Filter Schlagwort: Empfehlungen

Wochenschau KW 18/19

Über den Prozess wegen Wiederbetätigung und Verhetzung gegen einen 45-jährigen Kärntner in der letzten Woche haben wir bereits ausführlich berichtet, das war es auch schon, was sich in der letzten Woche an der Gerichtsfront an einschlägigen Prozessen abspielte und in Medien rezipiert wurde. Vor Gericht matchen sich die FPÖ und die SPÖ Langenzersdorf, und der… Weiter »

Der dumme David Duke, Österreich und „BlaKkKlansman“

Die schier unglaubliche Geschichte, die Spike Lee in seinem neuen Film „BlaKkKlansman“ nacherzählt, ist burlesk, aber wahr und hat auch einen Österreich-Bezug durch die Person von David Duke. Der ehemalige Grand Wizard des Ku-Klux-Klan (KKK), auch heute noch ein rabiater Antisemit und Neonazi, der von einem schwarzen und einem jüdischen Polizisten blamiert wurde, hat nämlich… Weiter »

Medienschnipsel (II): Zaimoglu, Stern und Saviano

Um die Lebenszeit von zumindest einigen interessanten Interviews und starken Aussagen aus den Sommermonaten zu verlängern, verweisen wir hier in Auszügen auf sie. Diesmal bringen wir Teile der Rede des Schriftstellers Feridun Zaimoglu zur Eröffnung des Bachmann-Preis-Wettbewerbs in Klagenfurt, ein Interview, das der Spiegel mit dem Literaturwissenschafter Guy Stern führte und einen Beitrag des Schriftstellers… Weiter »

Hans-Henning Scharsach: Widerstand gegen das Netzwerk des Hasses!

Hans-Henning Scharsach hat am 20. Juni 2018 den Bruno-Kreisky-Sonderpreis für sein Buch „Stille Machtergreifung. Hofer, Strache und die Burschenschaften“ erhalten. Bei der Preisverleihung durch das SPÖ-Renner-Institut im ORF-Radiokulturhaus hielt Scharsach eine beeindruckende Rede, deren Manuskript der Redner uns dankenswerterweise zur Verfügung stellte.

Broschüre: „Gewerkschaften und Rechtsextremismus in Europa“

Organisierte ArbeiterInnen spielten in der Auseinandersetzung für Demokratie und Freiheit schon eine Rolle, als gewerkschaftliche Vereinigungen noch kriminalisiert und verfolgt wurden. Mit der offiziellen Gründung von Gewerkschaften trugen diese einen wesentlichen Beitrag zur Demokratisierung der Gesellschaft bei.

Rechtsextreme Allianzen

Mit dem kürzlich im Falter Verlag erschienenen Buch „Putins rechte Freunde“ widmen sich der Europa-Abgeordnete Michel Reimon und die Journalistin Eva Zelechowski einem längst überfälligen Thema: den Allianzen unterschiedlicher rechtsextremer Parteien in Europa mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin. Als „fünfte Kolonne“ werden die – auf dem Buchcover im Schatten Putins abgebildeten – Unterstützer_innen Putins,… Weiter »

(Wien) Buchvorstellung Geerbtes Schweigen – Die Folgen der NS-„Euthanasie“

Buchvorstellung Geerbtes Schweigen – Die Folgen der NS-„Euthanasie“ Donnerstag 22. September 2016 Beginn: 19:00 Uhr Ort: Am Steinhof – Pavillion V bei der Otto Wagner Kirche, Wien „Jahrzehnte danach geht es nicht mehr um ‚offene‘ Wunden, sondern beinahe ausschließlich um tiefe, seelische Verletzungen und Traumatisierungen, die das Leben vieler Menschen bis heute begleiten und beeinflussen…. Weiter »

(Kärnten/Koroška) Buchvorstellung Ausgelöschte Namen

Buchvorstellung Ausgelöschte Namen – Die Opfer des Nationalsozialismus im und aus dem Gailtal Donnerstag, 8. September 2016 Beginn: 19:00 Uhr Ort: Gailtaler Heimatmuseum/Möderndorf, Kärnten Das Forschungsteam des Vereins Erinnern Gailtal konnte in Jahrelanger Arbeit 200 Namen und Biographien von durch das NS-Regime verfolgte Menschen zusammentragen. So soll das Erinnern an die Opfer des NS endlich… Weiter »

Sommerlektüre Rechtsextremismus: das Strache-Buch

Im vierten Teil unserer Lektüreempfehlungen behandeln wir das konkurrenzlos beste Buch, das über den amtierenden (Langzeit-)Parteiobmann der FPÖ bislang erschienen ist: die Biographie von Nina Horaczek und Claudia Reiterer. Es ist zugleich das jüngste Werk in dieser Serie.