• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Oberösterreich

Witikobund : Gauleiter Henleins Nachfolger

Die Mit­glied­schaft im Witikobund ist nicht ein­fach. Zwei Witiko­nen müssen sich für den Anwärter ver­bür­gen, dann kann es klap­pen. Man­fred Haim­buch­n­er, Lan­des­ob­mann der FPÖ-OÖ und Lan­desrat, hat es geschafft. Wie die Tageszeitung „Öster­re­ich“ berichtet, ist Haim­buch­n­er sog­ar stel­lvertre­tender Vor­sitzen­der des Witikobun­des Öster­re­ich. Weit­er…

Die Freiheitlichen, ihre Wandlungen und Spaltungen (I): Königskobras, Vatermörder, Blitzdrähte und ehemalige Naziführer

Die heutige FPÖ hat nicht nur eine bewegte Ver­gan­gen­heit, son­dern auch eine solche Gegen­wart. In mehreren Bun­deslän­dern gibt es Rich­tungskämpfe, Intri­gen, Auss­chlüsse und Neu­grün­dun­gen. Das Bild ein­er geein­ten und starken Partei ist eine Schimäre, die mit den Zustän­den in der FPÖ manch­mal nur wenig übere­in­stimmt. Weit­er…

Traun (OÖ): Glatzen-Attacke auf Jugendliche

Vor einem Lokal in Traun (OÖ) kam es in der Nacht von Sam­stag auf Son­ntag zu ein­er Messer­at­tacke auf vier Jugendliche mit Migra­tionsh­in­ter­grund Laut OÖN schließt die Polizei „einen recht­sex­tremen Hin­ter­grund nicht aus“ (OÖN, 1.2.2011). Weit­er…

Ried im Innkreis (OÖ): Die Straße für den Nazi-Dichter

„Mut und Tol­er­anz“ (M.u.T.) nen­nt sich die engagierte Plat­tform aus Ried im Innkreis, die in den let­zten Tagen und Wochen, unter­stützt von Medi­en wie dem Kuri­er (Print-Aus­gabe OÖ, 28.1.2011) die( Um-) Benen­nung ein­er Straße in Ried nach dem Nazi-Poet­en Karl Itzinger the­ma­tisiert. Auch die KPÖ hat die Umbe­nen­nung der Straße gefordert. Weit­er…

Desselbrunn (OÖ) : Objekt 21 untergegangen?

Die Web­seite der Neon­azi-Truppe „Objekt 21“ ist seit eini­gen Tagen offline. Ob das Ver­schwinden nur tem­porär ist oder der Anfang vom Ende, wis­sen wir derzeit noch nicht. Jeden­falls ist das Ver­schwinden erfreulich. Auf Face­book hält Erwin Spindler, Brud­er des Vere­in­sob­manns Manuel Spindler, noch die (ver­waiste) Stel­lung als verklei­de­ter „Objekt 21 Fan“: „So anständi­ge und fre­und­kiche (!) leute find­et man nur sel­ten wie die vom Objekt 21.“ Weit­er…

Liebesgrüße aus Österreich

Seit Jahren reisen sie schon ins große deutsche Land und lassen sich von deutschen Neon­azis und Recht­sex­trem­is­ten als die Abge­sandten des kleinen Ablegers feiern. Hem­ma Tiffn­er und Mar­tin Pfeif­fer waren auch am 15. Jän­ner in Berlin zuge­gen, als dort die NPD ihre Fusions­feier mit der Deutschen Volk­sunion (DVU) und zugle­ich den Wahlkamp­fauf­takt des Berlin­er Lan­desver­ban­des abhielt: „Berlin recht­saußen“ berichtet darüber: blog.schattenbericht.de Weit­er…

Hall (Tirol): SS-Mann begutachtete SA-Mann

Die Ent­deck­ung von 220 Gräbern auf dem Gelände des Kranken­haus­es Hall/Tirol Anfang Jän­ner dieses Jahres wird hof­fentlich nicht nur die His­torik­er weit­er beschäfti­gen. Zu klären sind nicht nur die Namen der Toten und die Gründe für ihren Tod, son­dern etwa auch die Frage, was die Tirol­er Lan­desregierung im Jahr 1963 dazu ver­an­lasst hat, einen Akt über die Ver­legung von „Euthanasie”-Opfern aus dem Lan­desarchiv auszuheben und zu ver­nicht­en. Weit­er…