• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Rechtsextremismus

Strache: Ist da jemand? Licht ins Dunkel!

Die Ansage war so klar wie ener­gisch: „Die Regierung ver­sagt nicht nur innen­poli­tisch, son­dern auch außen­poli­tisch, da muss ich ein­sprin­gen.” (Presse, 14.5.2011) Heinz-Chris­t­ian Stra­che hat eine Mis­sion, und die muss er erfüllen, auch wenn die anderen höh­nisch über ihn her­fall­en. Weit­er…

FPÖ & Strache: Zick-Zack, jedenfalls stramm rechts

Für Sam­stag war er in Köln zum „Marsch für die Frei­heit“ angekündigt, für Son­ntag zur Totenrede der Burschen­schafter am Helden­platz. Heinz-Chris­t­ian Stra­che war aber ander­weit­ig beschäftigt. Bei einem „Geheimtr­e­f­fen“ in Nordi­tal­ien hat er „einige Per­sön­lichkeit­en getrof­fen, mit denen wir einige wichtige Schritte vere­in­bart haben, die wir bald präsen­tieren wer­den“ (Öster­re­ich, 11.5.11). Weit­er…

Politik gegen die Menschen II: FPÖ für Kinderarbeit und sexuelle Belästigung – oder einfach nur völlig inkompetent?

„Ich nehme zur Ken­nt­nis, dass die Frei­heitliche Partei kein Prob­lem hat mit Kinder­ar­beit, ich nehme zur Ken­nt­nis, dass die Frei­heitliche Partei kein Prob­lem hat mit sex­ueller Beläs­ti­gung am Arbeit­splatz, und ich nehme weit­ers zur Ken­nt­nis, dass sie kein Prob­lem damit hat, gegen Chan­cen­gle­ich­heit aufzutreten“, ärg­erte sich Sozialmin­is­ter Hund­stor­fer im Nation­al­rat­splenum vom 31. März 2011. Weit­er…

Brände (OÖ): Skepsis ist angebracht

Es bren­nt oft in Ein­rich­tun­gen, die von Asyl­wer­berIn­nen bewohnt sind. Am ver­gan­genen Woch­enende kam es zunächst am Fre­itag in Linz (OÖ) in der Blüten­straße zu einem Brand, der von ein­er Holzhütte im Hof auf ein von Asyl­wer­berIn­nen bewohntes Haus über­griff. Die 20 im Haus unterge­bracht­en jun­gen Zuwan­der­er wur­den rechtzeit­ig evakuiert. Am Sam­stag bran­nte es dann in Zell/Pettenfirst (OÖ). Auch dort kon­nten die13 Bewohner­In­nen, entwed­er Asyl­wer­berIn­nen oder Zuwan­der­er (die Angaben der Medi­en sind wider­sprüch­lich), evakuiert wer­den. Es ent­stand ein Schaden von rund 200.000 Euro. Weit­er…

Politik gegen die Menschen I: FPÖ will Zehntausenden die Krankenversicherung streichen

„Ger­ade in Zeit­en der Wirtschafts- und Finanzkrise ist es erstrebenswert, Anreize für leis­tungs­bere­ite Men­schen zu schaf­fen“, meint die FPÖ die in ihrem Antrag 732/ A(E) aus dem Som­mer 2009. Und fast schon logisch schlussfol­gernd will sie, die selb­ster­nan­nte „soziale Heimat­partei“, zehn­tausenden Men­schen mit Einkom­men unter 7000 Euro im Jahr die Pen­sions- und die Kranken­ver­sicherung stre­ichen. Weit­er…

Graz: Stocker-Verlag verliert weiter

Der Graz­er Stock­er-Ver­lag, mit seinen Pub­lika­tio­nen teil­weise am ganz recht­en Rand ange­siedelt, hat neuer­lich einen Prozess, mit­tler­weile den fün­ften, gegen May­day Graz ver­loren. Doch Stock­er gibt nicht so schnell auf und legte Beru­fung ein. Weit­er…

Finnland: Die krause Welt der „Wahren Finnen“

Die „Wahren Finnen“ oder Bas­is­finnen sind die Sieger der finnis­chen Par­la­mentswahlen – Andreas Mölz­er hat schon grat­uliert. Trotz eines niedri­gen Anteils an Migran­tInnen ist es ihnen gelun­gen, mit Ausländer‑, Islam- und EU-Feindlichkeit zu punk­ten. Weit­er…