• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Tirol

Lienz (Osttirol): Prügelattacke, rassistische Beschimpfungen und Anzeige für das Opfer

„Scheiß Neger, hör auf, unsere öster­re­ichis­chen Frauen zu ver­führen!“, beschimpfte eine junge Frau einen 20-jähri­gen Öster­re­ich­er, dessen Mut­ter aus Afri­ka stammt, in einem Nacht­lokal der Lien­z­er Innen­stadt. Der 20-Jährige fragte sie, was er ihr denn getan habe, dass sie ihn so beschimpfe. Darauf schüt­tete ihm die Frau ein Glas Bier ins Gesicht. Der Begleit­er der Frau zog sich seine Jacke aus und schlug auf den 20-Jähri­gen ein, bis er am Boden lag: „Dann trat mir die Frau gegen den Kopf.“ Von den anderen Gästen im Lokal schritt nie­mand ein. Weit­er…

Kufstein (Tirol): Brandanschlag auf Gebetsraum aufgeklärt

In der Nacht auf Son­ntag, 16. Jän­ner 2011 wurde der Gebet­sraum der islamis­chen Gemein­schaft in Kuf­stein Ziel eines Bran­dan­schlags. Mit einem Molo­tow-Cock­tail ver­sucht­en zunächst unbekan­nte Täter, die Ein­gangstür zum Gebet­sraum in Brand zu set­zen. Auch bei ein­er zweit­en Tür ver­sucht­en sich die Täter – in bei­den Fällen allerd­ings weit­ge­hend erfol­g­los. Weit­er…

Hall (Tirol): SS-Mann begutachtete SA-Mann

Die Ent­deck­ung von 220 Gräbern auf dem Gelände des Kranken­haus­es Hall/Tirol Anfang Jän­ner dieses Jahres wird hof­fentlich nicht nur die His­torik­er weit­er beschäfti­gen. Zu klären sind nicht nur die Namen der Toten und die Gründe für ihren Tod, son­dern etwa auch die Frage, was die Tirol­er Lan­desregierung im Jahr 1963 dazu ver­an­lasst hat, einen Akt über die Ver­legung von „Euthanasie”-Opfern aus dem Lan­desarchiv auszuheben und zu ver­nicht­en. Weit­er…

Zirl (Tirol): Das Ende eines Nazi-Klubs

Mit der Neufest­set­zung eines Urteils wegen NS-Wieder­betä­ti­gung diese Woche ging die rechtliche Aufar­beitung der Neon­azi-Aktiv­itäten von Zirl durch die Gerichte vor­läu­fig zu Ende. Der Ober­ste Gericht­shof (OGH) hat­te das Urteil gegen den Rädels­führer des Neon­azi-Klubs von Zirl wegen man­gel­hafter Fragestel­lung aufge­hoben. Am 21.12. musste sich der Neon­azi deshalb neuer­lich vor einem Schwurg­ericht in Inns­bruck ver­ant­worten und wurde zu 3.000 Euro Geld­strafe (vorher 6.000 €) und 15 Monat­en bed­ingter Haft (vorher eben­falls 15 Monate) verurteilt. Das Urteil ist noch nicht recht­skräftig. Weit­er…

Innsbruck: Brutaler Racheakt von Neonazis

In der Nacht zum Son­ntag, 5.12., kam es vor ein­er Diskothek im Inns­bruck­er Stadt­teil Wilten zu ein­er bru­tal­en Attacke auf ein Ehep­aar. Fünf zunächst unbekan­nte Burschen haben gegen 5 Uhr den 28-jähri­gen Mann und die 27-jährige Frau attack­iert, zu Boden geschla­gen und schw­er ver­let­zt. Weit­er…

Alpen-Nazis: Die Souveränität am Christkindlmarkt, „geheime“ und FPÖ-Quellen

Das ist so richtig nach dem Geschmack der Alpen-Donau-Nazis: „Doku­menten (diese liegen uns voll­ständig und unzen­siert vor), die uns aus Kreisen des Innen­min­is­teri­ums zuge­spielt wur­den, ent­nehmen wir fol­gen­des.“ Es fol­gt das Fak­sim­i­le eines Recht­shil­feer­suchens der Staat­san­waltschaft Bozen und das Sich­er­stel­lung­spro­tokoll ein­er Haus­durch­suchung in NÖ – die Per­son­a­lia brav geschwärzt. Weit­er…

Innsbruck: Eso ‑Messe mit Antisemitem

Dieses Woch­enende find­et vom 19. ‑21.11. in Inns­bruck die Eso­terik- und Naturheilkunde-Messe statt. Für zehn Euro Ein­tritt kann man sich bei Palm­blatt-Lesun­gen, geistiger Wirbel­säu­len­be­gr­a­di­gung oder son­stigem eso­ter­ischem Schmus vergnü­gen. Der Blick ins Jen­seits darf natür­lich nicht fehlen. Weit­er…

Geheime Konzerte der Rechten

Ein Artikel der „Tirol­er Tageszeitung”:

„Heil Hitler“-Rufe in abgele­ge­nen Lokalen: In Ost­tirol tre­f­fen sich Anhänger der recht­en Szene zu Konz­erten in Hin­terz­im­mern. Weit­er…