• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: RFS

FPÖ : Kurzmann angeklagt

Nun ist es klar: der steirische FPÖ-Chef Ger­hard Kurz­mann muss sich vor Gericht wegen des Ver­dachts der Ver­het­zung ver­ant­worten. Die Angeklagten­bank darf er sich mit dem Schweiz­er Wer­be­fach­mann Alexan­der Segert, der das Moschee-Baba-Spiel für den Wahlkampf der steirischen FPÖ entwick­elt hat, teilen. Weit­er…

„Am rechten Rand“ und „verdächtige Schnaufer“

Die aus­geze­ich­nete Reportage „Am recht­en Rand“ aus der ORF-Sendeleiste „Am Schau­platz“ wurde jet­zt tat­säch­lich aus­geze­ich­net. Ed Moschitz, der Sendungs­mach­er, hat am Mon­tag den renom­mierten (für FPÖ-Kickl: den „linkslinken“) Volks­bil­dung­spreis erhal­ten. Der Redak­teursrat des ORF forderte im Vor­feld die Ein­stel­lung des gegen Moschitz ein­geleit­eten Ver­fahrens wegen des „absur­den Vor­wurfs“ des Ver­dacht­es der Ans­tiftung zu Wieder­betä­ti­gung. Weit­er…

Graz: Prügelnazi beim RFS aktiv?

Die Anklage gegen den ver­mut­lichen Prügel­nazi Richard P. ist seit Monat­en fer­tig, auch seine Kam­er­aden vom RFJ Steier­mark Chris­t­ian und Ste­fan J. und einige andere sind in der Warteschleife zum Prozess wegen NS-Wieder­betä­ti­gung und schw­er­er Kör­per­ver­let­zung. Weit­er…

Köln / Wien : Strache Pro oder contra?

Da soll sich eine/r ausken­nen! HC Stra­che ist als Red­ner beim „Marsch für die Frei­heit“ am 7. Mai in Köln angekündigt von den Repub­likan­ern, während ihn Pro NRW nicht als Teil­nehmer bzw. Red­ner, son­dern nur als Unter­stützer nen­nt. Köln war schon in der Ver­gan­gen­heit ein schwieriges Pflaster für öster­re­ichis­che Frei­heitliche, das sollte der Vil­im­sky dem Stra­che eigentlich mit­geteilt haben. Und ausser­dem! Weit­er…

BRD/ Österreich: Freie Freunde basteln Bomben (Teil I)

Dol2day ist eines der ältesten und weitverzweigtesten Poli­tik­foren im deutschsprachi­gen Raum. Sein Anspruch, über das Inter­net-Forum reale Poli­tik nachzu­bilden, sie auch zu verän­dern, hat immer wieder auch falsche Nazi- Fre­unde ange­lockt: Weit­er…

Reaktionen und Aktionen

  • Lang hat es gedauert, aber mit 27.2. haben die ÖVP-Jung­bauern von St. Johann/Tirol ihr altes Gäste­buch geschlossen und damit den recht­sex­tremen und anti­semi­tis­chen Schrott, der sich darin ange­sam­melt hat, ent­fer­nt – ohne ein Wort der Entschuldigung allerd­ings. Mal sehen, ob die Jung­bauern in Zukun­ft bess­er aufpassen.
  • Weit­er…