• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Klagen

Die Partei der Saubermänner (III)

Wer erin­nert sich heute noch, welche frei­heitlichen Man­datare in den let­zten Jahren auf­fäl­lig gewor­den sind? Dass es einen frei­heitlichen Man­datar gab, der zeitweise als Freigänger ein­er Jus­ti­zanstalt sein Man­dat ausübte? Mit unser­er Auflis­tung wollen wir an diese Man­datare erin­nern –als kleine Wahlhil­fe für Vergessliche. Weit­er…

Die rechten Libyen-Connections

FPÖ und ÖVP bemühen sich derzeit heftig, eine ange­bliche Libyen-Con­nec­tion aus den Urzeit­en der Grü­nen ans Tages­licht zu zer­ren. Die aus­geze­ich­neten und lan­glebi­gen Beziehun­gen der Frei­heitlichen zum Regime Gaddafis bleiben dabei im Dunkel ver­bor­gen. Das wäre aber wirk­lich schade und ein schw­eres Ver­säum­nis von uns! Weit­er…

Die geheimen freiheitlichen Facebook-Hetzer

Die geheime Face­book- Gruppe „Wir ste­hen zur FPÖ“ (mit einem Rufze­ichen) ging vor Monat­en aus der offe­nen Gruppe „Wir ste­hen zur FPÖ“ (mit drei Rufze­ichen) her­vor. Rund 150 Per­so­n­en wur­den in die neue Gruppe über­nom­men. Hand­ver­lesen und nach Über­prü­fung. Man wollte schließlich „wieder eine ser­iöse Unter­stützungs­gruppe für unsere Partei“ wer­den. Die Resul­tate sind jet­zt nach­les­bar. Weit­er…

Die FPÖ in der Krise (I): „Sesselkleber und Versorgungsfälle“

Der FPÖ geht es nicht gut. Spätestens seit den Wahlnieder­la­gen in mehreren Bun­deslän­dern steckt die FPÖ in ein­er ver­i­ta­blen Krise. Der Abgang von Mar­tin Graf, dem drit­ten Präsi­den­ten des Nation­al­rates und Aushängeschild der extremen Recht­en in der Partei, ändert da auch nicht viel. Ein Überblick. Weit­er…

Wels (OÖ): NS- Wiederbetätigung vor Gericht

Er ist 34 Jahre alt und gibt auf Face­book unter poli­tis­che Ein­stel­lung „FPÖ HC Stra­che“ an und als Sprache „deutsch“. Mit der Sprache hapert es ein wenig, aber deshalb ste­ht er nicht vor Gericht, son­dern wegen des Ver­dachts auf NS-Wieder­betä­ti­gung. Ein neues deutsches Reich hat er sich auf Face­book gewün­scht und Fritz U., der in Eisen­stadt wegen Ver­het­zung angeklagt ist, pflichtete ihm bei. Weit­er…

Das Kreuz mit dem Hakenkreuz

Wenn der Inns­bruck­er FPÖ-Spitzenkan­di­dat Rudi Fed­er­spiel gegen Nordafrikan­er het­zt und damit an den Gemein­der­atswahlkampf der FPÖ Inns­bruck 2012 erin­nert, kommt der ÖVP Tirol kein bös­es Wort über die Lip­pen. Wenn der ÖVP-Kri­tik­er und Aufdeck­er Markus Wil­helm aber einen Beitrag zum „ÖVP-Parteitag am recht­en Ort“ auf seinem Blog dietiwag.at mit einem Hak­enkreuz illus­tri­ert, dann wird geklagt. Weit­er…

Freiheitliche Entgleisungen

Der FPÖ-Gemein­der­at Udo Guggen­bich­ler ver­fasste in der Vor­woche (28.2.13) eine ziem­lich selt­same Presseaussendung. In ihr machte er einen Redak­teur des „Kuri­er“ mehr oder min­der deut­lich für ange­bliche Anschläge auf Verbindungs­bu­den ver­ant­wortlich. Eine Anzeige gegen den Ver­fass­er des „Kurier“-Beitrags sei bere­its einge­bracht wor­den, so Guggen­bich­ler. Uns ist da was anderes aufge­fall­en. Weit­er…

Objekt 21: Kriminell und nationalsozialistisch

Was macht ein Rudel Neon­azis, wenn sie nicht ger­ade am Biertre­sen sitzen und ein­schlägige Arm­be­we­gun­gen vol­lziehen? Noch dazu, wenn ihr Ver­samm­lung­sort in ein­er kleinen Ortschaft liegt? Wenn ihnen also gewis­ser­maßen fad ist? Sie grün­den einen „Freizeit- und Kul­turvere­in“! Oder sie bilden ein höch­stkrim­inelles Net­zw­erk. Weit­er…