• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: FAV

Identitäres Dreieck oder: Alte Liebe rostet nicht!

Ern­te­helfer sucht nun das Aula-Nach­fol­gemagazin „Freilich“, denn „[d]er Aus­fall von tausenden Ern­te­helfern und Saisonar­beit­ern stellt die heimis­chen Bauern in den näch­sten Monat­en jedoch vor riesige Prob­leme“. Logis­tisch abgewick­elt würde der Ein­satz über die Burschen­schaft „Marko-Ger­ma­nia“. Dahin­ter steckt ein altes Dreieck von Iden­titären, Burschen­schaften und FPÖ. Weit­er…

Die „Aula“ und die Republik Österreich – eine Chronique scandaleuse

Duswald als Stammautor bei "Die Aula"

Das öster­re­ichis­che Strafrecht ken­nt ein „Ver­schlechterungsver­bot“. Das ver­hin­dert die Neuaufrol­lung eines Prozess­es gegen die „Aula“, obwohl ein Urteil des Europäis­chen Gericht­shofs für Men­schen­rechte (EGMR) genau das ermöglichen sollte. Es ist der vor­läu­fige End­punkt ein­er Chronique scan­daleuse. Weit­er…

Die Identitären: kriminell, bewaffnet und mit Blaustich

Delikte der rechtskräftig verurteilten Identitären (Screenshot ZiB 2, 11.4.19)

Die Infor­ma­tio­nen über die Iden­titären, die nun Stück für Stück an die Öffentlichkeit gespült wer­den, haben es in sich, bestäti­gen jedoch alles, was schon vorher (ten­den­ziell) bekan­nt war: Die Iden­titären sind das Gegen­teil von dem, was etwa Heinz-Chris­t­ian Stra­che meinte, als er sie blauäugig als friedliche, nicht-linke zivilge­sellschaftliche Ini­tia­tive tätschelte. Den neuen Veröf­fentlichun­gen nach han­delt es sich bei den Iden­titären um eine Vere­ini­gung mit hohem Krim­i­nal­itäts- und Gefahren­po­ten­tial. Die als iden­titäre Mit­glieder geouteten FPÖ-Funk­tionärIn­nen reagieren aber so: Keine Ahnung, ganz sich­er nicht, eine Frech­heit …  Weit­er…

Von „stopptdielinken.at” bis „rechtsextremismus.at” – ein Verlag auf Domain-Einkaufstour

Google Trends "Asylindustrie" mit Spitze September 2015

Was haben die Domains „rechtsextremismus.at“ und „asylindustrie.at“ gemein­sam? Auf den ersten Blick kön­nten sie aus unter­schiedlichen poli­tis­chen Rich­tun­gen kom­men. Aber: Sie gehören mit zig anderen Domains einem einzi­gen Inhab­er, und den ken­nen wir sehr gut, denn der kommt aus der sehr recht­en Ecke und würde auf ein­er Web­site „rechtsextremismus.at“ eine promi­nente Rolle spie­len. Weit­er…

Verhetzung (IV): Anklage eines freiheitlichen Akademikers

Im August des Vor­jahres wur­den die Vorstel­lun­gen des Frei­heitlichen Akademik­erver­ban­des (FAV) Salzburg über Massen­ab­schiebun­gen und Arbeit­slager pub­lik. Dazu auch noch die ras­sis­tis­chen Aus­las­sun­gen der frei­heitlichen Akademik­er über „Neger“. Die Anzeige des Salzburg­er Lan­desamtes für Ver­fas­sungss­chutz hat jet­zt zu ein­er Anklage gegen den Obmann des FAV Salzburg geführt. Am 23. Mai find­et der Prozess statt. Weit­er…

Heftige Kritik an Entscheidung der Staatsanwaltschaft Graz

Die Kri­tik an dem Ein­stel­lungs­beschluss der Staat­san­waltschaft (STA) Graz, vor allem an dessen Begrün­dung, reißt nicht ab. Neben dem Inter­na­tionalen Dachver­band der Über­leben­den des KZ Mau­thausen haben auch das Mau­thausen-Komi­tee Öster­re­ich (MKÖ) und die Arbeits­ge­mein­schaft der NS-Opfer­ver­bände und Wider­stand­skämpferIn­nen heftige Kri­tik geübt. Weit­er…

Staatsanwaltschaft Graz: Freilassung von KZ-Häftlingen war Belästigung!

Har­ald Walser, Bil­dungssprech­er der Grü­nen, will es jet­zt genau wis­sen. Er hat eine umfan­gre­iche und detail­liert aus­gear­beit­ete par­la­men­tarische Anfrage an Jus­tizmin­is­ter Brand­stet­ter betr­e­f­fend „Skan­dalöse Ein­stel­lungs­be­grün­dung durch Staat­san­waltschaft Graz nach Anzeige der recht­sex­tremen Zeitschrift ‚Aula‘” gerichtet. Es geht um einen wider­lichen Beitrag des ‚Aula‘-Schreibers Fred Duswald. Weit­er…

SOS Mitmensch: FPÖ unterstützt antisemitische Publikation mit Inseraten

Wien (OTS) — SOS Mit­men­sch übt scharfe Kri­tik an der Unter­stützung der FPÖ für die Zeitschrift „Aula“. In der Dezem­ber­aus­gabe der „Aula“ scheinen gle­ich mehrere FPÖ-Inser­ate auf. In der gle­ichen Aus­gabe wit­tert ein Autor eine „Judaisierung der Welt”. An ander­er Stelle wird in der Zeitschrift vor „Rassen­ver­mis­chung“ gewarnt. Weit­er…

Freiheitliche Akademiker: Demokratie ist pfui!

Der Frei­heitliche Akademik­erver­band (FAV) Salzburg hat sich wieder ein­mal ein­schlägig betätigt. Nach dem Abschiebe­plan mit Arbeit­slagern für Flüchtlinge und Zuwan­der­er äußern sie sich jet­zt gegen die Demokratie, hat Har­ald Walser, Bil­dungssprech­er der Grü­nen, ent­deckt. Und noch was hat er her­aus­ge­fun­den: Die immer wieder behauptete Dis­tanz von FAV und FPÖ gibt es nur am Papi­er. In Wirk­lichkeit resi­diert der FAV, jeden­falls der Wiener, im Büro der FPÖ. Siehe auch: Der Stan­dard, Die Demokratie und ihre Unordnung

Kaum Distanz zwischen FAV und FPÖ

Der Frei­heitliche Akademik­erver­band (FAV) Salzburg ist wieder ein­mal ein­schlägig aufge­fall­en. Mit der Forderung nach Arbeit­slagern, in die nicht nur Flüchtlinge, son­dern auch (arbeit­slose) Zuwan­der­er eingewiesen wer­den sollen. Der mehrphasige Abschiebe­plan ist nicht neu. In vie­len Punk­ten ist er eng ver­wandt mit dem Abschiebekonzept, das bei der FPÖ Land­straße im Juni aufge­taucht ist. Die Dis­tanzierung der FPÖ ist wenig glaub­haft. Weit­er…