• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Neuerscheinungen

Analysen zum Rechtsruck

Bere­its seit fünf Jahren gibt es an der Uni­ver­sität in Kas­sel eine Ringvor­lesung gegen Recht­sex­trem­is­mus, zu der auch im Win­terse­mes­ter 2015/16 unter dem Titel „Lügn­er – Fremde – Kon­spir­a­teure. Feind­bilder der Recht­en. Feind­bilder der Mitte“ zahlre­iche bekan­nte Namen der deutschsprachi­gen Recht­sex­trem­is­mus­forschung ein­ge­laden wur­den. Vier Mitarbeiter_innen der Uni­ver­sität Kas­sel – Björn Mil­bradt, Floris Biskamp, Yvonne Albrecht und Lukas Kiepe – veröf­fentlicht­en diese (Gast-)Vorträge Anfang des Jahres in einem Sam­mel­band. Weit­er…

Rechtsextreme Allianzen

Mit dem kür­zlich im Fal­ter Ver­lag erschiene­nen Buch „Putins rechte Fre­unde“ wid­men sich der Europa-Abge­ord­nete Michel Rei­mon und die Jour­nal­istin Eva Zele­chows­ki einem längst über­fäl­li­gen The­ma: den Allianzen unter­schiedlich­er recht­sex­tremer Parteien in Europa mit dem rus­sis­chen Präsi­den­ten Wladimir Putin.

Als „fün­fte Kolonne“ wer­den die — auf dem Buch­cov­er im Schat­ten Putins abge­bilde­ten — Unterstützer_innen Putins, Marine Le Pen, Heinz-Chris­t­ian Stra­che, Vik­tor Orban und Frauke Petry, bere­its im zweit­en Abschnitt des Buchs beze­ich­net. Dieser Meta­pher fol­gend ver­suchen die bei­den Autor_innen in ihrer Analyse ein­er­seits offen zu leg­en, worum es in dieser (geheimen) Mis­sion eigentlich geht und ander­er­seits her­auszuar­beit­en, auf welche Art und Weise rechte und recht­sex­treme Parteien in Europa (aber auch den USA) von Rus­s­lands Präsi­den­ten unter­stützt wer­den. Dazu zählen neben großzügi­gen Ein­ladun­gen und Ver­net­zung untere­inan­der, vor allem auch Finanzierun­gen sowie (medi­ale) Pro­pa­gan­da. Weit­er…