Filter Schlagwort: Oberösterreich

Braunau/Linz (OÖ): Neonazi verurteilt

Weil er vor zweieinhalb Jahren gemeinsam mit weiteren Kameraden bei einem Konzert der Kommunistischen Jugend Österreichs (KJÖ) in Braunau/Inn die Hakenkreuzfahne gehisst, einschlägige Lieder gesungen und auch den Hitler-Gruß verwendet hatte, ist heute ein mittlerweile 19-Jähriger vom Oberlandesgericht Linz in der Berufungsverhandlung zu 14 Monaten Haft , davon 3 Monate unbedingt, verurteilt worden.

Wien: Der Sturmadler vor dem Absturz

Wer erinnert sich noch an den Jugendbund Sturmadler? Das war die kleine, fein rechtsextreme Truppe, die unter der Anleitung erfahrener deutscher Burschenschafter wie Sebastian Ploner und Martin Pfeil (beide Burschenschaft Olympia) die Kinder und Jugendlichen aus deutschnationalem Elternhaus in die Tugenden völkischer Ordnung einführte.

Ried im Innkreis (OÖ): Hitler-Fotos auf Facebook fallen unter Verbotsgesetz

Ein Oberösterreicher (20), der im Jahr 2009 Fotos von Hitler, von einem Nazi-Reichsadler und von sich selbst in Uniform, mit Gaspistole und beim Hitler-Gruß auf sein Facebook-Profil eingestellt hatte, wurde am Freitag, 4.3., von einem Geschworenengericht in Ried zu 6 Monaten bedingter Haftstrafe und der Auflage einer Bewährungshilfe rechtskräftig verurteilt.

OÖ: Taube Ohren bei der Exekutive

Der „Standard“ beschäftigt sich heute recht ausführlich mit der Exekutive in OÖ und ihren merkwürdig verzögerten Reaktionen, wenn es um braunes Gedankengut geht.

Linz(OÖ): Polizei ignoriert Nazi-Aktion

Unter dem Titel „Rechte Hetze war kein Fall für die Polizei“ berichtet der „Kurier“ in seiner OÖ-Ausgabe vom 26.1.2011 über den vergeblichen Versuch eines Bürgers, die Polizei in Linz zur Sicherstellung von Klebern der „Volkstod“-Nazis zu bewegen.

Osttirol und seine Neonazis II – Kameradschaft Osttirol

Erster Teil: Osttirol und seine Neonazis Die Selbstmorde beflügeln die Osttiroler Nazis – von Trauerphase keine Spur. Im Februar 2002 wird jedenfalls schon fleißig an einer Aktion in Lienz zu Hitlers Geburtstag gebastelt. Im Gästebuch der „Kameradschaft Germania“ des Robert Faller schreibt „Jack“ (Manuel S.) aus Lienz zwei Monate nach den Selbstmorden: