Filter Schlagwort: Niederösterreich

Horn (NÖ): Bombenbastler war alter Neonazi

Ein Bombenalarm im Amtsgebäude der Bezirkshauptmannschaft (BH) Horn (NÖ) führte am Mittwoch, 15.12. 2010 zu einer Evakuierung der BH und einem Großeinsatz der Polizei. Von den Experten der Polizei wurde eine aus Gasfeuerzeugen selbstgebastelte Bombe sichergestellt. Der verdächtige Attentäter, ein 76-jähriger Mann, wurde verhaftet und mittlerweile in die Justizanstalt Krems überstellt. Auf ihn wartet ein… Weiter »

Klagenfurt: Die Nazi-Prügler vom Volxhaus

Vier Neonazis sind am 8.11.2009 bei einem Fest im Klagenfurter Volxhaus anwesend. Als der Sänger die Kärntner Landeshymne interpretiert, drehen die Neonazis durch. Sie brüllen „Sieg Heil“, zeigen den Hitler-Gruß, stürmen die Bühne, prügeln den Sänger mit Faustschlägen nieder, bis er bewusstlos am Boden liegt. Auch der Kellner bekommt Schläge ab. Dann flüchten die Neonazis,… Weiter »

Gottfried Küssel (Wien): Schraube locker?

Die Alpen-Nazis von Alpen-Donau geben einem ihrer Granden ausnahmsweise eine persönliche Bühne. Gottfried Küssel darf sich über Rundbrief vom 5.12.2010 an seine KameradInnen wenden. Alpen-Donau berichtet am 8.12. unter dem Titel „Mordanschlag auf Gottfried Küssel“ über einen Vorfall, der sich am 5.12. ereignet haben soll.

Waidhofen/Ybbs (NÖ): Schmierereien aufgeklärt

Mitte November hatten Jugendliche Baustellentafeln, Verkehrszeichen, Mülltonnen, Laternenständer und Hausmauern angeschmiert und dadurch beträchtlichen Sachschaden angerichtet. Die Täter wurden jetzt ermittelt. Weil auch Hakenkreuze geschmiert wurden, wird nicht nur wegen Sachbeschädigung, sondern nach dem Verbotsgesetz angezeigt (NÖN, 7.12.2010)

Bad Fischau (NÖ): Hakenkreuze

Schon am 26.10., dem Nationalfeiertag, hat in Bad Fischau ein bisher unbekannter Täter die Wohnausanlage Ferdinand-Hanusch-Hof und einen Wohnwagen mit Hakenkreuzen und dem Pseudonym „Spraymers“ beschmiert. (NÖN, 1.11.2010)

Neunkirchen (NÖ): Nazi-Schmierer und Vandalen unterwegs

Im Stadtgebiet von Neunkirchen haben bisher unbekannte Täter Anfang November auf Hausfassaden und Autos Graffitis mit Hakenkreuzen und Nazi-Parolen gesprüht. In unmittelbarer Nähe wurden 27 Autos beschädigt, indem die Außenspiegel heruntergerissen oder –getreten wurden. (Kurier, 8.11.2010)

Mödling (NÖ): Wieder Nazi-Schmierereien

Die öffentliche WC-Anlage auf der Rückseite des Alten Rathauses (Schrannenplatz) ist mit Nazi-Parolen beschmiert worden. Zwischen den Parteien im Gemeinderat gab es Anfang November eine Debatte, weil die Schmierereien über mehrere Wochen nicht entfernt wurden. Im Vorjahr gab es ähnliche gelagerte Schmierereien am Kirchenplatz (NÖN, 3.11.2010)

Wiener Neustadt: Marodierendes Freikorps unterwegs

Der Web-Auftritt sagt eigentlich schon alles: wer die Seite des Freikorps Allzeit Getreu ansteuert, wird mit einer Online-Abstimmung empfangen: „Brauchen wir ein islamisches Kulturzentrum in Wiener Neustadt?“. Eine neue rechtsextreme bzw. neonazistisch inspirierte Homepage mit angeschlossener Hooligan-Truppe will sich einen Namen machen.

Alpen-Nazis: Die Souveränität am Christkindlmarkt , „geheime“ und FPÖ-Quellen

Das ist so richtig nach dem Geschmack der Alpen-Nazis von Alpen-Donau: „Dokumenten (diese liegen uns vollständig und unzensiert vor), die uns aus Kreisen des Innenministeriums zugespielt wurden, entnehmen wir folgendes“. Es folgt das Faksimile eines Rechtshilfeersuchens der Staatsanwaltschaft Bozen und das Sicherstellungsprotokoll einer Hausdurchsuchung in NÖ – die Personalia brav geschwärzt.