Filter Schlagwort: Antiziganismus

Hofers Handbuch (Teil I)

Norbert Hofer, der Präsidentschaftskandidat der FPÖ, hat in verantwortlicher Position das Parteiprogramm der FPÖ (2011 beschlossen) und das Handbuch freiheitlicher Politik, eine Art Gebrauchsanleitung für freiheitliche Funktionäre, entwickelt. Die letzte Version des Handbuchs stammt aus dem Jahr 2013, ist ein elendslanger Schinken mit fast 300 Seiten. Vermutlich deswegen hat es kaum eine parteifremde Person gelesen…. Weiter »

Slowakei: Neonazis in rechtlicher Bedrängnis

Gegen die am Samstag der Vorwoche in das Parlament gewählte Neonazi-Partei „Kotleba – Volkspartei Unsere Slowakei“ wurden mittlerweile mehrere Strafanzeigen und ein Verbotsantrag eingebracht. Andrej Medvecky, der Regionalparteichef der Neonazipartei in der Region Zilina, hat außerdem den Verzicht auf seinen Parlamentssitz erklärt, weil er sich demnächst wegen eines brutalen Angriffs wegen schwerer Körperverletzung vor Gericht… Weiter »

Slowakei : Großer Erfolg für Rechtsextreme und Neonazis

14 von 150 Mandaten erzielte bei den slowakischen Parlamentswahlen die Partei Kotleba –Volkspartei Unsere Slowakei. Rund 8 Prozent der WählerInnen haben am Samstag, 5.3. für diese Partei gestimmt, die mit den Attributen ultranationalistisch und extremistisch, die ihr Wikipedia zuordnet, sehr zurückhaltend beschrieben ist. Am Montag demonstrierten mehrere Tausend Menschen in Bratislava gegen die Kotleba-Partei mit… Weiter »

(Wels) Einladung zur Buchpräsentation „Nationalsozialismus in Oberösterreich. Opfer – Täter – Gegner“

Mittwoch, 9. März, um 19.00 Uhr Bildungshaus Schloss Puchberg in Wels Wie kommen die Nationalsozialisten an die Macht? Wie verändert sich dadurch das Leben der Menschen? Was begeistert die Menschen am Nationalsozialismus? Wie erleben die jungen Menschen HJ und BDM? Wer leistet in Oberösterreich Widerstand? Wissenschaftlich fundiert werden die Machtübernahme, Linz als „Patenstadt des Führers“,… Weiter »

Linz: Wieder Brandanschlag

Zum dritten Mal innerhalb weniger Wochen sind in Linz Roma-Zelte angezündet worden. Gegen 17 Uhr wurde am Mittwoch eine starke Rauchentwicklung in dem Gebiet in der Waldeggstraße in der Nähe der Westbrücke bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Die Polizei geht auch bei diesem Anschlag von Brandstiftung aus. Ermittelt wird „in alle Richtungen“, so der Polizeisprecher,… Weiter »

Bürgerwehren in Österreich(III): „Wir verjagen Bettler und Asylanten“

Das Titelfoto, mit dem die „Bürgerwehr Tirol“ ihre Facebook-Seite schmückt, zeigt drei Männer in einer schwarzen uniformähnlichen Kleidung, die am helllichten Tag über eine Straße patrouillieren-mit Waffen. Ist das die „Bürgerwehr Tirol“? Nein, ist sie nicht. Das Bild zeigt drei ungarische Neofaschisten. Die „Bürgerwehr Tirol“ schwindelt also schon beim Titelfoto. Hoffentlich auch bei ihren Texten.

Linz: Brandanschläge auf Roma-Lager

In den letzten Tagen gab es zwei Brandanschläge auf Zeltlager von Roma, die auf dem Gelände der VÖEST kampierten, Der erste Anschlag passierte am Nachmittag des 14. Februar – dabei wurden 15 Zelte in Brand gesteckt. Am 16. Februar erfolgte dann der zweite Brandanschlag, bei dem fünf Zelte in Brand gesetzt wurden. Eher beklemmend: mit… Weiter »

Wien: Zwei blaue Hetzer vor Gericht

Als „wandelnde Klischees“ bezeichnet der „Standard“ in seinem Bericht die beiden Angeklagten, die am Donnerstag der Vorwoche vor dem Wiener Landesgericht standen: der eine wegen Verhetzung, der andere wegen Beleidigung. Die beiden wurden in getrennten Verfahren angeklagt, aber was sie eint, ist ihre Verbundenheit mit der FPÖ und ihr Hass auf Andersdenkende. Wobei: die Hassorgien… Weiter »

Gudenus schreibt lieber nicht mehr

Kaum hat der neue Wiener Vizebürgermeister Johann Gudenus seine Unterstellung gegenüber dem „Kurier“-Fotografen Christandl „mit dem Ausdruck des Bedauerns“ als unwahr zurückgezogen, hat er auf seiner Facebook-Seite schon wieder Flüchtlinge im Visier. Ohne jedes Bedauern arbeitet der Stellvertreter Straches täglich daran, Flüchtlinge systematisch herunterzumachen. Seine Kommentare sind oft derb und hetzerisch, die seiner Follower fast… Weiter »

Schottwien/Salzburg: Attacken auf Flüchtlinge

Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich die- seit Wochen ständig steigende – verbale Hetze im materieller Gewalt gegen Flüchtlinge entlädt. In Schottwien /Bezirk Neunkirchen (NÖ) wurden Flüchtlinge von einem Unbekannten mit Pfefferspray attackiert, in Salzburg haben alkoholisierte Bettler einen irakischen Flüchtling verprügelt und dabei schwer verletzt. Weiter mit Standard.at.