Filter nach Kategorien
Filter nach Schlagworten
Filter nach Inhaltstyp
Schlagworte
Beiträge
Medien

Filter Schlagwort: Ideologien

Graz: Neonazis stänkern und schlägern – Jochbeinbruch

Beim WM-Public Vie­w­ing nahe dem Gra­zer Kar­me­li­ter­platz haben ges­tern, am 23.6.2010 wäh­rend des Fuß­ball­spiels Deutsch­land gegen Gha­na Neo­na­zis Nazi­sprü­che von sich gege­ben und ande­re Zuse­he­rIn­nen ange­stän­kert . Wei­ter…

Polizei warnt Wirte vor Neonazi-Band

Die neo­na­zis­ti­sche Band „Kate­go­rie C“, die ihr Kon­zert in Salz­burg absa­gen muss­te, will nun, nach eige­nen Anga­ben, in Ober­ös­ter­reich auftreten.

Die Exe­ku­ti­ve warnt alle Wir­te und Hal­len­be­trei­ber in Ober­ös­ter­reich vor die­ser Band. Alo­is Lißl, der ober­ös­ter­rei­chi­sche Sicher­heits­dir­kek­tor gab an, dass die Wir­te dazu auf­ge­ru­fen wur­den, die Band nicht auf­tre­ten zu las­sen. Wei­ter…

Braune auf Facebook

In den sozia­len Netz­wer­ken von „Face­book“ bis „You­tube“ tum­meln sich auch Rechts­extre­me bzw. Neo­na­zis. Mehr als 13.000 Fans hat­te etwa die Grup­pe „Kin­der­schän­der – für Euch eröff­nen wir wie­der Maut­hau­sen!!“, bevor sie von „Face­book“ geschlos­sen wur­de. Wei­ter…

Original oder Kopie: FPÖ oder NPD?

Wer schreibt von wem ab? Bei der „Sozia­len Hei­mat­par­tei“ scheint es ein­fach: Die neo­na­zis­ti­sche NPD dürf­te von der FPÖ geklaut haben. Oder von den rechts­extre­men „Repu­bli­ka­nern“, die den glei­chen Slo­gan schon vor eini­gen Jah­ren ver­wen­det haben.AuchbeianderenSujetsfragtsich: FPÖ oder NPD? Wei­ter…

Ehrenerklärungen

Von Kellernazis, Burschenschaften, Idioten, Spitzeln, Duellen und einer verkrachten Sonnwendfeier

Der Anlass ist schnell erzählt: Am 21. Juni 2007 fand am Wie­ner Kobenzl eine jener Sonn­wend­fei­ern statt, die vom Wie­ner Kor­po­ra­ti­ons­ring (WKR) und den Öster­rei­chi­schen Lands­mann­schaf­ten (ÖLM) ver­an­stal­tet wer­den und bei denen auch ger­ne Bar­ba­ra Rosen­kranz, ihr Horst Jakob und Neo­na­zis wie Gott­fried Küs­sel anwe­send waren. Wei­ter…

Walter Marinovic – ein aufrechter „Ostmärker“

Kurz­bio­gra­fie Wal­ter Mari­no­vic: Füh­ren­der Akti­vist des Öster­rei­chi­schen Kul­tur­wer­kes, dort fast jedes Jahr Refe­rent, 1995–1997 als Refe­rent beim Ver­ein Dich­ter­stein Offen­hau­sen ange­kün­digt, 1995 und 1999 als Refe­rent bei der Poli­ti­schen Aka­de­mie der AFP ange­kün­digt, Autor in den rechts­extre­men Zeit­schrif­ten Aula, fak­ten und Eck­art­bo­te, Ver­fas­ser der Eck­art­schrif­ten Nr. 131 und 143, Refe­rat beim Bil­dungs­werk Deut­sche Volks­ge­mein­schaft, einer 1999 erfolg­ten Abspal­tung von den Jun­gen Natio­nal­de­mo­kra­ten, der Jugend­or­ga­ni­sa­ti­on der NPD, Autor in der vom Par­tei­vor­stand der NPD her­aus­ge­ge­be­nen Deut­schen Stimme.

Wei­ter­le­sen: Wal­ter Mari­no­vic – ein auf­rech­ter „Ost­mär­ker“ (kupf.at)