Filter Schlagwort: Rechtsextremismus

Straches Wahrheiten zum Waldgang

Im „Sommergespräch“ des ORF mit FPÖ-Chef Strache am 27.8. 2012 ging es einmal mehr um Ernst Jünger. Eigentlich um eine Beschreibung des Lieblingsbuches von Strache, die dieser vor Jahren auf seine Homepage gestellt hatte. Im „Sommergespräch“ 2005 (!) befragte Armin Wolf Strache dazu und erhielt ziemlich ausweichende Antworten. Sieben Jahre später wärmte Strache seine falschen… Weiter »

Schweiz: Vorbild FPÖ für Rechtsextreme

Ende Juli wurde in der Schweiz eine neue rechtsextreme Partei, die Direktdemokratische Partei Schweiz (DPS) gegründet. Parteigründer ist Ignaz Bearth (27), dessen bisherige politische Laufbahn in der Neonazi-Szene rund um die PNOS (Partei National Orientierter Schweizer) und kurze Zeit bei der rechtspopulistischen SVP ablief. Die DPS hat sich als Vorbild die FPÖ auserkoren. Sogar einen… Weiter »

Mining (OÖ): Braune Töne am grünen Inn?

Im Sommer blühen Open-Air-Konzerte aller musikalischen Schattierungen. Black Metal ist da keine Ausnahme. Im Black-Metal-Genre sprießen aber auch braune Sumpfblüten. Beim Open Air „Castle Invasion“ in Mining sind einige dieser Gruppen angesagt. Das Antifa-Netzwerk OÖ protestiert, der Bürgermeister von Mining will prüfen.

Die „Breiviks“ von Oslo und Traun

Norwegen hat am Sonntag an die Opfer der Anschläge von Oslo und Utöya erinnert. Der rechtsextreme Attentäter Anders Behring Breivik ermordete 77 Menschen.

Verfassungsschutzbericht (II): Deutlicher Rechtsruck oder Entspannung?

Mit seiner Anmerkung zur Verbreitung von rechtsextremen Verhaltensweisen und Aktivitäten bis in die Mitte der Gesellschaft lässt der Bericht der Verfassungsschützer kurz aufhorchen, greift das hochsensible Thema aber in der Folge nicht weiter an. Übrig bleiben Medien – Schlagzeilen von der „gewaltbereiten Islamisten-Szene“ und vom „Rückgang bei Links- und Rechtsextremismus“.

Verfassungsschutzbericht 2012 (I): In der Mitte liegt das Problem!

Der Verfassungsschutzbericht 2012 ist in der Vorwoche präsentiert worden. Die Botschaft des Berichts, für die Medien übersetzt, wird seit Jahren nur geringfügig variiert: steigende Bedrohung durch Islamismus, sinkende Gefahr von Rechts- und Linksextremismus. Doch unter den plakativen Schlagzeilen tut sich auch im Bericht etwas.

Nach Thiazi brennt nun der Hut

Die Razzia gegen das Neonazi-Forum „Thiazi“ zeigt ihre erste Wirkung. Nicht nur, dass das Forum seit gestern nicht mehr erreichbar ist und die mutmaßlichen Drahtzieher in U-Haft sitzen, auch die Verunsicherung in der Neonazi-Szene ist groß.

Tirol: Broschüre „gemeinsam gegen rechts“

Die Tiroler Antifa-Szene gibt ein kräftiges Lebenszeichen von sich. Ein HerausgeberInnen-Kollektiv hat im Rahmen eines Projekts von ZeMiT (Zentrum für MigrantInnen in Tirol) eine Broschüre herausgebracht, die sich mit Rassismus und Rechtsextremismus in Tirol beschäftigt. Die Broschüre ist auch als PDF-File online erhältlich.

Die sauberen Freunde der FPÖ (I): Lega Nord

Noch im Jänner 2012 rühmte Andreas Mölzer, EU-Abgeordneter der FPÖ, das „relativ dichte Netz“, das die FPÖ mit der Lega Nord, den Schweden-Demokraten und dem belgischen Vlaams Belang geknüpft habe. Als Strache im Vorjahr bei der Trauerfeier der Burschis am 8. Mai überraschend als Redner absagte, nannte er eine wichtige „Geheimkonferenz“ in Italien als Grund…. Weiter »