Filter nach Kategorien
Filter nach Schlagworten
Filter nach Inhaltstyp
Schlagworte
Beiträge
Medien

Filter Schlagwort: Salzburg

Anschläge auf Asyleinrichtungen: Das politische Klima bestimmt die Häufigkeit

Der Spreng­stoff­an­schlag auf das Asyl­heim der Cari­tas in Graz war nicht der ers­te Anschlag auf die­ses Heim. Die Unter­kunft, die im Jahr 2006 eröff­net und zunächst nur für männ­li­che Asyl­wer­ber geführt wur­de, war schon mehr­fach Ziel von Anschlä­gen (mit Böl­lern) und Dro­hun­gen. Dies­mal wur­de der Anschlag aller­dings mit­tels Spreng­stoff aus­ge­führt. Das Kli­ma rund um den Anschlag war seit Wochen geprägt durch die het­ze­ri­schen Atta­cken der FPÖ auf Mus­li­me („Moschee-Baba-Spiel“) im lau­fen­den stei­ri­schen Land­tag­wahl­kampf. Wei­ter…

Österreichs Burschenschafter auf dem Vormarsch

Den Pro­test-Auf­ruf „gegen den Weid­ner-Skan­dal“ unter­schrie­ben fast 600 Bur­schen­schaf­ter. Sie pro­tes­tier­ten dage­gen, dass Nor­bert Weid­ner, der „Schrift­lei­ter“ der „Bur­schen­schaft­li­chen Blät­ter“, den NS-Wider­stands­kämp­fer und Theo­lo­gen Diet­rich Bon­hoef­fer als „Lan­des­ver­rä­ter“ bezeich­net hat­te. Bemer­kens­wert: Die öster­rei­chi­schen Bur­schen­schaf­ter pro­tes­tier­ten nicht gegen Weid­ner. Im Kon­flikt zwi­schen Rechts­extre­men und Gemä­ßig­ten ste­hen sie auf der rech­ten Sei­te. Mehr als das: Sie bil­den den har­ten Kern. Wei­ter…

Deutsche Burschenschaft: Wohin des Weges?

Die Stim­mung ist der­zeit nicht gut unter den Bur­schen und Alten Her­ren der Deut­schen Bur­schen­schaft. Nach der Ver­öf­fent­li­chung des Leser­briefs zu Bon­hoef­fer und dem Straf­ver­fah­ren, das gegen den Ver­fas­ser ein­ge­lei­tet wur­de, beschäf­tigt sie nun auch ein neu­er Blog mit dem Titel Quo vadis Buxe, der seit Tagen Internas vom mun­te­ren Trei­ben brau­ner Bur­schen aus­plau­dert. Inter­es­san­tes fin­det sich auch zu Öster­reich. Wei­ter…

Salzburg: Von Zeit zu Zeit

Am 12. April 2012 hat die Exe­ku­ti­ve im Flach­gau Com­pu­ter und Han­dys mit NS-Inhal­ten sicher­ge­stellt und die drei jun­gen Män­ner, bei denen Haus­durch­su­chun­gen statt­fan­den, nach dem NS-Ver­bots­ge­setz ange­zeigt. Sie waren schon offen­sicht­lich schon mehr­mals auf­ge­fal­len. Erst vor weni­gen Wochen hat die Hei­mat­par­tei Öster­reich in Bür­moos ein Tref­fen abge­hal­ten. Wei­ter…

Salzburg: Hitler und Hakenkreuz am Bein

An sei­nem 21. Geburts­tag muss­te ein mehr­fach und auch ein­schlä­gig vor­be­straf­ter Flach­gau­er vor ein Jugend­ge­schwo­re­nen­ge­richt in Salz­burg. Die Ankla­ge warf ihm NS-Wie­der­be­tä­ti­gung vor. Das Urteil war kein Geburts­tags­ge­schenk. Wei­ter…

Salzburg: Ein ÖVP-Mann gegen „zeitgeistorientierte Geschichtsfälschung“

Bernd Huber ist der Büro­lei­ter des Salz­bur­ger Vize­bür­ger­meis­ters Harald Preu­ner (ÖVP). Er hat uns schon ein­mal beschäf­tigt, als er dem ver­stor­be­nen Alt- und Neo­na­zi Hajo Herr­mann einen loben­den Nach­ruf in der Pos­til­le des Salz­bur­ger Kame­rad­schafts­bun­des wid­me­te. Jetzt gibt es wie­der eine Debat­te um Huber. Er hat näm­lich gemein­sam mit Her­bert Hodu­rek 1997 die Publi­ka­ti­on „Ein klei­nes Edel­weiß“ her­aus­ge­ge­ben, in der sich eine Hul­di­gung an den wohl bru­tals­ten Nazi-Gene­ral, Feld­mar­schall Fer­di­nand Schör­ner, befin­det. Wei­ter…

Wels: Die Heimatpartei in den Spuren der NVP

Am Anfang (2007) war die Natio­na­le Volks­par­tei (NVP), die jetzt am Ende ist. Die Salz­bur­ger Grup­pe spal­te­te sich gleich zu Beginn wie­der ab und grün­de­te die Hei­mat­par­tei Öster­reich (HPÖ), die die längs­te Zeit eine bedeu­tungs­lo­se regio­na­le Grup­pe blieb. Nur die Web­site der HPÖ lässt erah­nen, dass die Grup­pe eigent­lich Grö­ße­res mit sich vor­hät­te. Jetzt will die HPÖ das Erbe der NVP antre­ten. Wei­ter…

Braunau (OÖ) Teil II: “Die Jungs aus der Hitlerstadt“

Als vor Wochen rechts­extre­me Akti­vi­tä­ten in Obern­dorf (Salz­burg) bekannt wur­den, wies der Brau­nau­er Bezirks­po­li­zei­kom­man­dant die Ver­mu­tung des Obern­dor­fer Poli­zei­chefs, die Rechts­extre­men kämen aus dem Bezirk Brau­nau, zurück und mein­te, die Poli­zei ken­ne die Grup­pen bzw. die „Ein­zel­nen“ genau. Falls das stim­men soll­te, dann wäre aller­dings zu fra­gen, war­um so wenig dage­gen unter­nom­men wird. Wei­ter…

Braunau (OÖ) Teil I: Hotspot der Neonazis

Podgorschek, Küssel, Magnet, Budin beim Palm-Gedenken 2006 Braunau

In Braunau/Inn hat Hit­ler nur weni­ge Mona­te sei­ner Kind­heit ver­bracht. Sein Geburts­haus ist aber nach wie vor Anzie­hungs­punkt für Neo­na­zi-Pro­zes­sio­nen und- Foto­ak­tio­nen. Die Stadt Brau­nau wehrt sich seit Jah­ren gegen ihre Attrak­ti­on in der rech­ten Sze­ne, die von nah und fern nach Brau­nau pil­gert, doch mitt­ler­wei­le hat sich in Brau­nau und Umge­bung eine beacht­li­che Neo­na­zi-Sze­ne ver­fes­tigt. Wei­ter…

Seekirchen (Salzburg): Silvester mit Hitler

Die Staats­an­walt­schaft Salz­burg ermit­telt gegen einen Unter­neh­mer aus See­kir­chen (42) wegen des Ver­dach­tes der NS-Wie­der­be­tä­ti­gung. Bei einer Sil­ves­ter­fei­er mit Freun­den und Ver­wand­ten in sei­ner Woh­nung war es zum Eklat gekom­men, nach­dem der Mann mit Hit­ler-Reden, Vide­os und Büchern sei­ne ein­schlä­gi­ge Gesin­nung doku­men­tie­ren woll­te. Wei­ter…