Filter Schlagwort: Neonazismus/Neofaschismus

Alpen Donau und die AFP: Beste Verbindungen

Die Akademie der rechtsextremen AFP am Wochenende in Offenhausen (OÖ), bei der viele Alt- und Neonazis aufgelaufen sind, beschäftigt auch die Nazis von Alpen-Donau. Am Rande des „gut besuchten Treffens“, das „dank interessanter Vorträge“ auch dieses Jahr „ein voller Erfolg“ gewesen sei, habe sich ein „unschönes Ereignis“ abgespielt, „das uns von mehreren Seiten empört zugetragen… Weiter »

„Leipzig gibt Neonazis keinen Platz“

Während in Österreich Neonazis und Rechtsextreme „national befreite Zonen“ schaffen , in dem sie, wie in Offenhausen bei der AFP-Akademie geschehen, unliebsame Personen mit Steinen bewerfen und attackieren und die Polizei, allen voran das LVT Oberösterreich, nichts von dem wichtigsten Treffen der heimischen rechtsextremistischen Szene wusste, schaut es in unserem Nachbarland schon anders aus.

Der Feind liest mit…

Ein Interview geführt von der Zeitung „Ermutigen“ der Amadeu Antonio Stiftung, über das Thema Internet und wie relevant es für Neonazis ist. Das Thema Internet wird auch für Neonazis relevant. Im Web 2.0, auf Blogs und in Foren tummeln sie sich. Über die Wichtigkeit des Internets sprach die Aussteigerorganisation EXIT mit Franka, die bis vor… Weiter »

Spittal (Kärnten): Hakenkreuze und Naziparolen geschmiert

3 Jugendliche haben in der Nacht auf den 30. September 2010 in Spittal/Drau zahlreiche Gebäude, darunter auch eine Kirche und die Friedhofsmauer sowie PKWs „mit verschiedenen Schriftzügen und Zeichen“(Kleine Zeitung) besprüht. Die Polizei hat bisher 20 Objekte gezählt. Als Täter wurden drei 14- 16-Jährige ausgeforscht, darunter ein Deutscher. Der 15-Jährige gilt als Haupttäter. Auf sesin… Weiter »

FPÖ: Vertrauensverhältnis zu Ackermeier beendet

Wie der „Standard“ ( 30.9.2010) berichtet, hat der FPÖ- Abgeordnete Harald Stefan seinen parlamentarischen Mitarbeiter Jan Ackermeier gefeuert. Stefan wird mit dem schönen Satz zitiert, dass sein „Vertrauensverhältnis zu ihm beendet ist“. Jan Ackermeier, Mitglieder der deutschen Burschenschaft Teutonia (Wien) und der Burschenschaft Normannia-Nibelungen (Bielefeld), Mitarbeiter bei „Zur Zeit“ und „Eckart“, wird den Abschied verschmerzen…. Weiter »

Der Generalsekretär des ÖRAK – Fortsetzung (1)

Inzwischen werden immer mehr Details aus dem Leben des Generalsekretärs des „Österreichischer Rechtsanwaltskammertag“ (ÖRAK) bekannt. So ist in einem derstandard.at-Artikel Ch in einem Pullover mit einem Wien-Logo und den Buchstaben „B“ und „H“ zu sehen. In der rechtsextremen Szene steht diese Buchstabenkombination für Blood & Honour. Blood & Honour ist in Deutschland eine verbotene Organisation,… Weiter »

Hof (Salzburg): Wiederbetätigung bei Party der Jungen ÖVP

Im August 2009 sorgten die Vorfälle bei der „X-treme Party“ der Jungen ÖVP in Hof bei Salzburg für Schlagzeilen. Der Grossteil der rund 500 BesucherInnen der Party war schwerst alkoholisiert. Ein kleiner Teil der BesucherInnen (aus dem RFJ-Umfeld) übte sich dagegen in NS- Wiederbetätigung, grölte „Heil Hitler“, hob die Hand zum Hitler-Gruß und provozierte damit… Weiter »

Das Doppelleben des Generalsekretärs

Der Bericht des profils in seiner Ausgabe vom 27. September 2010 widmet sich dem Generalsekretär der Bundesrechtsanwaltkammer, der soll nach Angaben des profils im rechtsextremen Milieu sein Unwesen treiben.