• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Verschwörungsideologien

Eine Antisemitin im Nationalrat ? Rücktritt!

Schon wieder Susanne Winter! Die FPÖ-Abgeordnete, die 2009 wegen Verhetzung und Herabwürdigung religiöser Lehren verurteilt wurde und auch danach etliche Male einschlägig aufgefallen ist, hat jetzt ein übles antisemitisches Posting auf ihrer Facebook-Seite zustimmend kommentiert und erst nach etlichen Stunden, in denen es bereits heftige Proteste – auch auf ihrer FB-Seite –gegeben hat, gelöscht. Rücktritt – wann sonst, wenn nicht jetzt! Weiter…

Strache hat ein ernstes Problem

Wer sich andauernd in einem Kosmos bewegt, der von Verschwörungen, Chemtrails, Kornkreisen und Lichtnahrung getränkt ist, dem kann auch eine Zahlenmystikerin nicht wirklich dabei helfen, die Wirklichkeit zu erfassen. Gemeint ist FPÖ- Parteichef Strache, der gerade wieder – zum wiederholten Mal – auf die Meldung einer Satire-Seite reingefallen ist, wie „futurezone.at„ berichtet. Hilfe, der Mann will ein öffentliches Amt bekleiden!

„Der Staat bin ich“ –„Reichsbürger“ und andere Staatsverweigerer

Wie viele Republiken und Reiche mittlerweile auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland ausgerufen wurden, weiß vermutlich niemand. Die Bewegung der „Reichsbürger“, „Staatlichen Selbstverwaltungen“ oder „Souveräne“ ist jedenfalls eine stark expandierende, wenn auch zersplitterte Strömung des Rechtsextremismus. Eine Doku des ZDF aus dem Jahr 2014 versucht einen Überblick. Weiter…

„Freeman“ und der Holocaust

In Teichen in der Oststeiermark findet am Wochenende (31.7./1.8.) ein Open-Air-Festival für Musik, Kreativität und Nachhaltigkeit statt. Mit einem durchaus attraktiven Musikprogramm – Attwenger etwa. Für Kreativität sollte scheinbar einer sorgen, der 2013 im Sold von Frank Stronach den Song „Otto Normalverbraucher“ in den Wahlkampf eingebracht hatte. Später fiel „Freeman“ Joe Kreißl noch unangenehmer auf. Weiter…

Ein rechtsextremer Fitness-Trainer

Die „NÖN“ berichtet in ihrer Ausgabe für Schwechat (14.7.2015) über das Fitness-Studio „Nordkraft“ in Schwadorf (NÖ) und über rassistische Äußerungen, die dort gegenüber einem Besucher gefallen sein sollen. Der Betroffene setzte sich mit ZARA, der Beratungsstelle „Zivilcourage und Anti-Rassismus- Arbeit“ in Verbindung. Wir haben uns auch etwas umgesehen. Weiter…

Netz gegen Nazis: Der Mythos der jüdischen Weltverschwörung

Judenfeindliche Fantasien gehen bis ins Mittelalter zurück. Die „Protokolle der Weisen von Zion“, eine Fälschung der zaristischen Geheimpolizei am Ende des 19. Jahrhunderts, begründeten eine immer noch lebendige antisemitische Verschwörungstheorie, an die Hitler und die Nationalsozialisten glaubten, obwohl ein Prozess in der Schweiz 1934/35 die Fälschung in allen Einzelheiten nachgewiesen hatte. Ein lesenswerter Text von Dr. Michael Hagemeister auf „Netz gegen Nazis“ über die „Protokolle der Weisen von Zion“.

Identitäre Transpiranten schlägern

Weit sind sie nicht gekommen, die 200-300 Identitären, die gestern in Wien Favoriten demonstrierten. Der rechtsextreme Aufmarsch wurde immer wieder von antifaschistischen Sitzblockaden unterbrochen, sodass die stark transpirierenden Identitären ( den „großen Austausch“ nannten sie das schon prophetisch in den Aufrufen) auf halber Strecke kapitulierten und sich in ein Wirtshaus verfügten, um den großen Austausch mit Flüssigkeit zu kompensieren. Weiter…