Filter Schlagwort: Extremismus der Mitte

Die Zukunft des Front National

Mit seinem Ergebnis bei der Stichwahl vom 7. Mai hat der Front National das beste Ergebnis seiner Geschichte eingefahren und somit seine Entfaltungskraft in Politik und Gesellschaft nicht nur bestätigt, sondern noch ausgeweitet. 10,6 Millionen Franzosen haben für Marine Le Pen gewählt, ein absoluter Rekord. Und dennoch feiert die Parteivorsitzende keinen Triumph, sie geht sogar… Weiter »

AG: Der Skandal ist noch nicht vorbei!

In dem Beitrag „Braune Schafe“ beschäftigt sich Solmaz Khormand in der „Wiener Zeitung“ (20.5.2017) mit dem Skandal um die widerlichen hetzerischen Postings der ÖVP-nahen Aktionsgemeinschaft (AG) an der Juridischen Fakultät. Wir haben uns schon vor knapp zwei Wochen einmal damit auseinandergesetzt: Die unmöglichen Juristen von der AG. Bei den ÖH-Wahlen setzte es nur leichte Verluste… Weiter »

Deutschland/Pegida: „Weit rechts der Mitte“

Der Göttinger Politikwissenschaftler Franz Walter hat 500 Pegida-DemonstrantInnen befragt. Danach vertreten sie „das Credo des Populismus“ schlechthin. „Und sie wollen nichts von der Universalität der Grund- und Menschenrechte wissen“. Für die SPD hat Walter einen Tipp zum Umgang mit Pegida.. ⇒ Weiter mit Blick nach Rechts.

Blick nach Rechts: Gefährdung in der Mitte

Im Zwei-Jahres-Rhythmus wird im Auftrag der Friedrich Ebert-Stiftung die „Mitte“-Studie zu rechtsextremen Einstellungen durchgeführt. Blick nach Rechts (bnr.de) beschreibt die Aufgabenstellung wie folgt: „In der Bundesrepublik Deutschland gab es nach den Angaben im Bundesverfassungsschutzbericht Ende 2011 rund 22.400 mehr oder weniger politisch organisierte Rechtsextremisten. Doch wie steht es um das Ausmaß von rechtsextrem Eingestellten in… Weiter »

Verfassungsschutzbericht 2012 (I): In der Mitte liegt das Problem!

Der Verfassungsschutzbericht 2012 ist in der Vorwoche präsentiert worden. Die Botschaft des Berichts, für die Medien übersetzt, wird seit Jahren nur geringfügig variiert: steigende Bedrohung durch Islamismus, sinkende Gefahr von Rechts- und Linksextremismus. Doch unter den plakativen Schlagzeilen tut sich auch im Bericht etwas.

Gute Mitte, böse Nazis

„Seit der Aufdeckung der NSU befassen sich Medien und Politik wieder verstärkt mit Neonazis. Der Rassismus der Mehrheit bleibt dabei unbeachtet, kommentiert“, kommentiert P. Gensing für die Zeit und analysiert „Neonazis seien „uns näher, als wir denken. Mit wachsendem Erfolg buhlen sie um die Mitte der Gesellschaft. Wissenschaftler warnen schon länger davor, dass rassistische und… Weiter »

bnr.de – „Brandstifter in der Mitte“

Blick nach Rechts mit einem Bericht über die Veranstaltung „Geschäft mit der Angst – Rechtspopulismus, Muslimfeindlichkeit und der extremen Rechten in Europa“. Bei der Veranstaltung wurde über rechtsextreme und rechtspopulistische Parteien in Europa diskutiert, deren Unterschiede, aber auch über deren gemeinsame Merkmale, wie das Angstthema „Islam“. ↳ Weiterlesen auf bnr.de – „Brandstifter in der Mitte“

„Radikalisierung der politischen Mitte“ – Interview mit Karl Öllinger

Ein Interview mit Karl Öllinger von der Webseite Berlin rechtsaußen Am kommenden Sonntag ruft der Landesverband Berlin-Brandenburg der „Bürgerbewegung Pax Europa“ zu einer Kundgebung am Potsdamer Platz auf. Als Rednerin tritt unter anderem die österreichische Islam-Gegnerin Elisabeth Sabaditsch-Wolff auf. Über deren laufendes Verfahren wegen „Verhetzung“ und die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) sprach Berlin rechtsaußen mit… Weiter »