Filter Schlagwort: Compact

Wochenschau KW 51-52/18 KW 1/19

Bestellungen auch aus Österreich (Karte: https://zeitonline.carto.com/viz/e72db5cc-bc64-11e6-ab43-0e3ebc282e83/public_map)

Rechtsextreme Aktivitäten an der HTL-Dornbirn, ein verurteilter Neonazi, der seinem Nickname auf thiazi.net alle Ehre machte und die Wolke machte, dazu ein Waffenhändler, der schon vor seiner Verurteilung die Wolke machte und nun in Berlin vor Gericht stand – das sind einige Punkte aus unserer Rückschau auf die letzten drei Wochen. Unseren verbalen Malus „das… Weiter »

Kickls richtig rechte Medien

"Der Wächter": verschwörungstheoretisch, antisemitisch, rechtsextrem

Das Innenministerium will, dass die Polizeidienststellen die Kommunikation mit „gewissen Medien“ stark einschränken – so ähnlich wie das Ministerium selbst. Der Innenminister selbst sei nicht für diesen dringenden Wunsch an die Polizei verantwortlich, versichert seine Pressestelle. Vermutlich genau so wenig wie für die Razzia beim BVT – oder für die Werbung des Innenministeriums in rechtsextremen,… Weiter »

Altbekannte Gesichter in Linz

Wie im Vorfeld vermutet und kritisiert, waren es vor allem international bekannte Größen des Rechtsextremismus, die sich Ende Oktober mit deutschnationalen Burschenschaftern, Mitgliedern der „Identitären“ und Vertretern des parlamentarischen Rechtsextremismus in den renommierten Redoutensälen in Linz zu ihrer einschlägigen „Leistungsschau“ trafen. Unter den dort anzutreffenden Personen konnte man auch „nationale“ altbekannte Gesichter „wieder entdecken“.

Flüchtet Kölner Compact-Konferenz nach Linz?

Mit dem „Europa der Vaterländer“ bei der „Konferenz für Souveränität“ in Köln wird es nix. Der für den 29. Oktober geplante Auftrieb von VertreterInnen rechtsextremer, rechtspopulistischer und europafeindlicher Organisationen wurde vom Veranstalter, dem Compact-Verlag, abgesagt, weil der Saalvermieter wegen der politischen Ausrichtung der Konferenz die Saalvergabe gekündigt hat. Die ReferentInnen könnten daher nach Linz flüchten.

Linz: Rechtsextreme in den Redoutensälen?

Das hochtrabend „Europäisches Forum“ genannte Treffen von Rechtsextremen in Linz hat mittlerweile auch einen Ort. Die spätbarocken Redoutensäle sollen den Aufputz für den Aufmarsch von Verschwörungsmurmlern, Putinisten und anderen rechtsextremen „Abendlandrettern“ (DÖW) hergeben. Nach heftigen Protesten von SPÖ, Grünen und Bündnis „Linz gegen Rechts“ hat Landeshauptmann Pühringer dem Verfassungsschutz einen Auftrag erteilt.

Linz: Treffen von rechtsextremen Putinisten und Verschwörungsmurmlern mit Kickl

Wer hätte sich jemals vorstellen können, dass Herbert Kickl in einer Runde den fast schon seriösen Rechten gibt? Anders herum gefragt, was macht der Generalsekretär der FPÖ in einer Runde von Verschwörungsmurmlern und rechtsextremen Putinisten? Das „Europäische Forum“ in Linz, das von „Info-Direkt“ und „unzensuriert“ medial unterstützt wird und Ende Oktober stattfinden soll, hat seine… Weiter »

Follow the Moskwa

Mit der freiheitlichen Online-Zeitung „unzensuriert.at“ und dem Linzer Putin-Anbetungsverein „Info-DIREKT“ wächst langsam zusammen, was zusammengehört.

„Compact“ mit Winter

Das hat gerade noch gefehlt! Das stramm rechte und verschwörungsorientierte Magazin „Compact“ des Jürgen Elsässer will in Österreich mit einem Ableger auf den Markt und kündigt an, dass sich die aus der FPÖ ausgeschlossene Abgeordnete Susanne Winter an der Markteinführung von „Compact“-Österreich beteiligen wird. Das berichten „Blick nach Rechts“ und der „Standard“.