Filter Schlagwort: Ort

Neonazis von „Revolution Chemnitz“ vor Gericht

Ziemlich genau vor einem Jahr wurde die Neonazi-Gruppe „Revolution Chemnitz“ von der Exekutive ausgehoben und in Haft genommen, knapp vor einem für den 3. Oktober 2018 (Tag der deutschen Einheit) geplanten Anschlag. Gegen acht Personen wurde von der Bundesanwaltschaft wegen des Verdachts der Bildung einer rechtsterroristischen Vereinigung ermittelt. Seit 30. September 2019 stehen die Neonazis… Weiter »

Das Konzept von Rasse ist Rassismus

Mit den von uns initiierten Recherchen zu und der Kritik an der rassistischen Bachelor-Arbeit an der Fachhochschule Joanneum Graz haben wir einiges in Bewegung bringen können. Das betrifft aber nur die Hochschulen. Solange Rassismus etwa in der Programmatik der FPÖ fest verankert bleibt , gibt es noch genug zu tun. Jetzt haben WissenschafterInnen eine Erklärung… Weiter »

Wochenschau KW 39/19

Ja, wir sind im Verzug mit unseren Wochenschauen – sorry! Ja sicher, wir werden die versäumten Wochenschauen nachholen. Wer sonst soll das machen? Aber wir müssen seit Wochen im Notprogramm-Modus arbeiten. Derzeit haben wir einfach nicht die Ressourcen (personell und finanziell), um alle unsere Aktivitäten und Recherchen so zu betreiben, wie wir uns das gerne… Weiter »

FPÖ: höchstens ein blauer Hofstaat

Inzwischen zieht die Spendenaffäre in der FPÖ bereits weitere Kreise, hauptbetroffen bleibt derweilen aber die FPÖ Wien. Von „Schockstarre“ ist da die Rede, von „Gerüchten“ um das Spesenkonto des Ex-Parteichefs Strache, die schon länger kursiert seien, vom „Zittern“, dass bei möglichen Straf- und Rückzahlungen öffentlicher Förderungen ein finanzielles Desaster drohen könnte. Mag alles sein. Wer… Weiter »

FPÖ: Lüge, Verrat und Wut

In der FPÖ geht es rund. Während sich einige Funktionäre nur mehr mühsam zurückhalten, macht der Ex-Vorsitzende Strache, der im Zentrum der neuen Spesenaffäre bzw. einer anonymen Anzeige steht, unverdrossen weiter auf Opfer. Während der neue Vorsitzende Hofer noch Einheit simuliert, unterstützen blaue Hardliner mittlerweile ganz offen Kickl mit einem Vorzugsstimmenwahlkampf. Wir haben uns in… Weiter »

Der König aller Einzelfälle

Wer hätte das so schnell für möglich gehalten? Wenige Tage nachdem das Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ) seine neue, mittlerweile dritte Liste von blauen Einzelfällen („Die FPÖ und der Rechtsextremismus. Viele Einzelfälle = Ein Muster“) veröffentlicht hat, poppt der König aller Einzelfälle mit einer Wucht auf, dass es einem den Atem verschlagen könnte. Dem „Einzelfall“ Strache… Weiter »

Der „Common Sense“ der FPÖ

Screenshot ZiB2 (23.9.19): aus der anonymen Anzeige gegen Strache udn die FPÖ

Jetzt ist schon wieder was passiert. Wolf Haas sollte ein Buch über die FPÖ schreiben, er könnte aus dem Vollen schöpfen angesichts dessen, was beinahe im Tagesrhythmus über die FPÖ publik wird. Gestern am Menü: Schwere Vorwürfe gegen Ex-Vizekanzler und Ex-Parteiobmann Strache. Er soll sich aus dem Spesentopf der Partei schamlos bedient haben. In illegaler… Weiter »

Würmer in der Nase

Reinhard Teufel im niederösterr. Landtag

Als Altkanzler Kurz vor wenigen Tagen dem FPÖ-Obmann Norbert Hofer süffisant vorhielt, dass er es war, der Hofer über Ibiza informierte und nicht Strache, da war dessen Traumatisierung kurz erkennbar. Als Hofer jetzt am Samstag von seinem frisch erworbenen Durchgriffsrecht Gebrauch machte und den FPÖ-Klubobmann im NÖ-Landtag suspendierte, weil der zu Hitlers Geburtstag Glückwünsche versandte,… Weiter »

Die Geste am Fenster (Teil 1)

Neben dem Wiederbetätigungsprozess gegen Franz Radl, der mit einem erstaunlich milden Urteil von sechs Monaten bedingt (nicht rechtskräftig) vorläufig endete, fand am Landesgericht Wien am 19.9.19 noch ein zweiter Prozess statt, der allerdings nur indirekt mit Wiederbetätigung zu tun hatte. Karl Öllinger, Redakteur von „Stoppt die Rechten“, wurde von Frederick Rösch wegen übler Nachrede nach… Weiter »

Mauthausen Komitee befragte Parteichefs zu Koalition mit FPÖ

Pressemeldung MKÖ vom 18.09.2019: ====================================================================== Mauthausen Komitee befragte Parteichefs zu Koalition mit FPÖ: Vier klare Nein, nur Kurz laviert ====================================================================== Das Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ) hat in der Vorwoche den Parteivorsitzenden von ÖVP, SPÖ, Grünen, NEOS und Liste Jetzt die neue Dokumentation „Viele Einzelfälle = Ein Muster“ geschickt. Die Dokumentation behandelt die rechtsextremen, rassistischen und antisemitischen… Weiter »