Filter Schlagwort: Neonazismus/Neofaschismus

Mythos Dresden I

Am 13. Februar findet in Dresden wie schon seit Jahren eine der größten Zusammenrottungen von Alt- und Neonazis in Europa statt. Die Nazis versuchen damit, sich der Erinnerung an den alliierten Luftangriff auf Dresden zu bemächtigen. Österreichische Nazis haben in den vergangenen Jahren immer wieder versucht, den Bombenangriff auf Dresden, die weitgehende Zerstörung der Stadt,… Weiter »

Kärnten: Ein Treffen mit ADI-Nazis

Eine – verschlüsselte – Mail reichte, dann war der Kontakt zustande gekommen. In einem Cafe beim Klagenfurter Hauptbahnhof traf sich ein Reporter der „Kärntner Tageszeitung“ mit zwei jungen Neonazis, die er über alpen-donau.info (adi) geordert hatte.

OTS: RFJ-Funktionäre als Nazi-Schläger angeklagt

Eine OTS-Aussendung zu der rechtskräftigen Anklage gegen insgesamt acht steirische Nazi-Schläger, unter denen sich zwei Funktionäre des Rings Freiheitlicher Jugend Steiermark befinden:

Graz: Anklage gegen Neonazis

Wie der „Standard“ berichtet, ist die Anklage gegen die 8 steirischen Neonazi – Schläger nunmehr rechtskräftig: der absurde Einstellungsantrag, den mehrere der Angeklagten gestellt haben, ist abgewiesen worden.

Grazer Nazi-Schläger (II):“Kommt’s Burschen, wir hauen ab!“

Am 23. Juni wurde im Rahmen eines Public-Viewing am Karmeliterplatz in Graz das Fußball-WM-Spiel Deutschland gegen Ghana übertragen. Mehrere tausend Zuschauer hatten sich vor der Großleinwand versammelt, darunter auch Werner Kogler, grüner Abgeordneter und damals Spitzenkandidat für die steirischen Landtagwahlen. Deutschland-Spiele ziehen aber auch eine andere Spezies von Besuchern an: Neonazis und rechtsextreme Hooligans.

Neuer Enterhaken: Die steirische Alpen-Donau-Sektion

„Enterhaken“, die Zeitschrift von Mayday Graz, beschäftigt sich in der neuen Ausgabe (Nr. 19) mit den steirischen Alpen-Donau-Kameraden: „Wer sich näher mit den steirischen Beiträgen befasst, landet in einem Umfeld von bekannten Szenefiguren, RFJ und Schlägernazis“.

Desselbrunn (OÖ) : Objekt 21 untergegangen?

Die Webseite der Neonazi-Truppe „Objekt 21“ ist seit einigen Tagen offline. Ob das Verschwinden nur temporär ist oder der Anfang vom Ende, wissen wir derzeit noch nicht. Jedenfalls ist das Verschwinden erfreulich. Auf Facebook hält Erwin Spindler, Bruder des Vereinsobmanns Manuel Spindler, noch die (verwaiste) Stellung als verkleideter „Objekt 21 Fan“: „So anständige und freundkiche… Weiter »