Filter Schlagwort: Antiziganismus

Polen: Noch ein Breivik?

Die polnischen Sicherheitsbehörden gaben gestern bekannt, dass sie am 9. November den Universitätslektor Brunon K. (45) verhaftet haben. Brunon K. wird beschuldigt, gemeinsam mit vier Komplizen einen Terroranschlag auf den Sejm, das polnische Unterhaus, vorbereitet zu haben. Brunon K. hat nach eigenen Angaben das Attentat aus „nationalistischen“, fremdenfeindlichen und antisemitischen Motiven geplant.

Niemals vergessen! 9. November – Aspangbahnhof

Ort des Gedenksteins vor dem ehemaligen Aspangbahnhof (Platz der Opfer der Deportation, 1030 Wien) Freitag, 9. November 2012 • 18 Uhr „In den Jahren 1939 — 1942 wurden vom ehemaligen Aspangbahnhof zehntausende österreichische Juden in Vernichtungslager transportiert und kehrten nicht mehr zurück“ Niemals vergessen! Nie wieder Faschismus! Freitag, Ort des Gedenksteins vor dem ehemaligen Aspangbahnhof… Weiter »

„Nationale Träume – Ungarns Abschied von Europa?“

Sehenswerte ORF-Dokumentation aus der Reihe „Menschen und Mächte“ über die aktuelle Lage in Ungarn unter der nationalkonservativen Regierung Viktor Orbáns. Nach einer Idee des Journalisten und Autors Paul Lendvai besucht ein ORF-Team das österreichische Nachbarland, schildert die historischen Wurzeln aktueller Konflikte und trifft dabei auf VertreterInnen verschiedenster Meinungen.

Freistadt/Linz: Schüsse und falsche Verdächtigungen

Die Justiz ist derzeit in mehreren Bundesländern mit Neonazi-Prozessen beschäftigt. In Wien müht sie sich mit den Initiatoren von AlpenDonau ab, in Graz wurde der Prozess gegen Franz Radl und 9 weitere mutmaßliche Neonazis gerade bis Anfang Juli vertagt, in Klagenfurt stand „Tyr“ aus dem Alpen-Donau-Forum vor Gericht und in Linz wird seit Dienstag, 22.5…. Weiter »

Gedenken an ermordete Roma

Vor 17 Jahren sind in Oberwart vier Roma bei einem Rohrbombenanschlag getötet worden. In Oberwart wurde deswegen am Sonntag der vier ermordeten Männer gedacht. ↳ Weiter mit ORF – Gedenken an ermordete Roma ↳ burgenland-roma.at – Das Attentat ↳ diepresse.com – Nachlese: Das Rohrbomben-Attentat von Oberwart

Netz gegen Nazis: Die Ereignisse, die 2011 im Bereich Rechtsextremismus in Erinnerung bleiben

Netz gegen Nazis wirft einen letzten Blick zurück auf 2011: Was waren die Ereignisse und Entwicklungen im Bereich Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus und Islamfeindlichkeit, die uns aus 2011 in Erinnerung bleiben werden? Von NSU bis Extremismusklausel. ↳ netz-gegen-nazis.de – Die Ereignisse, die 2011 im Bereich Rechtsextremismus in Erinnerung bleiben

Freiheitliche wollen Arbeitslose nach Art des Ariernachweises erfassen

Auf die Suche nach dem Unösterreichischen im Lande macht sich wieder einmal die FPÖ. Sie kritisiert den mit 1. Jänner 2012 geschaffenen „MigrantInnen-Index“ des AMS. Dieser sachlich unsinnige Index ist auch durchaus kritisierenswert. Der FPÖ kritisiert jedoch, dass er nicht unsachlich genug ist: Die von der Regierung gewählte Systematik ist nach Ansicht der FPÖ „nicht… Weiter »

Italienische Neofaschisten: Beste Kontakte nach Österreich

Während die italienische Polizei nach dem Mordattentat in Florenz noch ermittelt, ziehen die NeofaschistInnen von CasaPound Italia die Rollbalken herunter. Der Attentäter Gianluca Casseri habe mit der Gruppe nichts zu tun, er sei ein „herrenloser Hund“. CasaPound jedenfalls hat auch beste Kontakte zu österreichischen Rechtsextremen.