• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Pegida

Reiseportale mit brauner Vergangenheit?

Das ursprünglich als Start-Up gegründete Unternehmen Unister betreibt u.a. beliebte Online-Reiseportale wie ab-in-den-urlaub.de, fluege.de oder Travel24. Gestern wurde außerdem bekannt, dass zwei „Österreicher mit Neonazi-Biografien“ in dem Unternehmen mitmischen. Weiter…

Graz: Noch ein rechtsextremes Patrioten-Treffen

Die Rechtsextremen aller braunen Schattierungen erleben einen stürmischen Sommer. Der tiefbraune Gottfried Küssel traf sich – quasi familiär – schon im Juni mit patriotischen Kameraden in der Stiegl-Ambulanz. Ende Juli versammelte sich das Volk bzw. dessen von allen guten Geistern verlassene Partei (PdV) in Wagrain zum Patriotentreffen, und am 20. August bläst „Nico- heimisches Volksbündnis“ zur nächsten Patriotenversammlung. Weiter…

Hofers Helfer

Das Foto, auf dem man den Büroleiter von Norbert Hofer sieht, wie er, sein Bruder und Gottfried Küssel – mit Schlagstöcken bewaffnet – sich provozierend einen Weg bahnen, ist mittlerweile auch der „Bild“-Zeitung bekannt. Gut, das Foto ist alt, Rene Schimanek könnte sich – im Unterschied zu seinem Bruder Hans-Jörg – ja verändert haben. Aber wie schaut das bei einem anderen Helfer von Hofer aus mit der Entwicklung? Weiter…

Sommerserie: Völkische Studentenverbindungen in Wien

Sommerserie Teil 3: Der dritte Teil unserer Serie zu den Mitgliedsverbindungen des Wiener Korporationsrings (WKR) widmet sich der akademischen Burschenschaft Bruna Sudetia, die derzeit zusammen mit der Berliner Burschenschaft Gothia den Vorsitz im Dachverband Deutsche Burschenschaft (DB) führt. Weiter…

Rechtsextreme Kriegsphantasien gegen Geflüchtete

Unter dem Eindruck der Asylkrise brennen rechtsaußen zunehmend die letzten Sicherungen durch: Tatjana Festerling, bis vor kurzem Aushängeschild von PEGIDA Dresden und am heurigen Wiener Akademikerball zu Gast, posiert an der bulgarisch-türkischen Grenze im Kampfanzug mit dem Emblem ultranationalistischer bulgarischer Paramilitärs, die ebendort regelrechte Jagden auf Geflüchtete veranstalten. Weiter…

Flop der Christen-Fundis

Nicht einmal die Anrufung des heiligen Leopold („..bitte für uns!“) konnte verhindern, dass der „Marsch für die Familie“, der am Samstag, 18.6. in Wien stattfand, ein Flop wurde. Es waren schon einmal mehr, die sich da unter dem Banner des Schutzes der „traditionellen“ Familie versammelt haben. Maximal 200 TeilnehmerInnen wurden heuer gesichtet. Die mittlerweile zur FPÖ konvertierte Ursula Stenzel, die als Rednerin angekündigt war, schwänzte. Weiter…

Braunes aus dem Mühlviertel

Aus seiner braunen Gesinnung macht Stefan K. kein großes Geheimnis. Im Gegenteil! Im September 2015 gründete er die öffentliche Facebook-Gruppe „Neueröffnung Mauthausen !!!!“, die es zunächst auf 42 Mitglieder brachte. Mittlerweile sind es deutlich weniger – 20 Menschen sammeln sich aktuell hinter der Parole. Was die braune Gruppe zusätzlich problematisch macht: die meisten stammen aus der engeren Umgebung von Altenfelden. Dort wurde ein Flüchtlingsheim niedergebrannt. Weiter…

Graz/Villach: Da war kein Volk!

Zur „Großdemo“ hatte die rechtsextreme Partei des Volkes (PdV) für Samstag, 28.Mai in Villach aufgerufen. De Ankündigung, dass gleich fünf Sprecher auf das versammelte Volk losgelassen würden, hat dieses möglicherweise vom Besuch der „Großdemo“ abgehalten. Die Polizei war in erdrückender Übermacht aufmarschiert. In Graz-Andritz hatte sich eine ähnliche Menschenmasse wie in Villach versammelt, um an einem Pegida-Spaziergang teilzunehmen. Weiter…

Pegida mit Mistgabel gegen Sexualscheiß

Pegida spaltet sich gerade wieder einmal . Das Rest-Flügelchen ruft für diesen Samstag zu einer mächtigen Demo in Graz auf. Zweistellig dürfte das Grüppchen schon werden, obwohl es nicht nur intern Streit gibt, sondern auch mit dem Grazer Lokalkonkurrenten Partei des Volkes (PdV). Das alles und noch viel mehr ist in einer ausgezeichneten Recherche der Antifa-Graz zu lesen. Über die Hauptrednerin Tatjana Festerling gibt auch die „Heute-Show“ Auskunft:

[youtube 5sy9_NHpjHw] Weiter…

Sie wachsen zusammen (IV): Die FPÖ und die Identitären

Unabhängig von den gefestigten Beziehungen des RFJ Burgenland zu den Identitären gibt es mittlerweile – seit 2015 – in fast allen anderen Bundesländern eine intensivierte Zusammenarbeit von FPÖ und Identitären bzw. Arbeit von Identitären in der FPÖ . Am deutlichsten sichtbar ist das in der Steiermark. Bei einigen Aktivisten führte die persönliche Radikalisierung aus der FPÖ hinaus (weitgehend ohne Einschränkung der Kooperation). Weiter…