• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Bundesheer

Die Partei der „Saubermänner” (I)

Keine Partei kann davor sich­er sein, dass nicht irgen­dein­er ihre Man­datare oder Funk­tionäre (die männliche Form ist beab­sichtigt) einen Fehltritt macht. Alle Parteien haben Mech­a­nis­men, wie sie mit poli­tis­chen oder son­sti­gen, „dem Anse­hen“ der Partei schädlichen Vorgän­gen oder Ver­hal­tensweisen und strafrechtlichen Delik­ten umge­hen. Die poli­tis­che Kul­tur, die in ein­er Partei gepflegt wird bzw. die sie ausstrahlt, bewirkt wohl auch die Attrak­tiv­ität für bes­timmte Per­so­n­en und Ver­hal­tensweisen. Eine Ori­en­tierung­shil­fe für die bevorste­hende Nation­al­ratswahl! Weit­er…

Wenn der Berg nicht mehr ruft

Schaut nicht gut aus für die Ulrichs­berg­er! Nach­dem das Land Kärn­ten und die Stadt Kla­gen­furt, die bish­er die Tre­f­fen der Ulrichs­bergge­mein­schaft mit Sub­ven­tio­nen unter­stützt haben, auf Dis­tanz gegan­gen sind, wird der Auf­marsch von Recht­sex­tremen, Neon­azis und Anhängern der Deutschen Wehrma­cht eher müde aus­fall­en. Daran ändert auch eine neue Mobil­isierungs­seite nichts. Weit­er…

8. Mai: Zerrissene Burschis

Weil das Bun­desheer am 8. Mai heuer eine ganztägige Mah­nwache für die Opfer der Nazi-Bar­barei abhält, sind Burschen­schafter und „Volk­streue“ in ern­sten Schwierigkeit­en. Der übliche Auf­marsch zum Helden­tor ist so nicht möglich. Wohin mit ihrer Trauer um die deutschen „Helden“? in Graz ver­anstal­tet der Ring Frei­heitlich­er Stu­den­ten am 8. Mai einen Vor­trag mit dem Recht­sex­tremen Wolf­gang Cas­part. Weit­er…

Straches KampfposterInnen: „Auspeitschen, Vergiften oder Arbeitslager“

Stra­che weilte zwar ger­ade auf den Male­di­v­en, aber auf Face­book war er trotz­dem qua­si live beim Burschi- bzw. FPÖ-Ball in der Wiener Hof­burg. Mit seinen Kom­mentaren sorgt der urlaubende FPÖ-Chef bei etlichen sein­er Fans für den gewohn­ten het­zerischen Erre­gungspegel . Mar­tin B., ein unab­hängiger Aktivist, hat dazu Anzeige erstat­tet und die Medi­en informiert. Der „Kuri­er“ berichtet am 16.2.13 von Ermit­tlun­gen der Staat­san­waltschaft gegen einzelne Poster. Weit­er…

FPÖ: Wieder ein homophober Hetzer

Wieder mal auf Face­book, wieder mal ein FPÖ-Poli­tik­er: Der Gemein­der­at von Kirch­schlag (OÖ), Wolf­gang Kitzmüller, der sich im Vor­jahr beim Burschi-Ball in der Hof­burg stolz in sein­er Bun­desheer-Uni­form an der Seite sein­er Gat­tin Anneliese Kitzmüller (FPÖ-Abge­ord­nete) zeigte, het­zte auf Face­book gegen Schwule: „Ab mit den Schwuchteln hin­ters VOEST-Gelände“. Dort war unter den Nazis ein Außen­lager des KZ Mau­thausen. Die „Presse“ berichtet, die KPÖ erstat­tet Anzeige.

Straches erneute Hetztiraden

Bere­its let­zten Mittwoch (24.10.12) nutzte Heinz-Chris­t­ian Stra­che die Gele­gen­heit, sich in ein­er zweistündi­gen Grund­satzrede als staat­stra­gende Kraft zu insze­nieren. Dabei durfte neben dem alt­bekan­nten EU-Bash­ing der Frei­heitlichen natür­lich auch das The­ma Zuwan­derung nicht zu kurz kom­men. Diese Woche tru­gen Stra­che und seine Blauen das The­ma Asyl mit­tels ein­er „Dringlichen Anfrage“ in den Nation­al­rat und sparten auch dort nicht mit het­zerischen Aus­sagen. Weit­er…

Ulrichsberg (Ktn): Nazi-Sprüche und Panzerpatscherl

Gudrun Bur­witz, die Tochter des „Reichs­führers der SS“, Hein­rich Himm­ler, wird es auch heuer nicht mehr schaf­fen zum Auf­marsch am Ulrichs­berg in Kärn­ten. Die Ver­samm­lung von Neon­azis, Recht­sex­tremen und Ewiggestri­gen soll heuer größer wer­den. Aus ganz Europa sollen sie auf den Ulrichs­berg gekar­rt wer­den. Das kostet Geld. Her­mann Kan­dus­si, der Organ­isator, will deshalb die Lan­desregierung um zusät­zliche Kohle anpumpen. Weit­er…

Salzburg: Drogen, Waffen und ein Hakenkreuz

Ende Juli wurde bei einem 23-Jähri­gen aus dem Salzburg­er Flach­gau, der im Ver­dacht des gewerb­smäßi­gen Sucht­gifthandels stand, eine Haus­durch­suchung durchge­führt. Gefun­den wur­den nicht nur eine intak­te Cannabis-Indoor-Plan­tage, son­dern auch etliche Waf­fen und eine Hak­enkreuz­fahne. Weit­er…

Schießübungen für Ostarrichi?

Fal­ter und Stan­dard bericht­en in ihren Aus­gaben von heute aus­führlich über den Vere­in Mil­itärisch­er Fallschir­mjäger Ver­bund Ostar­richi (Milf‑O), der unter anderem die „Kretafeiern“ im süd­steirischen Feld­bach mitor­gan­isiert hat. Weit­er…