• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Fußball/Hooligans

Ein Freund der Freiheitlichen und Nordkoreas

Mit den üblichen Kotz­parolen („Raus mit den Roma und ille­galen Aus­län­dern“, „Raus aus der EU“) hat es Mat­teo Salvi­ni geschafft, zum derzeit beliebtesten Poli­tik­er hin­ter Ital­iens Regierungschef Mat­teo Ren­zi zu avancieren. Salvi­ni ist seit rund einem Jahr Chef der Lega Nord und die wiederum eine treue Ver­bün­dete der FPÖ. Kein Zufall! Salvi­ni het­zt auch gegen Aus­län­der, liebt Putin und auch Nord­ko­rea. Weit­er…

Die Hooligans und die Blauen

Mit­tler­weile sind alle öster­re­ichis­chen Hooli­gan-Seit­en gegen Salafis­ten von Face­book geschlossen wor­den. Nur eine Seite, die sich nicht expliz­it auf die Hooli­gans bezieht, küm­mert vor sich hin. Die öster­re­ichis­chen Hooli­gans waren ger­ade dabei, die schwierige Frage zu klären, ob sie mit Bus, Bahn oder Flugzeug zur näch­sten HoGeSa-Demo in Ham­burg anreisen soll­ten. Eines war aber schon ziem­lich fix: die Teil­nahme an ein­er FPÖ-Demon­stra­tion gegen „Islamis­mus“. Weit­er…

Hooligans und Neonazis

Hooli­gans haben bis vor kurzem vorzugsweise andere Hooli­gans bzw. Polizis­ten ver­prügelt. Die erste Beson­der­heit an den Aktiv­itäten von HoGeSa ist, dass hier mehr oder min­der alle Hooli­gans unter einem Ziel ange­sprochen wur­den. Die zweite ist, dass die organ­isierte Neon­azi-Szene und recht­sex­treme Grup­pen zwar dabei sind und mit­mis­chen, aber nicht die Fäden ziehen. Das ist in Öster­re­ich nicht anders. Weit­er…

Köln: Rechtsextreme Randale

Es war die größte und gewalt­tätig­ste rechte Demo seit langem im Rhein­land: bis zu fün­f­tausend Hooli­gans und Neon­azis gröl­ten und ran­dalierten am Son­ntag in Köln bei HoGeSa (Hooli­gans gegen Salafis­ten) . Da sich das Feindziel nir­gends zeigte, mussten in erster Lin­ie Polizis­ten für die Salafis­ten her­hal­ten. Die kon­nten die Mis­chung aus gewalt­täti­gen und alko­holisierten Hooli­gans und Neon­azis nicht bändi­gen. Weit­er…

Nazi-Hooligans und Blaue am Weg nach Köln?

Am Son­ntag, 26.10., feiert Öster­re­ich den Nation­alfeiertag. Öster­re­ichis­che Nazis weichen an diesem Tag nach Köln aus, zur geplanten Schlägerei „Hooli­gans gegen Salafis­ten“ (HoGeSa). Unter dem Mot­to „Gemein­sam sind wir stark“ wird seit Monat­en in Deutsch­land für diesen recht­sex­tremen Auf­marsch mobil­isiert. Die Öster­re­ich-Nazis ver­sam­meln sich auf Face­book für die Reise. Nur die Nazis? Nein, auch Blaue mobil­isieren! Weit­er…

Korneuburg: Hawaii statt Hitler

In Korneuburg find­et heute ein Schwurg­ericht­sprozess gegen einen 27-jähri­gen statt, der wegen NS-Wieder­betä­ti­gung und Ver­het­zung angeklagt ist. Er hat­te zahlre­iche ein­schlägige Post­ings auf Face­book veröf­fentlicht, war in der Hooli­gan-Szene (bei Rapid) bestens ver­ankert und hat sich seine Gesin­nung (unter anderem mit „88“) ein­tä­towieren lassen. Vor Gericht gab er sich reuig, die braunen Tat­toos wur­den auf Hawaii-Motive umgeän­dert. Ein Urteil ste­ht noch aus.