• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Info Direkt

Neonazi-Seite macht schlapp

Die Neon­azis von „Stolzund­frei“, der küm­mer­lichen Nach­folge­seite von Alpen-Donau.info, sind seit Ende Okto­ber mit „Wartungsar­beit­en“ beschäftigt. Bei den Men­gen an braunem Dreck, die sich auf der Seite mit­tler­weile ange­sam­melt haben, ist das nicht weit­er ver­wun­der­lich. Ob die lange Pause mit den wesentlich länger dauern­den Ermit­tlun­gen der Staat­san­waltschaft Wien in einem Zusam­men­hang ste­hen? Weit­er…

Ein Professor und seine Zweifel zum Holocaust

Die strafrechtlichen Ermit­tlun­gen gegen den Wis­senschafter der Wirtschaft­suni­ver­sität (WU) Wien, der im Jän­ner 2012 „keine Mei­n­ung zu Gaskam­mern“ hat­te, wur­den im Mai 2012 eingestellt, seine Sus­pendierung als Lehren­der im März 2013 aufge­hoben. Jet­zt hat aber die Diszi­pli­nar­be­hörde geurteilt und Uni­ver­sität­spro­fes­sor Franz Hör­mann zu ein­er Geld­strafe verurteilt. Weit­er…

Der Nachfolger von Martin Graf

Nor­bert Hofer wird der Nach­fol­ger von Mar­tin Graf als Drit­ter Präsi­dent des Nation­al­rats. Sein Vorgänger hat ihn schon mit der Beze­ich­nung „poli­tis­ches Tal­ent“ gead­elt. Die „Presse“ hat ihn 2011 als „das fre­undliche Gesicht der FPÖ“ beze­ich­net. Eine ziem­liche Fehlein­schätzung, meinen wir. Weit­er…

Identitäre (Server-) Konflikte?

“Die Seite wird derzeit gewartet und ist bald wieder erre­ich­bar” — so lap­i­dar beschreibt die Iden­titäre Bewe­gung Öster­re­ichs etwas ver­spätet ihre Prob­leme mit ihrer Web­site. Ob es sich dabei wirk­lich um Wartungsar­beit­en han­delt, darf bezweifelt wer­den. Fakt ist: Der ganze Serv­er, betrieben von einem gewis­sen Sedef Razi, auf dem die Web­site der Iden­titären Öster­re­ichs liegt, ist nun schon seit mehreren Tagen nicht mehr erre­ich­bar. Weit­er…

Objekt 21 (III): Rotlicht für die Braunen

Beziehun­gen zwis­chen der krim­inellen Neon­azi-Truppe um das Objekt 21 und Neon­azi-Kam­er­ad­schaften aus Bay­ern und Thürin­gen gibt es schon seit Jahren. Neu ist, dass zumin­d­est ein Thüringer Neon­azi als Söld­ner im Auf­trag der Objekt 21- Kam­er­aden unter­wegs war. Er ist nicht der einzige U‑Häftling aus Deutsch­land. Weit­er…

Straches KampfposterInnen: „Auspeitschen, Vergiften oder Arbeitslager“

Stra­che weilte zwar ger­ade auf den Male­di­v­en, aber auf Face­book war er trotz­dem qua­si live beim Burschi- bzw. FPÖ-Ball in der Wiener Hof­burg. Mit seinen Kom­mentaren sorgt der urlaubende FPÖ-Chef bei etlichen sein­er Fans für den gewohn­ten het­zerischen Erre­gungspegel . Mar­tin B., ein unab­hängiger Aktivist, hat dazu Anzeige erstat­tet und die Medi­en informiert. Der „Kuri­er“ berichtet am 16.2.13 von Ermit­tlun­gen der Staat­san­waltschaft gegen einzelne Poster. Weit­er…

Das braune Erbe des deutschen Verfassungsschutzes

Dem deutschen Ver­fas­sungss­chutz wird momen­tan rege medi­ale und öffentliche Aufmerk­samkeit zuteil. Seit den Enthül­lun­gen über die Aktiv­itäten des „Nation­al­sozial­is­tis­chen Unter­grunds“ und dem offenkundi­gen Scheit­ern der deutschen Ermit­tlungs­be­hör­den in diesem Zusam­men­hang wird die Kri­tik am Ver­fas­sungss­chutz immer lauter. Mit­tler­weile mussten bere­its drei Chefs von Lan­desämtern sowie der Chef des Bun­de­samtes für Ver­fas­sungss­chutz zurück­treten. Weit­er…

Eine merkwürdige Mail mit Polizeiadresse

Die Mail hat schon etliche Sta­tio­nen durch­laufen, bevor sie uns erre­ichte. Der Ver­fass­er der häu­fig weit­erg­ere­icht­en Mail ist Polizist im Lan­deskrim­i­nalamt Niederöster­re­ich. Er ver­wen­det seine Dien­stadresse, um darüber zu informieren, dass es Asyl­wer­ber bzw. Aus­län­der gibt, deren Kinder mit dem Taxi in die Schule gebracht wer­den. Die Botschaft endet damit, dass es Eltern gibt, die „nur in Öster­re­ich sind, weil hier alles für sie bezahlt wird“. Weit­er…