• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Oberösterreich

AFP tagte 2009 im Dölsacher Gemeindesaal!

Bis jet­zt war uns der genaue Tagung­sort für die AFP-Akademie 2009 ja nicht bekan­nt: Die AFP nan­nte Lienz als Tagung­sort. Nach­dem die AFP ihren Bericht über die Tagung 2010 mit einem illus­tra­tiv­en Foto geschmückt hat, wis­sen wir: Die Tagung 2009 fand im Gemein­de­saal von Döl­sach in Ost­tirol statt. Weit­er…

Linz(OÖ): BZÖ-Gemeinderat benutzt braune Leimrute

Die Krise des kap­i­tal­is­tis­chen Wirtschafts-und Finanzsys­tems ver­langt nach Erk­lärun­gen. Einige suchen und find­en sie lei­der in Ver­schwörungs­the­o­rien, in Vari­anten der Frei­wirtschaft­slehre oder in den von dem Nazi Got­tfried Fed­er verkün­de­ten Appell zur Brechung der Zinsknechtschaft.

Was hat das mit dem Linz­er Gemein­der­at und BZÖ (Bünd­nis Zukun­ft Österreich)-Obmann Rein­hard Reiman zu tun? Weit­er…

AFP-Tagung: Sturmfreie Bude für deutschen Neonazi Wuttke

Die AFP-Tagung 2010 fand vom 15.–17.10. in Offenhausen(OÖ) statt, besucht von mehr als 70 Alt- und Neon­azis: wir haben mehrfach darüber berichtet. Nachträglich stellt sich her­aus, dass die Tagung zumin­d­est für einen Ref­er­enten ein angenehmer Rück­zug­sort war.

Roland Wut­tke, der auf der Tagung über die „volk­streue Oppo­si­tion“ bericht­en durfte, kam direkt von ein­er großan­gelegten Razz­ia, die die Polizei im Raum Augs­burg gegen die „Autonomen Nation­al­is­ten Mer­ing“ und die Neon­azi-Truppe “Nationales Augs­burg“ am 14.10.2010 durchge­führt hat­te. Weit­er…

Linz: Nazi-Ramsch im Dorotheum

Das Dorotheum in Linz fand nichts dabei, eine goldge­fasste Kar­tusche mit Nazi-Sym­bol­en zum Verkauf anzu­bi­eten. Erst als es Protest von antifaschis­tis­ch­er Seite gab, wurde der Nazi-Ram­sch von der Home­page ent­fer­nt und wird auch nicht zur Ver­steigerung gebracht. Die Reak­tio­nen auf den Nazi-Ram­sch beze­ich­nete der Leit­er des Linz­er Dorotheums, Wal­ter Sonnberg­er, als „sichtlich über­trieben“: „Viele Men­schen wer­den darüber schmun­zeln und son­st gar nichts“. Der Kuri­er“ berichtet in sein­er heuti­gen Aus­gabe darüber: kurier.at

Wels (OÖ): Nazi-Skins randalieren- ohne Erfolg

Am Woch­enende (15.–17.10), wo die AFP in Offen­hausen tagte und Got­tfried Küs­sel mit Kam­er­aden in Wiener Neustadt ein­schlägig auf­fäl­lig wurde, haben sich auch Nazi-Skins in der Welser Innen­stadt mit ein­er zahlen- und stärkemäßig offen­sichtlich über­lege­nen Gruppe in der Welser Innen­stadt zu prügeln ver­sucht und dabei eine schwere Schlappe ein­steck­en müssen. Weit­er…

Gut vernetzt: Porno – Humer und Ludwig Reinthaler

Seine Home­page ist nicht mehr ganz funk­tion­stüchtig, er selb­st sieht sich schon noch so: Mar­tin Humer, der selb­ster­nan­nte Porno­jäger aus Oberöster­re­ich, wütet noch immer gegen alles, was nach Unzucht, Zer­störung seines Fam­i­lien­mod­ells und ähn­lichem riecht. 

Seine natür­lichen Ver­bün­de­ten find­et er nicht nur bei weit rechts ste­hen­den christlichen Sek­tier­ern und der anti­semi­tis­chen Inter­net­plat­tform „kreuz.net“, son­dern auch bei den „echt­en“ Recht­sex­trem­is­ten, Alt- und Neon­azis. Humer hat deshalb auch die „ 5 jun­gen Leute“ um den Bund Freier Jugend (BFJ), die2008 wegen NS- Wieder­betä­ti­gung vor Gericht standen, in Schutz genom­men. 2006 war Porno-Humer sog­ar bei ein­er Demon­stra­tion des BFJ dabei und verteilte seine Flug­blät­ter. Weit­er…

Offenhausen (OÖ): Brauner Mief (II)

Wie wir schon gestern berichtet haben, hat sich In Offen­hausen am Woch­enende (15.–17.10.) der braune Mief zur 45. Poli­tis­chen Akademie der AFP ver­sam­melt. Einige der Ref­er­enten wie Kon­rad Windisch, Richard Melisch und Johann Jan­iczek waren alt­bekan­nt und abge­lutscht von den zahlre­ichen Refer­at­en, die sie schon auf früheren“Akademien“ gehal­ten haben. Andere – wie etwa der Job­bik-Mann Mar­ton Gyöngyösi – sind aber eine nähere Betra­ch­tung wert. Weit­er…

Alpen Donau und die AFP: Beste Verbindungen

Die Akademie der recht­sex­tremen AFP am Woch­enende in Offen­hausen (OÖ), bei der viele Alt- und Neon­azis aufge­laufen sind, beschäftigt auch die Nazis von Alpen-Donau. Am Rande des „gut besucht­en Tre­f­fens“, das „dank inter­es­san­ter Vorträge“ auch dieses Jahr „ein voller Erfolg“ gewe­sen sei, habe sich ein „unschönes Ereig­nis“ abge­spielt, „das uns von mehreren Seit­en empört zuge­tra­gen wurde“, schreibt alpen-donau.info. Weit­er…

„Leipzig gibt Neonazis keinen Platz”

Während in Öster­re­ich Neon­azis und Recht­sex­treme „nation­al befre­ite Zonen” schaf­fen , in dem sie, wie in Offen­hausen bei der AFP-Akademie geschehen, unlieb­same Per­so­n­en mit Steinen bew­er­fen und attack­ieren und die Polizei, allen voran das LVT Oberöster­re­ich, nichts von dem wichtig­sten Tre­f­fen der heimis­chen recht­sex­trem­istis­chen Szene wusste, schaut es in unserem Nach­bar­land schon anders aus. Weit­er…