• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Verschwörungsideologien

Skurrile Weltbilder: Die Juden und die U-Bahn

„Will ja niemandem etwas unterstellen….“, meint Standard-Forum-User „der unverbesserwisserliche“, und setzt an zur Darlegung einer der skurrilsten und absurdesten antisemitischen Konstruktionen, die uns in den letzten Jahren untergekommen ist. Weiter…

Doch nicht durchgerutscht: Anklage gegen FPÖ-Pressesprecher

Wie der „Falter“ (Nr. 4 vom 22.1.13) berichtet, hat die Staatsanwaltschaft Wien nun doch Anklage gegen den früheren Pressesprecher des Wiener FPÖ-Klubobmanns Johann Gudenus, Stefan Gotschacher, wegen des Verdachts der NS- Wiederbetätigung erhoben. Die Verhandlung wird voraussichtlich im März am Wiener Landesgericht stattfinden. Weiter…

Linz: Der Kampf um das „Zigeunerschnitzel“

Im April 2013 wurde in Linz eine öffentliche Kunstausstellung (Titel „Die Gedanken sind frei“ ) nach ominösen Anzeigen von der Polizei geräumt, die Exponate (Plakate) vernichtet. Die Ausstellung, die den Rassismus gegen Roma thematisierte, wird als „rassistisch“ bezeichnet und gegen die Künstlerin Marika Schmiedt wegen Verhetzung ermittelt. Jetzt kommt die Ausstellung neuerlich nach Linz –und wieder gibt es heftige Proteste von Rechts. Weiter…

Die Partei der Saubermänner (III)

Wer erinnert sich heute noch, welche freiheitlichen Mandatare in den letzten Jahren auffällig geworden sind? Dass es einen freiheitlichen Mandatar gab, der zeitweise als Freigänger einer Justizanstalt sein Mandat ausübte? Mit unserer Auflistung wollen wir an diese Mandatare erinnern –als kleine Wahlhilfe für Vergessliche. Weiter…

BZÖ-Stadler Referent bei Rechtsextremen

Ewald Stadler, EU-Parlamentarier des BZÖ, ist als Referent der rechtsextremen Gesellschaft für freie Publizistik (GfP) zu deren 54. Kongress geladen. Der Kongress, der unter dem bezeichnenden Motto „Von Versailles nach Brüssel – Deutschland zahlt immer“ läuft , soll an einem derzeit noch geheim gehaltenen Ort „im Herzen Deutschlands“ Mitte Juni stattfinden – das berichtet Blick nach Rechts. Weiter…

Die Info-Quellen der FPÖ Lichtenwörth

Die FPÖ Lichtenwörth bleibt bei ihrer Hetze. Wie wir gestern berichteten, haben einige FPÖ-Ortsorganisationen einen Link geteilt und kommentiert, in dem behauptet wurde, dass in der ‚Unrechtsrepublik Österreich‘ Türken Kinder vergewaltigen dürfen weil es sich um eine „jahrelange Familientradition‘ handle. Unsere Recherche ergab Merkwürdiges: ein verurteilter Sexualstraftäter, Spuren zu Scientology und einiges mehr… Weiter…

FPÖ NÖ: Unterhalb jeder Schamgrenze

Um den Parteivorsitz in der niederösterreichischen FPÖ gibt es derzeit einen heftigen öffentlichen Schaukampf: Rosenkranz (Walter) soll Nachfolger von Rosenkranz (Barbara) werden, aber die will nicht weichen. Das eigentliche Ausmaß an Verkommenheit zeigt sich aber auf der Ebene drunter, bei Gemeindegruppen der FPÖ, die ihre Hetzinfos mittlerweile vom Königreich Wedenland und anderen dubiosen Quellen beziehen. Weiter…

FPÖ OÖ: Schwierige Situation

Es vergeht derzeit kein Tag ohne Neuigkeiten über die braunen Ränder der FPÖ in Oberösterreich. Der FPÖ-Gemeinderat aus Aurolzmünster ist jetzt doch zurückgetreten, nachdem er vor zwei Monaten schon gesagt hat, dass er zurücktritt. Manches dauert einfach länger- vielleicht kommt auch noch der Rücktritt von Detlef Wimmer, dem Linzer Stadtrat der FPÖ? Er wäre schon längst fällig! Weiter…

FPÖ: Das Spiel mit einem Nazi-Begriff

Es ist wieder da: das Unwort „Umvolkung“ ist wieder in der innenpolitische Debatte aufgetaucht. 1992 hat Andreas Mölzer, damals Grundsatzreferent der FPÖ, den Begriff in die politische Debatte eingeführt. Jetzt hat ihn Karl Schnell, Landesobmann der Salzburger FPÖ, wieder ausgegraben. Weiter…