Filter nach Kategorien
Filter nach Schlagworten
Filter nach Inhaltstyp
Schlagworte
Beiträge
Medien

Filter Schlagwort: Weite Welt

Bulgarische Rechtsextreme als EU-Partner von FPÖ und AfD

Die bul­ga­ri­sche Par­tei „Vaz­razhda­ne“ ist rechts­extrem, Putin-freund­lich und macht sogar mit gewalt­tä­ti­gen Aktio­nen von sich reden. Bald dürf­te sie Frak­ti­ons­part­ne­rin von FPÖ und AfD im EU-Par­la­ment wer­den. Wei­ter…

Das „Pech” des Herbert Fritz

Herbert Fritz (mit roter Kappe) bei einer Demonstration der Identitären in Wien 2021 (Foto: Markus Sulzbacher https://x.com/msulzbacher/status/1706280539794047110?s=20)

Gut gelaunt gab der aus einem afgha­ni­schen Gefäng­nis frei­ge­las­se­ne 84-jäh­ri­ge Neo­na­zi Her­bert Fritz bereits in Doha (Katar) und bei sei­ner Ankunft in Wien Inter­views. Sei­ne Ver­haf­tung in Afgha­ni­stan sei „Pech” gewe­sen. Er wol­le wie­der ins Land rei­sen, war sei­ne ers­te Reak­ti­on – die er aller­dings weni­ge Stun­den spä­ter modifizierte.
Wei­ter…

Neonazi-Aufmärsche in Budapest, Dresden, Sofia

Neonazi-Aufmärsche in Budapest, Dresden & Sofia 2024 (v.l.n.r.: Foto 1: Theo Winkler, Foto 2: Screenshot Video "Endstation Rechts", Foto 3: Screenshot Video "democ"

Im Febru­ar haben Neo­na­zis tra­di­tio­nell ein dich­tes Pro­gramm, im heu­ri­gen Jahr muss­ten sie sich auf­grund einer Ter­min­kol­li­si­on zwi­schen Buda­pest mit dem uneh­ren­haf­ten „Tag der Ehre“ und Dres­den, wo all­jähr­lich die Nie­der­la­ge von Nazi-Deutsch­land beweint wird, ent­schei­den. Den Abschluss der Neo­na­zi-Auf­mär­sche bil­det tra­di­tio­nell Sofia, wo der NS-Kol­la­bo­ra­teur Hris­to Lukov hoch­ge­hal­ten wird. Öster­rei­cher sind fast immer anzu­tref­fen. Wei­ter…

Psychologie des Rechtsextremismus – Identität als Irrlicht.

Stacheldrahtzaun (pixabay zclionwy)

In einem Gast­bei­trag für „Stoppt die Rech­ten“ zer­pflückt der Sozi­al­psy­cho­lo­ge Klaus Otto­mey­er das rechts­extre­me Kon­zept von Iden­ti­tät. Es gefähr­de nicht nur die Demo­kra­tie, son­dern auch die Gesund­heit von Men­schen. Wei­ter…

Begnadigungsskandal offenbart Verlogenheit des Orbán-Regimes

Die Begna­di­gung eines Man­nes, der über Jah­re hin­weg sexu­el­len Miss­brauch in einem Kin­der­heim ermög­lich­te, setzt das unga­ri­sche Regime unter Druck. Zudem zeigt der Skan­dal auf, was pas­siert, wenn rech­te Dem­ago­gen an die Macht kom­men. Dazu passt: Die hie­si­ge Orbán-Fan­ge­mein­de schweigt.
Wei­ter…

Rückblick KW 5 & 6 (Teil II)

Rückblick

Ein Wie­ner Imam ruft zum Mord an Juden und Jüdin­nen auf, ein Neo­na­zi der Feu­er­krieg Divi­si­on“ darf nach einem Bes­se­rungs­ge­löb­nis die U‑Haft ver­las­sen, und eine jour­na­lis­ti­sche Under­co­ver­re­cher­che in Deutsch­land zeigt auf, wie rechts­extrem die AfD-Jugend­or­ga­ni­sa­ti­on ist. Wei­ter…

Rückblick KW 4/24 (II)

Zwei Neo­na­zis wur­den ver­haf­tet, ein alt­ge­dien­ter Blau­er wur­de beim anti­se­mi­ti­schen Ver­schwö­rung­s­chwur­beln beob­ach­tet, ein Kärnt­ner Arzt blickt Kon­se­quen­zen für sei­nen Besuch in Pots­dam ent­ge­gen. Außer­dem ein Grund zu fei­ern: Ein völ­ki­scher Män­ner­bund ist Geschich­te. Wei­ter…

„Freilich“ identitär: Das unscheinbare „Sellner-Fanmagazin“

SOS-Mit­mensch skan­da­li­siert zurecht die Nähe von FPÖ und AfD zu dem rechts­extre­men Maga­zin „Info-Direkt“. Das­sel­be müss­te auch für „Frei­lich“ gel­ten: Das Aula-Nach­fol­ge­ma­ga­zin ist ein wah­res Sam­mel­be­cken für Neo­fa­schis­mus der Mar­ke „Iden­ti­tär“, es läuft aber weit­ge­hend unter dem Radar einer kri­ti­schen Öffent­lich­keit. Wei­ter…

Martin Laker – ein Reichsbürger und Holocaustleugner in Sierning

Wer sich mit der recht­se­so­te­ri­schen Sze­ne nicht beschäf­tigt, wird Mar­tin Laker kaum ken­nen. Inner­halb des ein­schlä­gi­gen Milieus genießt er aller­dings einen gewis­sen Bekannt­heits­grad. Laker tourt immer wie­der durch Öster­reich. Ges­tern trat er mit einem „Bewusst­seins Vor­trag“ im ober­ös­ter­rei­chi­schen Sier­ning auf. Wei­ter…