Filter Schlagwort: RFS

BRD/ Ö: Erdlager mit Bomben oder Zahnpaste?

Die Meldung war merkwürdig: ein rechtsextremer und psychisch kranker Bombenbauer, Michael Krause aus Berlin, hatte 38 geheime Erddepots angelegt. In den deutschen Erdlagern werden Handgranaten, Sprengstoff, Bomben, Zünder und Schusswaffen gefunden, in den österreichischen dagegen nur Zahnpaste und Campingkocher. Mittlerweile ist etwas mehr bekannt, was die Angelegenheit noch merkwürdiger macht.

Nazileaks (III): Die komplexen Kunden von Thor Steinar

Die Motive, Klamotten von Thor Steinar zu bestellen bzw. zu tragen, wurden schon vom Verfassungsschutz Brandenburg ausführlich dargestellt. Einen gibt es allerdings, der will gar nicht bestellt, sondern nur einen Newsletter erhalten haben: Mathias Venier, Nachfolger von Werner Königshofer für die FPÖ im Nationalrat. Mittlerweile werden die ÖsterreicherInnen unter den Thor Steinar –Fans immer mehr…. Weiter »

Pöllau: Der Sturm der Rechten

Im Juni 2011 wurde das „Liberation Art Project“ in Pöllau nach jahrelangen Querelen eröffnet bzw. im Schlosspark aufgestellt. Jetzt wurde das Denkmal zum dritten Mal geschändet oder – das ist die Vermutung des Bürgermeisters – von einem Sturm aus der Verankerung gerissen.

Terroristenlager in Österreich?

Der „Kurier“ (13.12.2011) berichtet von einer angeblichen Spur der Zwickauer Terrorzelle nach Österreich, die zu drei Erdlagern in Tirol und Oberösterreich führt, in denen Zahnpasta und Campingkocher gefunden wurden. Das ist doch eine etwas merkwürdige Terroristen-Spur.

Wiederbetätiger beim Bundesheer vor Gericht

Ein ehemaliger Gefreiter des österreichischen Bundesheeres muss sich am Montag wegen des Vorwurfs der Wiederbetätigung vor einem Geschworenengericht in Klagenfurt verantworten. Der aus St. Veit stammende gelernte Koch (20) war im Rahmen eines Auslandseinsatzes in Bosnien-Herzegowina stationiert.

Teutone übt sich (vergeblich) in Kommunikationsguerilla

Der in der Vergangenheit für den RFS kandidierende und bei Studienvertretungswahlen am Juridicum letztplazierte Teutone Burkhard Georg M. soll nach einem Bericht der Rosa Antifa Wien (RAW) verantwortlich sein für sexistische und rassistische Aufkleber, die er im Namen der Rosa Antifa produzieren hat lassen.

Graz: Vor dem großen Neonazi-Prozess

Die Verzögerungstaktik einiger Angeklagter hat nichts gefruchtet. Das Oberlandesgericht Graz hat die Einsprüche von Richard P., Markus L. und Gerhard T. bzw. von Franz R. gegen ihre Anklage durch die Staatsanwaltschaft abgewiesen und die Rechtswirksamkeit der Anklagen bestätigt. Wie der „Standard“ berichtet, gibt es noch keinen fixen Termin für das Verfahren, das vor einem Schwurgericht… Weiter »

Graz: Endlich Radl, Pfingstl und Co. vor Gericht!

Jetzt ist es endlich soweit! Die Anklagen gegen Radl, Pfingstl, Juritz und Co. sind rechtskräftig! In den nächsten Wochen dürfte in Graz der große NS-Verbotsprozess steigen, in dem es einerseits um die Aktivitäten des Franz Radl und andererseits um die Schlägerei in einem Grazer Lokal Anfang 2010 geht (wir haben mehrfach darüber berichtet, zuletzt, als… Weiter »

Deutsche Burschis (III): Grafs Burschis pöbeln

Beim Burschentag 2009 kam es zu einem rassistischen Vorfall, der in Untersuchungsverfahren gegen die beteiligten Mitgliedsbünde mündete. Am Burschentag 2010 erklärte die vorsitzende Burschenschaft dazu : “Rassistische Entgleisungen können und dürfen wir nicht dulden“. Was war passiert?

NS-Wiederbetätigung: Die Woche der Justiz

Mehrere Verfahren zum Thema NS-Wiederbetätigung finden in dieser Woche statt: ein zweitägiger Prozess gegen den Vorsitzenden der NVP, Christian Hayer in Wiener Neustadt, zwei Prozesse, die auch NS- Wiederbetätigung zum Gegenstand haben, in Feldkirch (Vbg). Überdies gab es noch die Einstellung des Ermittlungsverfahrens gegen Ed Moschitz durch die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt und eine Anzeige durch… Weiter »