Filter Schlagwort: Rassismus/Antimuslimischer Rassismus

Deutsche Burschenschaften: Nichtarier unerwünscht – Burschis vor Spaltung?

Die Österreicher haben ihn eingeführt. Am Waidhofener Verbandstag fassten die wehrhaften Verbindungen des Verbandes Deutscher Studenten in Österreich den Beschluss, Juden die Ehre und damit auch die Satisfaktionsfähigkeit abzusprechen. 1896 wurde dieser Beschluss als „Waidhofener Prinzip“ von allen waffenstudentischen Verbindungen Österreichs übernommen. Erst 1920 zogen die Deutschen Burschenschaften (Deutschlands) in Eisenach mit einem „Arierparagraphen“ nach.

telepolis: „Wiener Polizei toleriert Hooligan-Rassismus“

Das Nachrichtenportal telepolis berichtet über den Vorfall vom vergangenen Freitag im Vorfeld des EM-Qualifikationsspiel Deutschland- Österreich. Als Hooligans in einem Zug nach Wien den Hitlergruß zeigten und eine Bezirksrätin der Grünen, Negar L. Roubani, couragiert dazwischen ging. Weiterlesen auf Telepolis – Wiener Polizei toleriert Hooligan-Rassismus.

Wo und wie gedenkt die Republik der Befreiung?

Die Zweite Republik hat bisher keinen passenden Ort, ja nicht einmal einen Zeitpunkt gefunden, an dem sie der Befreiung vom Nationalsozialismus, der WiderstandskämpferInnen und der Opfer des Nationalsozialismus gedenkt.

Lienz: Neonazi und Opfer verurteilt

Das Urteil des Bezirksgerichts Lienz zur Prügelattacke des Neonazi und seiner Freundin liegt vor: alle drei Angeklagten wurden verurteilt! Das Urteil ist unverständlich , bedeutet es doch im Klartext, dass Gegenwehr zu einer Verurteilung führen kann. Doch der Reihe nach.

Studie: Neonazis im SeniorInnen-Heim?

Auf den ersten Blick scheint die Frage absurd. Doch dann fällt einem ein: SeniorInnen tendieren eher zu politisch-konservativen Positionen als Jüngere, sind auch eher ausländerfeindlich und rassistisch.

Promis, Hitler und der Antisemitismus

Der bekannte dänische Regisseur Lars von Trier hat mit seinen verstörenden und gestammelten Bemerkungen über Hitler und die Nazis bei den Filmfestspielen in Cannes für einen Riesenskandal gesorgt. Die Filmfestspiele in Cannes reagierten umgehend und erklärten Trier zur unerwünschten Person. Mittlerweile hat eine breite Diskussion darüber eingesetzt, ob die wirren Stammelsätze von Trier einfach nur… Weiter »

Horn/Krems (NÖ): 10 Jahre für alten Nazi

10 Jahre Haft und Einweisung in eine Anstalt für zurechnungsfähige, aber geistig höhergradig abnorme Rechtsbrecher: das ist das Urteil eines Schwurgerichts in Krems gegen Friedrich K. (76), der im Dezember 2010 einen schweren Sprengstoffanschlag gegen einen Sozialarbeiter in Horn ausführen wollte. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Brände (OÖ): Skepsis ist angebracht

Es brennt oft in Einrichtungen, die von AsylwerberInnen bewohnt sind. Am vergangenen Wochenende kam es zunächst am Freitag in Linz (OÖ) in der Blütenstraße zu einem Brand, der von einer Holzhütte im Hof auf ein von AsylwerberInnen bewohntes Haus übergriff. Die 20 im Haus untergebrachten jungen Zuwanderer wurden rechtzeitig evakuiert. Am Samstag brannte es dann… Weiter »

Lienz (Osttirol): Prozess neuerlich vertagt

Das Verfahren in Lienz um eine Schlägerei zwischen einem bekannten Neonazi , dessen Freundin und einem Osttiroler mit dunkler Hautfarbe dauert weiter an. Die Verhandlung wurde vom Einzelrichter neuerlich vertagt, um weitere Zeugen befragen zu können.

Die FPÖ und die Alpen-Nazis

Die FPÖ hat in ihrer Auseinandersetzung mit Alpen-Donau immer wieder davon gesprochen, dass es sich möglicherweise um eine Seite von linken oder grünen „Agents provocateurs“ handle, obwohl oder weshalb Martin Graf zu dem Schluss kam: „Es sei auch auffällig, wie diese Seite ihre Links Richtung FPÖ setze und die Inhalte der Freiheitlichen abkupfere“. (APA OTS… Weiter »