• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Wochenblick

Rechtsextremes in der APA-Mediendatenbank 

Der APA-Online­M­an­ag­er (AOM) ist ein enorm wichtiges Recherchetool für Per­so­n­en, die pro­fes­sionell mit Medi­en arbeit­en. Die riesige Daten­bank enthält auch eine ganze Rei­he von recht­sex­tremen Medi­en und ver­linkt diese direkt. Das ist hoch­prob­lema­tisch. Warum, argu­men­tieren wir in diesem Beitrag. Weit­er…

Wochenschau KW 40/19

Eine ereignis­re­iche Woche liegt hin­ter uns. Die Stra­ches müssen ihr Fam­i­lieneinkom­men neu zählen, die FPÖ über­legt, ob die Stra­ches noch zur Parteifam­i­lie zu zählen sind, während sich andere Mit­glieder der frei­heitlichen Fam­i­lie vor laufend­er Kam­era wegen ihrer Spe­sen­rech­nun­gen heftig befe­hden. Was son­st noch passiert ist – und das ist sehr viel! –, erzählen wir in dieser Wochen­schau. Weit­er…

Der FPÖ-Kandidat, die Identitären und die offenen Fragen

Philipp Samhaber ist der Obmann ein­er FPÖ-Sek­tion in Linz, schreibt für den recht­sex­tremen „Wochen­blick“ eine Kolumne und find­et sich auf einem hin­teren Platz der Kan­di­datIn­nen­liste der FPÖ für die Nation­al­ratswahl. Auf ein­er Liste des Ver­fas­sungss­chutzes scheint der FPÖ-Kan­di­dat und ‑Funk­tionär auch ange­blich als Mit­glied der Iden­titären auf – mit ein­er Mit­glied­snum­mer? Davon will der Kan­di­dat nichts wis­sen, räumt aber Spenden per Dauer­auf­trag an einen iden­titären Vere­in ein. Weit­er…

Strache, das System, der Hund und die Wanze

Das fehlte noch! Der zurück­ge­tretene Vizekan­zler Stra­che wird vom „Wochen­blick“ inter­viewt und brabbelt dabei von fas­sungslosen Entwick­lun­gen und einem poli­tis­chen Atten­tat, das auf ihn aus­ge­führt wor­den sei. Der Inter­view­er nickt, man ver­ste­ht sich! Kein Wun­der, denn es han­delt sich um Ste­fan Mag­net, in den 2000er Jahren Kad­er beim neon­azis­tis­chen Bund freier Jugend, der in den let­zten Jahren auch als „Berater“ und „Gas­tau­tor“ der recht­sex­tremen Zeitschrift „info-direkt“ aufge­treten ist. Weit­er…

Blauer Handel

"Wochenblick" und "Baron von Handel"

Bei der FPÖ ist schon wieder was passiert! Dies­mal kein neuer brauner Exzess, kein Ibiza-Video, son­dern die Kan­di­datur eines echt­en Monar­chis­ten. Nor­bert van Han­del, Proku­ra­tor des hab­s­bur­gis­chen St. Georgs-Ordens, vom extrem recht­en „Wochen­blick“ in höch­ster Devo­tion als „Baron“ tit­uliert, steigt in die Niederun­gen ple­be­jis­ch­er Poli­tik herab und kan­di­diert auf Platz 8 der FPÖ-Bun­desliste. Cha­peau! Weit­er…

Wochenschau KW 18/19

Über den Prozess wegen Wieder­betä­ti­gung und Ver­het­zung gegen einen 45-jähri­gen Kärnt­ner in der let­zten Woche haben wir bere­its aus­führlich berichtet, das war es auch schon, was sich in der let­zten Woche an der Gerichts­front an ein­schlägi­gen Prozessen abspielte und in Medi­en rezip­iert wurde. Vor Gericht matchen sich die FPÖ und die SPÖ Lan­gen­z­ers­dorf, und der Extrem­is­mus-Experte Thomas Ram­mer­stor­fer klagt den FPÖ-Abge­ord­neten Roman Haider auf Unter­las­sung. Im Zuge des EU-Wahlkampfs entwick­eln die öster­re­ichis­chen Blauen eine inten­sive Reisetätigkeit: Am Fre­itag war Gude­nus bei der AfD in Pforzheim zu Gast, heute reist Stra­che zu Vik­tor Orbán nach Ungarn und wird wohl um die Mit­glied­schaft von Orbáns Fidesz in der neuen recht­sex­tremen Allianz, die sich nach der Wahl im Europäis­chen Par­la­ment bilden wird, wer­ben. Weit­er…

Identitäre Beziehungen: Neonazistische Bezüge und Laila mittendrin

Einiges haben wir in den let­zten Wochen über die Iden­titären aus geleak­ten BVT-Unter­la­gen erfahren: über deren innere Organ­i­sa­tion, über Kam­pag­nen­pläne, übers Finanzvol­u­men, über SpenderIn­nen und über Querverbindun­gen in die FPÖ hinein. Wir haben eben­falls Ein­blick in Unter­la­gen erhal­ten. Einige dur­chaus brisante Aspek­te wur­den noch nicht veröf­fentlicht. Das holen wir nach. Weit­er…

Strache als Marionette der Identitären

Am let­zten Woch­enende gin­gen die „Kleine Zeitung“ und der „Kuri­er“ mit Bericht­en zu geleak­ten Unter­la­gen aus dem Graz­er Iden­titären-Prozess an die Öffentlichkeit. Daraus erfahren wir nicht nur, wie sich die Iden­titären mil­itärisch nach innen organ­isiert haben, son­dern auch, wie geplante Kam­pag­nen in Koop­er­a­tion mit der FPÖ ablaufen soll­ten. Wir haben uns anhand eines einzi­gen Begriffs, den Bevölkerungsaus­tausch“, ange­se­hen, wie erfol­gre­ich die Iden­titären über Stra­ches Face­book-Seite agiert haben. Weit­er…

Die FPÖ & die Identitären – eine Zusammenschau

Pages liked by Alexander Höferl (Screenshot Dez. 2017)

Heinz-Chris­t­ian Stra­che sagt also, die FPÖ habe mit den Iden­titären nichts zu tun. Das ist eine mutige Aus­sage, wenn wir auf die zahlre­ichen Querverbindun­gen schauen. Die gehen von ein­deuti­gen Sym­pa­thiebekun­dun­gen, über Ver­anstal­tun­gen, bei denen Blaue mit den Iden­titären Seite an Seite aufge­treten sind, bis hin zu per­son­ellen Über­lap­pun­gen. Zudem haben viele als FPÖ-nah zu beze­ich­nende recht­sex­treme Medi­en direk­te oder indi­rek­te iden­titäre Schlag­seit­en. Weit­er…

Mythos Antifa

Antifa zu Wahlkarten (Achtung: Satire!)

Seit Jahren kur­sieren im Netz Mel­dun­gen über „die“ Antifa, wonach diese Demon­stra­tio­nen gegen Ent­gelt organ­isiere. Die satirischen „Doku­mente“ wer­den von so manchen Recht­en gerne für bare Münze genom­men. Nicht so lustig sind Lügen, wonach „die“ Antifa in den USA als Ter­ro­ror­gan­i­sa­tion eingestuft wor­den sei. Stra­che hat so etwas auch ver­bre­it­et. Der „Fak­ten­find­er“ der ARD-Tageschau hat dazu einen gut doku­men­tierten Beitrag ver­fasst. Weit­er…