• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Verschwörungsideologien

Europäische Rechtsparteien (I): Europa der Freiheit und der Demokratie (EFD)

Wenn die EU-Wahl am 25. Mai geschla­gen ist, wer­den auch wieder recht­sex­trem­istis­che Parteien im EU-Par­la­ment sitzen. Der­er gibt es in Europa zahlre­iche, sind aber in der Regel zer­split­tert und ste­hen oft in nation­al­is­tis­ch­er Konkur­renz zu einan­der. Mehrere Bünd­nisse von Rechtsparteien sitzen derzeit im EU-Par­la­ment: Europa der Frei­heit und der Demokratie (EFD), Europäis­che Allianz für Frei­heit (EAF) und die Allianz der Europäis­chen nationalen Bewe­gun­gen (AEMN). Nacheinan­der wollen wir diese Bünd­nisse vorstellen, sowie die ehe­ma­lige Frak­tion Iden­tität, Tra­di­tion, Sou­veränität (ITS). Nach der Wahl wer­den wir uns weit­er mit den Rechtsparteien Europas beschäfti­gen, da der Einzug z.B. der NPD zu erwarten ist und sich neue Bünd­nisse abze­ich­nen. Weit­er…

Der Mythos der jüdischen Weltverschwörung

Juden­feindliche Fan­tasien gehen bis ins Mit­te­lal­ter zurück. Die „Pro­tokolle der Weisen von Zion”, eine Fälschung der zaris­tis­chen Geheim­polizei am Ende des 19. Jahrhun­derts, begrün­de­ten eine immer noch lebendi­ge anti­semi­tis­che Ver­schwörungs­the­o­rie, an die Hitler und die Nation­al­sozial­is­ten glaubten, obwohl ein Prozess in der Schweiz 1934/35 die Fälschung in allen Einzel­heit­en nachgewiesen hat­te. Weit­er­lesen auf netz-gegen-nazis.de — Der Mythos der jüdis­chen Weltverschwörung

Ex-NVP-Kassier und seine Freundin festgenommen

Der Ex-Kassier der recht­sex­tremen Nationalen Volkspartei (NVP) und dessen Lebens­ge­fährtin wurde in der ver­gan­genen Woche festgenom­men. Bei­den wer­den Ver­stöße gegen das NS-Ver­bots­ge­setz (nach § 3g) ange­lastet. Weit­er…

Mölzer (FPÖ): Liberales Nazi-Reich

Andreas Mölz­er, FPÖ-Spitzenkan­di­dat für die Wahlen zum Europäis­chen Par­la­ment, weiß schon, was er aus­löst, wenn er die EU als eine Dik­tatur beze­ich­net, gegen die „das Dritte Reich wahrschein­lich form­los und lib­er­al“ gewe­sen sei. Die bre­ite Ablehnung seines grotesken Ver­gle­ichs schafft ihm Öffentlichkeit und ermöglicht, sich als Opfer zu insze­nieren. Öffentlichkeit aber auch für eine absurde Behaup­tung, mit der – wieder ein­mal – das NS-Regime ver­harm­lost wird. Weit­er…

Skurrile Weltbilder: Die Juden und die U‑Bahn

„Will ja nie­man­dem etwas unter­stellen.…“, meint Stan­dard-Forum-User „der unverbesser­wis­ser­liche“, und set­zt an zur Dar­legung ein­er der skur­ril­sten und absur­desten anti­semi­tis­chen Kon­struk­tio­nen, die uns in den let­zten Jahren untergekom­men ist. Weit­er…

Doch nicht durchgerutscht: Anklage gegen FPÖ-Pressesprecher

Wie der „Fal­ter“ (Nr. 4 vom 22.1.13) berichtet, hat die Staat­san­waltschaft Wien nun doch Anklage gegen den früheren Press­esprech­er des Wiener FPÖ-Klubob­manns Johann Gude­nus, Ste­fan Gotschacher, wegen des Ver­dachts der NS-Wieder­betä­ti­gung erhoben. Die Ver­hand­lung wird voraus­sichtlich im März am Wiener Lan­des­gericht stat­tfind­en. Weit­er…

Linz: Der Kampf um das „Zigeunerschnitzel“

Im April 2013 wurde in Linz eine öffentliche Kun­stausstel­lung (Titel „Die Gedanken sind frei“ ) nach ominösen Anzeigen von der Polizei geräumt, die Exponate (Plakate) ver­nichtet. Die Ausstel­lung, die den Ras­sis­mus gegen Roma the­ma­tisierte, wird als „ras­sis­tisch“ beze­ich­net und gegen die Kün­st­lerin Mari­ka Schmiedt wegen Ver­het­zung ermit­telt. Jet­zt kommt die Ausstel­lung neuer­lich nach Linz –und wieder gibt es heftige Proteste von Rechts. Weit­er…

Die Partei der Saubermänner (III)

Wer erin­nert sich heute noch, welche frei­heitlichen Man­datare in den let­zten Jahren auf­fäl­lig gewor­den sind? Dass es einen frei­heitlichen Man­datar gab, der zeitweise als Freigänger ein­er Jus­ti­zanstalt sein Man­dat ausübte? Mit unser­er Auflis­tung wollen wir an diese Man­datare erin­nern –als kleine Wahlhil­fe für Vergessliche. Weit­er…

BZÖ-Stadler Referent bei Rechtsextremen

Ewald Stadler, EU-Par­la­men­tari­er des BZÖ, ist als Ref­er­ent der recht­sex­tremen Gesellschaft für freie Pub­lizis­tik (GfP) zu deren 54. Kongress geladen. Der Kongress, der unter dem beze­ich­nen­den Mot­to „Von Ver­sailles nach Brüs­sel – Deutsch­land zahlt immer“ läuft , soll an einem derzeit noch geheim gehal­te­nen Ort „im Herzen Deutsch­lands“ Mitte Juni stat­tfind­en – das berichtet Blick nach Rechts. Weit­er…