Filter Schlagwort: Niederösterreich

Faller und Co: Ein erhabenes Dokument der Lächerlichkeit!

Der Auftritt ist von seiner Ästhetik her überwältigend. Auf „YouTube“ ist für die staunende Um- und Nachwelt festgehalten, dass sich in Baden bei Wien sechs desorientiert dreinblickende, geschmacklos gekleidete Männer vor einem Denkmal zusammengefunden haben und – eingedenk ihrer historischen Bedeutung und Rolle – irgendwo vor sich den „Dom des Gedenkens“ suchen, den sie gerade… Weiter »

FPÖ: Keine Ermittlungen, keine Hetzer?

Im Wien-Wahlkampf hatte die FPÖ ein Comic-Heftchen an alle Haushalte verschickt, in dem mit „Sagen aus Wien“ zum Beispiel ein Bub aufgefordert wird, einem Türken, dem „Mustafa“ eine mit der Steinschleuder aufzubrennen.

Österreich – Ungarn, die Rechte und die Pressefreiheit

Der Oberste Gerichtshof (OGH) fand ungewöhnlich scharfe und klare Worte. Der Vorwurf, dass der ORF – Redakteur Eduard Moschitz Beihilfe oder Anstiftung zur Wiederbetätigung geleistet habe, sei „geradezu ein Scherz“ und verwarf das Begehren auf Auslieferung aller weiteren Bänder. Für Harald Vilimsky, den Angstbeisser der FPÖ, ist Österreich damit eine „Bananenrepublik“ geworden: „Ein Skandal, wenn… Weiter »

Horn (NÖ): Bombenbastler war alter Neonazi

Ein Bombenalarm im Amtsgebäude der Bezirkshauptmannschaft (BH) Horn (NÖ) führte am Mittwoch, 15.12. 2010 zu einer Evakuierung der BH und einem Großeinsatz der Polizei. Von den Experten der Polizei wurde eine aus Gasfeuerzeugen selbstgebastelte Bombe sichergestellt. Der verdächtige Attentäter, ein 76-jähriger Mann, wurde verhaftet und mittlerweile in die Justizanstalt Krems überstellt. Auf ihn wartet ein… Weiter »

Klagenfurt: Die Nazi-Prügler vom Volxhaus

Vier Neonazis sind am 8.11.2009 bei einem Fest im Klagenfurter Volxhaus anwesend. Als der Sänger die Kärntner Landeshymne interpretiert, drehen die Neonazis durch. Sie brüllen „Sieg Heil“, zeigen den Hitler-Gruß, stürmen die Bühne, prügeln den Sänger mit Faustschlägen nieder, bis er bewusstlos am Boden liegt. Auch der Kellner bekommt Schläge ab. Dann flüchten die Neonazis,… Weiter »

Gottfried Küssel (Wien): Schraube locker?

Die Alpen-Nazis von Alpen-Donau geben einem ihrer Granden ausnahmsweise eine persönliche Bühne. Gottfried Küssel darf sich über Rundbrief vom 5.12.2010 an seine KameradInnen wenden. Alpen-Donau berichtet am 8.12. unter dem Titel „Mordanschlag auf Gottfried Küssel“ über einen Vorfall, der sich am 5.12. ereignet haben soll.

Waidhofen/Ybbs (NÖ): Schmierereien aufgeklärt

Mitte November hatten Jugendliche Baustellentafeln, Verkehrszeichen, Mülltonnen, Laternenständer und Hausmauern angeschmiert und dadurch beträchtlichen Sachschaden angerichtet. Die Täter wurden jetzt ermittelt. Weil auch Hakenkreuze geschmiert wurden, wird nicht nur wegen Sachbeschädigung, sondern nach dem Verbotsgesetz angezeigt (NÖN, 7.12.2010)

Bad Fischau (NÖ): Hakenkreuze

Schon am 26.10., dem Nationalfeiertag, hat in Bad Fischau ein bisher unbekannter Täter die Wohnausanlage Ferdinand-Hanusch-Hof und einen Wohnwagen mit Hakenkreuzen und dem Pseudonym „Spraymers“ beschmiert. (NÖN, 1.11.2010)