unter Hitler nicht alles schlecht war. Unter FPÖ-Fans find­et das dur­chaus Zus­tim­mung. Auch in Tagen des Gedenkens an den Anschluss. Weit­er…

Die braunen Ränder der Identitären (IV)

Die Iden­titären geben sich lock­er. Sie geben vor, nicht ras­sis­tisch zu sein, jubeln aber zu „Pro Bor­der – Pro Nation“ und „Recon­quista“. Sie sind gegen die ange­bliche Zer­störung der „kul­turellen Iden­tität unseres Volkes“ durch die Glob­al­isierung, nutzen aber die glob­al­isierte Pop­kul­tur, um bei Jugendlichen anzukom­men. Mit Recht­sex­trem­is­mus wollen sie nichts zu tun haben, sind aber mit­ten­drin. Weit­er…

Kurt Scheuch das gehetzte Reh und die Freimaurer

Kurt Scheuch, frei­heitlich­er Spitzen­mann aus Kärn­ten, beschimpfte den Richter, der 2011 seinen Brud­er Uwe verurteilt hat­te, als „Kröte“ und „wild gewor­de­nen Ram­bo-Richter“. Dafür wurde jet­zt eine Diver­sion vere­in­bart. Was aber ist mit seinem Vor­wurf der „Freimaurer“-Verschwörung? Ein­blicke in die Gedanken- und Gefühlswelt eines Frei­heitlichen im Graubere­ich zwis­chen eso­ter­isch-recht­sex­trem­istis­ch­er Ewiggestrigkeit und pathol­o­gis­ch­er Para­noia . Weit­er…

kreuz-net.: Teuflische Störungen

Die Nach­folge­seite von kreuz.net, kreuz-net.info, war schon von Beginn an ziem­lich insta­bil. Spiegel-Online meldete am Freitag,11.1., dass die „Nach­folge­seite abgeschal­tet“ und nicht mehr erre­ich­bar sei. Jet­zt ist sie wieder da, mit leicht verän­dert­er Domain. Teu­flis­che Störun­gen? Weit­er…

Blick nach Rechts: „Reichsbürger” spielen Bürgerwehr

Wir berichteten schon des Öfteren über die dubiose recht­sex­treme und oft­mals auch neon­azis­tis­che „Reichsbürger”-Bewegung. Blick nach Rechts (bnr.de) meldete nun einen beson­ders kuriosen Fall, wo ein Gerichtsvol­lzieher von Per­so­n­en in blauen Uni­for­men festgenom­men wurde. Sie gaben sich als Ange­hörige eines „Deutschen Polizei-Hil­f­swerkes” aus. Weit­er…

Ein Reichsbürger droht mit „Laternisation“

Auf der FPÖ-nahen Web­seite „Pro Wehrpflicht“ hat ein Poster Vertei­di­gungsmin­is­ter Dara­bos mit dessen „Lat­er­ni­sa­tion“ gedro­ht. „Welf­ing Gropp“ ist das Fake-Pro­fil eines Reitlehrers, der als Wohn­sitz Linz nen­nt und fest in der recht­sex­tremen bzw. neon­azis­tis­chen Ver­schwörungsszene aktiv ist. Weit­er…