Filter Schlagwort: Bundesheer

Gniebing (Stmk) / Hörsching (OÖ) : Rechte Umtriebe beim Heer

Nach dem Uniformverbot für den Burschenschafter-Ball und den Enthüllungen über SS -Mörder in der Krypta am Heldenplatz muss sich Verteidigungsminister Darabos jetzt mit einem weiteren Vorwurf von Harald Walser (Grüne) zur Traditionspflege beim Bundesheer auseinandersetzen. Und in Hörsching (OÖ) wird ein Brandanschlag auf Heeresfahrzeuge mit möglicherweise rechtem Hintergrund untersucht.

Gedenken an SS-Mörder in Krypta endlich gestoppt?

Josef Vallaster muss man nicht unbedingt kennen. In der Riege von SS-Verbrechern ist er einer unter vielen. Harald Walser, Abgeordneter der Grünen und Historiker verfolgt schon seit Jahren seine Spuren. Jetzt hat er den Massenmörder, der bei einem Häftlingsaufstand im KZ Sobibor erschlagen wurde, wiederentdeckt.

Rassismus-Report 2011: Aufhängen , Lippen und Wangen

1999 wurde ZARA, die Initiative für Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit, gegründet. Seit dem Jahr 2000 wird Rassismus in Österreich von ZARA jährlich im „Rassismus Report“ dokumentiert. Jetzt ist der neue Bericht für das Jahr 2011 erschienen. Leider kein Anlass, um Entwarnung zu geben.

Die unbescholtenen Bekannten des Detlef Wimmer

Alles hätte so schön sein können! Schon in jungen Jahren Stadtrat, der eine eigens gegründete Sicherheitstruppe befehligen darf. Dann – endlich! – die Ernennung zum Leutnant: stolzes Paradieren in der weißen Ausgehuniform am Polizeiball in Linz. Plötzlich: wie aus heiterem Himmel wird Detlef Wimmer in die Reserve abgeschoben. Und jetzt taucht in NEWS ein Dokument… Weiter »

Detlef Wimmer (FPÖ): Eine Richtigstellung

Das Mauthausen-Komitee Österreich hat am 8.2.2012 eine Presseaussendung (OTS 0066) veröffentlicht, die wir auf Stopptdierechten.at übernommen haben. Dazu gibt es jetzt eine Richtigstellung.

Salzburg: Ex-Korporal über das „Verbrennen“

Ein Ex-Korporal des Bundesheeres musste sich am Freitag,10.2. in Salzburg wegen Verhetzung vor Gericht verantworten. Er wurde von der Anklage beschuldigt, gegen den § 283 StGB (Verehetzung) verstoßen zu haben. Der Vorfall ereignete sich im November 2011 in der Salzburger Schwarzenberg-Kaserne (Wals-Siezenheim).

WKR- Ball: Offener Aufstand von 2 FPÖ-Soldaten

Der Blog des Präsidenten war diesmal nicht so gut informiert, obwohl ihm der ehemalige Nachrichtenoffizier Wolfgang Jung sicher hilfreich zur Seite stand: Unzensuriert.at orakelte vor dem WKR-Ball schon von der möglichen Lahmlegung ganzer Truppenteile, weil Verteidigungsminister Darabos die Weisung gegeben hatte, dass Soldaten des Bundesheeres nicht an dem FPÖ-nahen Ball des Wiener Korporationsringes teilnehmen dürfen.

Der Burschiball, Darabos und die „feige Bourgeoisie“

Martin Graf, der Vorkämpfer aller Burschis im Parlament, ist seit Wochen völlig aus dem Häuschen. Seitdem die Betriebsgesellschaft der Hofburg bekanntgegeben hat, dass der Ball der Burschen ab 2013 nicht mehr in der Hofburg stattfinden wird, geht es rund bei unzensuriert.at, der „E-Plattform“ von Martin Graf & Co. Und jetzt verbietet Verteidigungsminister Darabos auch noch… Weiter »