• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Rassismus/Antimuslimischer Rassismus

Freispruch für Adolf H?

Im Früh­jahr ver­anstal­tete McDon­alds den Online-Wet­tbe­werb „Mein Burg­er“, bei dem die Teilnehmer*innen aus ver­schiede­nen vorgegebe­nen Zutat­en einen Burg­er basteln, benen­nen und dazu auch noch voten kön­nen. Auf Platz 7 des Vot­ings schaffte es zeitweise der User „Adolf H“ mit einem von ihm „Krusty Jew Flesh“ benan­nten Burg­er. Vor eini­gen Tagen musste er sich deswe­gen vor einem Geschwore­nen­gericht in Ried im Innkreis wegen des Ver­dachts der Wieder­betä­ti­gung ver­ant­worten. Weit­er…

Der blaue Vorzugsschüler hetzt

Max­i­m­il­ian Krauss ist auf dem besten Weg, Nach­fol­ger von HC Stra­che zu wer­den – was den Umgang mit Emo­tion und Het­ze bet­rifft. Wie Stra­che in den schlimm­sten Zeit­en rührt er einige Stich­worte zusam­men: Islamis­ten, lynchen, Kirchen angreifen, Linke schauen zu! Das reicht für einen Krauss-Kom­men­tar auf Face­book. Dazu noch ein Video- und schon schäu­men die Emo­tio­nen in den Post­ings so hoch, dass sie dem Max eine recht extreme Freud‘ machen kön­nten. Weit­er…

Wochenschau KW 42/20

Ahnungs­los, warum er Hilter-Bilder in sein­er Woh­nung hän­gen hat­te – so gab sich ein West­steir­er, der befind­et, dass Frauen wie seine Ex-Fre­undin, gegen die er gewalt­tätig vorge­gan­gen ist, in der Hitler-Zeit ver­gast wür­den. Einem Niederöster­re­ich­er kommt ein ver­het­zen­der FB-Kom­men­tar ziem­lich teuer zu ste­hen. Fast zeit­gle­ich sind Neon­azi-Poli­tik­er aus der Slowakei und Griechen­land zu teil­weise hohen Haft­strafen verurteilt wor­den – ein­er sog­ar zu lebenslänglich. Weit­er…

THC präsentiert: Satanische Eliten, Adrenochrom-Illuminaten, Antisemiten und Dreckschleuderer

Über einige selt­same Kan­di­datIn­nen des Team HC (THC) haben wir bzw. viele Medi­en ja schon berichtet. Ein­er, Petar Kneze­vic, musste von sein­er Kan­di­datur als Bezirk­srat zurück­treten, nach­dem seine Schimpf- und Has­sorgien pub­lik gewor­den sind. Aber was ist mit den anderen, die weit­er­hin unver­drossen auf den THC-Lis­ten für Gemein­der­at und Bezirksvertre­tun­gen kan­di­dieren, obwohl sie durch recht­sex­treme, anti­semi­tis­che Äußerun­gen oder ganz ein­fach übel­ste Has­srede aufge­fall­en sind? Weit­er…

Wochenschau KW 40/20

Einen ein­deutig den Holo­caust leug­nen­den Artikel zu veröf­fentlichen und zu behaupten, nur den Titel des Artikels, nicht aber den Inhalt gele­sen zu haben – ja, das geht in Öster­re­ich als Vertei­di­gungsstrate­gie. Ob die Grund für das äußerst milde Urteil war, ist uns nicht bekan­nt. In Kärnten/Koroška wurde zu Ehren des Nazi-Funk­tionärs Hans Steinach­er ein Denkmal enthüllt. Weit­er…

Der Bürgerkriegspräsident und seine Stiefeltruppen

In der ersten TV-Kon­fronta­tion mit seinem Konkur­renten Joe Biden machte der amtierende Präsi­dent Don­ald Trump in ein­er direkt adressierten Botschaft an die recht­sex­tremen „Proud Boys“ klar, was für die Zeit vor und nach der Wahl ange­sagt ist: „Hal­tet Euch zurück und hal­tet Euch bere­it“ (stand back and stand by). Viel klar­er kann man eigentlich nicht for­mulieren, dass sich die recht­en Stiefel­trup­pen in Alarm­bere­itschaft hal­ten sollen. Kommentator*innen und Öffentlichkeit waren erschüt­tert: in erster Lin­ie über den Diskus­sion­sstil bei­der Kan­di­dat­en, aber nur ein biss­chen über den Weck­ruf an die recht­sex­tremen Milizen. Weit­er…

Lügen-Lüth, die AfD und die FPÖ

Christan Lüth hat nach Bekanntwerden seiner Aussagen seinen Twitter-Account gelöscht

Das war am Mon­tag dieser Woche ein ver­i­ta­bler Pauken­schlag, als „Die Zeit“ in ein­er Vor­ab­mel­dung zur Doku von ProSieben „Rechts.Deutsch.Radikal.“ verdeckt gefilmte Aus­sagen des AfD-Mannes Chris­t­ian Lüth veröf­fentlichte. Lüths Aus­sage, „je schlechter es Deutsch­land geht, desto bess­er für die AfD“, war, ver­glichen mit seinen Gewalt­phan­tasien, noch rel­a­tiv harm­los. Weit­er…

Wochenschau KW 38/20

Gle­ich drei Anzeigen waren The­ma der let­zten Woche: Eine wegen ein­er Mord­dro­hung gegen den Kärnt­ner Lan­deshaupt­mann Kaiser und seine Fam­i­lie, eine des BSA gegen die Wiener FPÖ und eine gegen den steirischen FPÖ-Vizek­lubob­mann Her­mann. Let­ztere ist bere­its entsch­ieden – mit einem erstaunlichen Ver­ständ­nis von Grund­prinzip­i­en unser­er Demokratie. Weit­er…

Der Geschichtsprofessor und sein „Genius“ – Zu den „Lesestücken“ von Lothar Höbelts Verein. Teil 2: Rechtsextreme „Briefe“: Revisionistisches, Antisemitisches und Antifeministisches

Lothar Höbelt, Vor­sitzen­der der Genius-Gesellschaft, ver­mei­det es weit­ge­hend, sich offen geschicht­sre­vio­sion­is­tisch zu äußern. Solche wirk­lich ins Bräun­liche gehende Arbeit wird in der Genius-Gesellschaft lieber anderen Schreibern über­lassen. Weit­er…