Filter Schlagwort: Weite Welt

Anschläge auf Einrichtungen für AsylwerberInnen und MigrantInnen häufen sich

Der Sprengstoffanschlag auf das Asylheim der Caritas in Graz war offenbar nicht der erste Anschlag auf dieses Heim . Die Unterkunft, die im Jahr 2006 eröffnet und zunächst nur für männliche Asylwerber geführt wurde, soll schon einmal Ziel eines Anschlags gewesen sein. Diesmal wurde der Anschlag allerdings mittels Sprengstoff ausgeführt. Das Klima rund um den… Weiter »

Neonazischutz für FPÖ?

Über Gregor T., sein Engagement für die AFP, Gottfried Küssel und Felix Budin. Ein Beitrag vom Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW):

BRD: Hausdurchsuchungen bei HNG

Mit Hausdurchsuchungen in neun Bundesländern bei rund 30 Personen ging das deutsche Innenministerium heute, am 7.9. gegen die „Hilfsorganisation für nationale politische Gefangene“ (HNG) vor.

Neonaziüberfall auf SJ-Lokal

In der Nacht vom Montag auf Dienstag kam es zu einer Nazi-Attacke auf ein Lokal der Sozialistischen Jugend.

BRD: Vor 30 Jahren Terroranschlag am Oktoberfest

Hoffmanns Österreich-Connection: Schimanek Am 26. September jährt sich der blutigste Terroranschlag, den die BRD in der Nachkriegsgeschichte erlebt hat. Das Resultat einer Bombe waren 13 Tote und mehr als 200 Verletzte beim Münchner Oktoberfest am 26.9.1980. (Quelle APA, 7.9.2010)

Blood & Honour-Bube als FPÖ-Ordner?

Er tauchte ja schon gelegentlich bei FPÖ-Veranstaltungen oder Aufmärschen auf, an denen auch FPÖ- oder RFJ-Mitglieder beteiligt waren. Zumeist in einschlägiger Adjustierung. Diesmal hat sich Gregor T. aber eindeutig verbessert. Wie das „profil“ in seiner jüngsten Ausgabe Nr. 36 (6.9.2010) unter dem Titel „Kellernazis in Stammersdorf“ berichtete, fungierte der Mitbegründer von „Blood & Honour“ in… Weiter »

Datenklau von Alpen-Donau?

Ein Kommentar zur FPÖ und alpen-donau.info: Datenklau von Alpen-Donau? Der Schweizer Alexander Segert, der für die FPÖ Steiermark das hetzerische Moschee-Baba-Spiel entwickelt hat, spricht von „widerrechtlichem Datenklau“, weil die Neonazis von Alpen-Donau das Spiel auf ihrer Seite seit Sonntag anbieten. Seine Firma, so Segert, habe bereits rechtliche Schritte gegen den Provider von Alpen-Donau in den… Weiter »

Küssel, der „Nationale Antikriegstag“ und das Verbot wegen Sprengsätzen

Heute wurde bekannt, dass die Polizei den Aufmarsch von Neonazis verboten hat. Die Polizei geht von einem „nicht kalkulierbaren Risiko […]bis hin zur Lebensgefahr“ aus. Begründet wird das mit einer Festnahme eines Neonazis aus Achen, der in der „Kameradschaft Aachener Land“ aktiv ist und mehrere Sprengsätze gebaut haben soll. Ein Teil der Sprengsätze wurden bei… Weiter »