Filter Schlagwort: Weite Welt

Rechtsextremer mit Neonazi-Kontakten als Security beim BVT-U-Ausschuss

Österreicher in Ostritz (13.10.18) mit alpen-donau.info-Shirts (© pixelarchiv.org)

Die Geschichte hat es in sich: Wie Der Standard heute berichtet, war ein Rechtsextremer als Security im BVT-U-Ausschuss eingeteilt, der engste Kontakte zu den Identitären und Neonazi-Kreisen pflegt. Noch verschärfender: Der Mann saß ebenfalls im Medienraum, konnte also nicht nur beim U-Ausschuss live dabei sein, sondern auch den dort anwesenden JournalistInnen quasi über die Schulter… Weiter »

Rechter Terror in Europa (I)

Die beim Verdächtigen S. gefundenen Waffen

Eigentlich sollte hier nur ein Bericht über das geplante Attentat auf Frankreichs Staatspräsident Macron erscheinen, das eine rechte Gruppe ausführen wollte. Bei der Recherche mussten wir feststellen, dass allein im letzten Jahr rechter Terror in Frankreich schon mehrfach in Erscheinung getreten ist. In ominösen klandestinen Strukturen, die scheinbar aus dem Nichts entstanden sind. Dann gab… Weiter »

Gratiskuren für muslimische Paare?

Im Antrag wird nicht nach der Religionszugehörigkeit gefragt

Die Lüge hat schon einen langen Bart. Seit Jahren kursiert über diverse Kanäle (Mail, soziale Netzwerke), dass österreichische Krankenkassen den Ehemännern von muslimischen Frauen auf Kur automatisch und gratis ebenfalls ein Kuraufenthalt bezahlt würde. Wir haben das 2015 widerlegt, mimikama schrieb 2017 und zitierte dazu die oö. Gebietskrankenkasse, die scharf dementierte. Jetzt wird die Hetzlüge… Weiter »

Wochenschau KW 44

Ein Like von Josef B. für den Hinweis, die "88" auf seinem Autokennzeichen sei ein Gruß an Adolf

Die FPÖ Henndorf/Wallersee gerät zunehmend in die Bredouille. Letzte Woche wurde bekannt, dass gegen sechs Personen, darunter einige aus der FPÖ bzw. dem FPÖ-Umfeld wegen des Verdachts auf Wiederbetätigung ermittelt wird. Die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt ist nun mit Nazi-Bildern auf den Handys von zwei BVT-Mitarbeitern beschäftigt. Die Frage, die sich dabei stellt: Ist das ein… Weiter »

Wochenschau KW 42

Banner Fa. Beissmann in Retz (© privat)

Viel Kärnten gibt’s in unserer Rückschau auf die letzte Woche: mehrere Nazi-Schmieraktionen und der Nachklang zu Josef Winklers Festrede anlässlich „500 Jahre Klagenfurt“, die der FPÖ gar nicht gefallen hat. In Graz sorgen 14 Mitglieder aus der Staatsverweigererszene für kuriose Momente vor Gericht, und kurios war auch ein Schlafzimmerwandschmuck eines Salzburger Ex-Ehepaars: ein selbstgebasteltes Aquarell… Weiter »

Wochenschau KW 37

Posting FPÖ-Vöcklamarkt

Eine Reihe von Wiederbetätigungsprozessen gegen Personen mit Vorlieben zu Hitler- und anderen NS-Motiven, zwei Prozesse in Korneuburg wegen Verhetzung, zwei Absagen von rechtsextremen Veranstaltungen (Donau-Kreuzfahrt und Ulrichsberg-Treffen), eine Nazi-Morddrohung an eine Ottakringer WG und schließlich ein Blut- und Boden-Posting der FPÖ Vöcklamarkt, das kurioserweise zu einem erzwungenen Parteiaustritt im Burgenland führte – das sind einige… Weiter »

Die feigen Gestalten da oben

Screenshot Strache mit Fake-Zitat von Körner

Wenn Strache selbst reimen muss und nicht den Kickl dafür nutzen kann, dann klappt’s nicht. Aber nicht nur aus diesem Grund sollte er das Spottgedicht, das Theodor Körner zugeschrieben wird, endlich von seiner Facebook-Seite entfernen und alle Fans, die von ihm oder aus anderen Quellen die Reime geteilt haben, warnen: Achtung, die Verse stammen nicht… Weiter »

Wochenschau KW 36

Es ist inzwischen schon sehr zeitaufwändig, jene Ereignisse und Aktivitäten aufzulisten, die sich im rechtsextremen Segment innerhalb nur einer Woche abspielen und über die wir nicht in gesonderten Beiträgen berichten. Neben Prozessen – in der letzten Woche u.a. wegen Wiederbetätigung in Wiener Neustadt und wegen Hetzpostings gegen den Tullner Bürgermeister – erleben wir immer häufiger… Weiter »

Zur österreichischen Chemnitz-Berichterstattung – eine Medienkritik

Neonazi Chemnitz 27.8.18 (mit Hitlergruß und Quarzhandschuh)

Was war das nun in Chemnitz? Gehen wir nach den österreichischen Medien, waren die pogromartigen, neonazistisch dominierten Ausschreitungen vorwiegend etwas, was „rechte“, „rechtsradikale“, „rechtspopulistische“ und sehr viel seltener „neonazistische“ Gruppierungen veranstalteten. Während bereits am Sonntag (26.8.) in den Sozialen Medien – vor allem auf Twitter – sehr schnell erschreckende Bilder und Videos aus Chemnitz auftauchten… Weiter »

Die Europäische Aktion (Teil 2): Die alten Neonazis und die jungen

die militant neonazistische MNA (Magyar Nemzeti Arcvonal/Ungarische Nationale Front)

Gegen den am 10. August nach 19 Monaten Untersuchungshaft verstorbenen Neonazi und Landesleiter der Europäischen Aktion (EA), Hans Berger, wurde wegen Wiederbetätigung nach § 3 a und 3h ermittelt. Was bedeutet sein Tod für die Ermittlungen? Schließlich gibt es noch weitere sieben Personen, die im Verdacht stehen, eine „europäische Befreiungsarmee“ vorbereitet zu haben: in einem… Weiter »