Filter Schlagwort: Nationalsozialismus

Desselbrunn(OÖ) : Neonazis feiern ungestört – BH schläft anscheinend!

Wie die Tageszeitung „Österreich“ in ihrer OÖ-Ausgabe vom 14.9.2010 berichtet, geht das Treiben der Neonazis vom „Objekt 21“ munter weiter. „Österreich“ veröffentlichte ein Foto, auf dem der mehrfache Wiederbetätiger Jürgen W. mit einem Nazi-T-Shirt „University Auschwitz“, gegründet 1941, darunter: „Genetik, Ethnologie, Endlösung“ zu sehen ist. Allein das Tragen dieses T-Shirts rechtfertigt ein neues Wiederbetätigungsverfahren!

Neonazischutz für FPÖ?

Über Gregor T., sein Engagement für die AFP, Gottfried Küssel und Felix Budin. Ein Beitrag vom Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW):

Die AFP – Teil 3: Die „Politische Akademie der AFP“

Seit 1966 finden die „Politischen Akademien der AFP“ alljährlich statt. Die Akademien sind eine wichtige Aktivität der AFP und dienen der Vernetzung innerhalb der rechtsextremen Szene. So finden sich hier immer wieder „Vertreter deutschnationaler, rechtsextremer und neonazistischer Strömungen zusammen. Neben Exponenten des rechtsextremen Lagers des In- und Auslandes traten dort wiederholt auch Funktionäre der FPÖ… Weiter »

Volksdeutsche Bettlaken

Wie jedes Jahr am 17. August benutzen die Nazis den Todestag Rudolf Heß (gestorben am 17. 8. 1987) für ihre Neonazi-Propaganda.

Japan: FPÖ- Vertreter Obermayr trauert am Yasukuni-Schrein

Auf Einladung der ultrarechten Issuikai-Bewegung pilgerten einige RechtsextremistInnen unter der Führung von Jean Marie Le Pen vom Front National am Samstag, 14.8. 2010 nach Tokio zum Yasukuni-Schrein. Mit dabei VertreterInnen von Jobbik (Ungarn), Vlaams Belang (Belgien), British National Party (GB) und Franz Obermayr von der FPÖ. Auch aus Spanien, Portugal und Rumänien waren Delegationen angereist.

Die AFP – Teil 2: Geschichte der AFP

Die AFP – Arbeitsgemeinschaft für demokratische Politik, eine politische Partei, wurde 1963 gegründet, der Name der AFP lautete bis 1975 Arbeitsgemeinschaft für Politik. Als sie die AFP 1975 behördlich aufgelöst wurde, formierte sie sich als Aktionsgemeinschaft für Politik neu. 1987 benannte sie die AFP sich in Arbeitsgemeinschaft für demokratische Politik um.

DÖW – Villacher Neonazi-Gruppe ausgeforscht

Ein Text vom Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW). Neues von ganz rechts – Juli 2010 Villacher Neonazi-Gruppe ausgeforscht Im Zuge von Ermittlungen nach zahlreichen Schändungen des „Denkmals der Namen“ in Villach – es erinnert an die Opfer des Nationalsozialismus – wurden fünf Jugendliche als mutmaßliche Täter in einigen Fällen ausgeforscht. Wie sich herausstellte, waren die… Weiter »