• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Rechtsextremismus

Rosenkranz und die Germanen

Am Parteitag der FPÖ in Graz durfte sie noch sagen, „Wir müssen tapfer sein“, dann war sie weg – als Stel­lvertreterin von Heinz-Chris­t­ian Stra­che. Getreu ihrem Mot­to „Erzwun­gene Gle­ich­stel­lung- Gen­der Main­stream­ing“ hat sie sich selb­st geopfert. Jet­zt reist Bar­bara Rosenkranz, Lan­desrätin der FPÖ und Ex-Stel­lvertreterin von Stra­che, nach Ham­burg, um dort den Burschen­schaftern von der „Ger­ma­nia“ das gle­iche zu predi­gen. Weit­er…

Reichenthal: Northern Lights — eine unpolitische Veranstaltung?

Es ist fast wie bei den Nazi-Torten: Wer zahlt, schafft an. Der Bäck­er­meis­ter in Niederöster­re­ich hat das so gese­hen, der Bürg­er­meis­ter in Oberöster­re­ich auch. Karl Jaksch, Bürg­er­meis­ter von Reichen­thal im Müh­lvier­tel sagt zum North­ern Lights-Fes­ti­val: „Unsere Nahver­sorg­er und Wirtshäuser haben bish­er immer davon prof­i­tiert.“( Die Presse, 16.6.2011) Für Jaksch ein schla­gen­des Argu­ment. Weit­er…

Die Grauen Wölfe und der Schnee von Zürs

In Feld­kirch (Vbg) wird dem­nächst ein Prozess gegen zwei Mit­glieder der Grauen Wölfe wegen des Ver­brechens des schw­eren Raubs stat­tfind­en. Die Anklageschrift der Staat­san­waltschaft wirft den bei­den Blu­den­z­er Türken vor, zusam­men mit einem weit­eren Türken (32) dem Betreiber eines Nachtk­lubs in Zürs am Arl­berg im Feb­ru­ar 2009 mit Waf­fenge­walt 200 Euro abgenom­men zu haben.  Weit­er…

Die Heimatpartei Österreich (HPÖ)

Die meis­ten wer­den von ihr noch nie gehört haben, und doch gibt es sie seit rund drei Jahren: die Heimat­partei Öster­re­ich (HPÖ) mit Sitz in Hallein. Sie ver­fügt über fast alles, was eine Partei heutzu­tage so braucht: ein Pro­gramm, einen Vor­stand und eine Web­site, auf der schon die hüb­schen öster­re­ichis­chen Land­schafts­bilder sig­nal­isieren, woran es der HPÖ fehlt: Men­schen. Weit­er…

Eine starke Woche mit der FPÖ

Die FPÖ hat­te ver­gan­gene Woche eine starke Per­for­mance. Es verg­ing kein Tag, an dem nicht Funk­tionäre oder Man­datare auf­fäl­lig gewor­den sind. Den krö­nen­den Abschluss der Woche bildete ein­mal mehr Bar­bara Rosenkranz mit ihrer Ankündi­gung der Son­nwend­feier am 11.6.2011. Weit­er…

Studie: Neonazis im SeniorInnen-Heim?

Auf den ersten Blick scheint die Frage absurd. Doch dann fällt einem ein: Senior­In­nen tendieren eher zu poli­tisch-kon­ser­v­a­tiv­en Posi­tio­nen als Jün­gere, sind auch eher aus­län­der­feindlich und ras­sis­tisch. Weit­er…

Anfrage zu Waffenverbot auf Demonstrationen im Zusammenhang mit dem Aufmarsch rechtsextremer Burschenschaften am 8. Mai

Der Stan­dard berichtet über eine Anfrage des Abge­ord­neten Albert Stein­hauser, „ob Burschen­schafter bei Aufmärschen wie dem ‚Totenge­denken’ am 8. Mai 2011 ihre Säbel mit sich führen dür­fen” und „ob es sich um Säbel und Waf­fen gehan­delt hat, die nach dem Ver­samm­lungs­ge­setz unter­sagt sind, oder ob im Rah­men der Kla­maukverklei­dung Spielzeug­waf­fen oder The­ater­req­ui­s­titen ver­wen­det wur­den”. Weit­er…