Filter Schlagwort: Weite Welt

Wochenendarbeit für steirische Neonazis

Am Wochenende 26./27.6. 2010 haben einige steirische Facebook-User ihre Profile verändert. Auslöser war die Schlägerei, die einige Neonazis am 23.6. beim Public Viewing am Karmeliterplatz in Graz angezettelt und unter diversen einschlägigen Rufen mit einer Körperverletzung und ihrer Flucht beendet haben. Einer der vermutlich Beteiligten, H.P.A., hat nach seiner Ausnüchterung seine Pinnwand und seine Kontakte… Weiter »

Bücher zum Thema Rechtsextremismus

Bibliothek von unten – Neueinkäufe Rechtsextrem. Symbole, Codes, Musik, Gesetze, Organisationen. Christa Bauer, Willi Mernyi; Verlag des Österreichischen Gewerkschaftsbundes, 2010. ISBN 9783703514333 Die Neue Rechte und der Neorassismus. Ines Aftenberger; Grazer Universitätsverlag – Leykam – Karl-Franzens-Universität Graz, 2007. ISBN 9783701100880 Autonome Nationalisten. Die Modernisierung neofaschistischer Jugendkultur. Jürgen Peters, Christoph Schulze; Unrast, 2009. ISBN 9783897711013

Kein Auftritt von „Kategorie C“ in Österreich!

Übernommen von: alpen-dodel.info Pech für die VeranstalterInnen des Konzertes der deutschen Band „Kategorie C“ in Österreich: Die Gruppe, die dem Hooligan-Milieu und der rechtsextremen bis neonazistischen Szene sehr nahe steht (mehr dazu siehe hier) sollte plangemäß gestern Abend in Henndorf bei Salzburg auftreten. Ursprünglich war das Konzert bereits für den 22. Mai im bayrischen Ruhpolding… Weiter »

Neonazi-Übergriff: Kogler griff ein und dankt heute weiteren Besuchern für Zivilcourage

Quelle: steiermark.gruene.at 24.06.2010 15:56 Grünen-Landtagsspitzenkandidat Werner Kogler stellte sich Neonazi-Übergriffen entgegen. In einem Pressegespräch heute Nachmittag gab nun der Grüne Landtagsspitzenkandidat Werner Kogler seine Wahrnehmung der gestrigen Neonazi-Übergriffe beim Public Viewing im Pfauengarten wieder. „Zu Beginn der zweiten Halbzeit des Spiels Deutschland gegen Ghana beobachtete ich gemeinsam mit einem Parteimitarbeiter, dass an einem nahen Tisch… Weiter »

Graz: Neonazis stänkern und schlägern – Jochbeinbruch

Beim WM- Public Viewing nahe dem Grazer Karmeliterplatz haben gestern, am 23.6.2010 während des Fussballspiels Deutschland –Ghana Neonazis Nazisprüche von sich gegeben und andere ZuseherInnen angestänkert .

„die kriminelle Freiheitliche Partei Österreichs“

Vorsitzender GR Mag Thomas Reindl: Zum Wort gemeldet ist der Herr StR Ellensohn. Ich erteile es ihm. StR David Ellensohn: Herr Vorsitzender! Meine Damen und Herren! Heute hat es – Wahlkampf hin oder her – von der Bank der GRÜNEN auch Applaus für Bgm Häupl gegeben (GR Dr Herbert Madejski: Auch von uns! Auch von… Weiter »

WKR-Ball: Geselliges Treffen mit Neonazis und Antisemiten

Der Wiener Korporationsball ist vielleicht – laut Eigenwerbung – der größte Studentenball der Welt (wenn man die Altersgrenze für StudentInnen bis 90 Jahre anhebt), er ist mit Sicherheit aber das größte gesellschaftliche Ereignis für Rechtsextreme aus aller Herren Länder. Nur in Österreich können an einem der nobelsten Orte der Republik, in der Wiener Hofburg, nicht… Weiter »

Ein Ku Klux Klan-Führer und Holocaust- Leugner lebt in Österreich!

Der US-Bürger David Ernest Duke, ein ehemaliger Ku Klux-Klan- Führer und antisemitischer bzw. neonazistischer Agitator, prominenter Teilnehmer an der Holocaust-Leugner Konferenz in Teheran, wurde am 24.4.09 in Prag verhaftet und nach der Auflage, das Land sofort zu verlassen, wieder freigelassen. Duke war auf Einladung der Neonazi-Gruppe „Narodni Odpor“(Nationaler Widerstand) , deren Gesellen ihn auch bewachten,… Weiter »

Gewalttätige Neonazis in Deutschland

[youtube 8fitl4ARpIc] Eine Demonstration in Schwerin (Deutschland) gegen die NPD eskaliert, als Neonazis aus einem Szeneshop die Demonstration mit Baseballschlägern angreifen wollen.

Die Verharmloser vom BVT

Die Verfassungsschutzberichte des BMI muss man querlesen. Hinter den einlullenden Versicherungen der Verfassungsschützer, dass die Aktivitäten der rechtsextremen Szene keine Veränderungen zum jeweiligen Vorjahr zeigten, verbergen sich dramatische Veränderungen. Im neuen Verfassungsschutzbericht 2010 (für das Jahr 2009) heißt es zur Gesamteinschätzung der rechtsextremen Szene: „Die Agitationen des in Partei- und Vereinsform organisierten ideologisch motivierten Rechtsextremismus… Weiter »