• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Objekt 21

Arische Häfenbrüder

Ob das Kürzel AD bei AD Jail Crew für Aryan Defense oder für Aryan Divi­sion ste­ht, ist eigentlich ziem­lich egal. Hin­ter dem Namen ste­ht jeden­falls eine Gruppe von Neon­azi-Häfen­brüdern, die sich vor rund einem Jahr gegrün­det hat und jet­zt von den deutschen Behör­den „ent­deckt“ wurde. Inter­es­sant sind dabei die Verbindun­gen zur Rock­er-Szene. Weit­er…

Hatte NSU Kontakte nach Österreich?

Die Tageszeitung Neues Deutsch­land berichtet von möglichen Kon­tak­ten des Nation­al­sozial­is­tis­chen Unter­grund (NSU) nach Öster­re­ich. Neues Deutsch­land schreibt nach einem Querver­weis zu den Ermit­tlun­gen gegen Objekt 21, wo auch deutsche Neon­azis in U‑Haft sitzen sollen: ” Beziehun­gen zwis­chen mil­i­tan­ten Neon­azis aus Deutsch­land und Öster­re­ich haben eine lange Tra­di­tion. Mehrfach wurde der Ver­dacht geäußert, dass auch der Nation­al­sozial­is­tis­che Unter­grund (NSU) Beziehun­gen Rich­tung Öster­re­ich unter­hielt. Den Mit­gliedern der Ter­rorzelle Uwe Böhn­hardt, Uwe Mund­los und Beate Zschäpe wer­den min­destens neun ras­sis­tisch motivierte Morde sowie ein Mord an ein­er Polizistin zuge­ord­net.” Weit­er…

Objekt 21 (III): Rotlicht für die Braunen

Beziehun­gen zwis­chen der krim­inellen Neon­azi-Truppe um das Objekt 21 und Neon­azi-Kam­er­ad­schaften aus Bay­ern und Thürin­gen gibt es schon seit Jahren. Neu ist, dass zumin­d­est ein Thüringer Neon­azi als Söld­ner im Auf­trag der Objekt 21- Kam­er­aden unter­wegs war. Er ist nicht der einzige U‑Häftling aus Deutsch­land. Weit­er…

Objekt 21 (II): Beste Kontakte nach Thüringen

Rund 60 Anzeigen ins­ge­samt will die oberöster­re­ichis­che Polizei gegen das krim­inelle Net­zw­erk rund um die Neon­azi-Gruppe Objekt 21 in den näch­sten Wochen fer­tig­stellen. Elf Per­so­n­en befind­en sich nach wie vor in Unter­suchung­shaft. Darunter sind auch zwei Deutsche. Ein­er davon, Andreas P., wurde Anfang Novem­ber 2012, also fast drei Monate vor dem großen Pauken­schlag der oberöster­re­ichis­chen Exeku­tive, in Gotha ver­haftet. Weit­er…

Objekt 21 (I): So manches ist noch unklar!

Nach wie vor sitzen elf Per­so­n­en im Rah­men der Ermit­tlun­gen zu der schw­er krim­inellen Neon­azi-Bande vom Objekt 21 in Unter­suchung­shaft. Bis zum 20. Feb­ru­ar wur­den bei der zuständi­gen Staat­san­waltschaft Wels 30 Anzeigen, unter anderem wegen Ein­bruch, Brand­s­tiftung, gefährlich­er Dro­hung und Erpres­sung einge­bracht. Von den Neon­azi-Spuren ist derzeit nicht viel die Rede. Wir haben einige weit­ere gefun­den. Weit­er…

Vorwürfe gegen oberösterreichische Verfassungsschützer

Das Nachricht­en­magazin „pro­fil” erhebt in sein­er aktuellen Aus­gabe schwere Vor­würfe gegen den oberöster­re­ichis­chen Ver­fas­sungss­chutz. Zwei der drei mit dem Prob­lem­feld Recht­sradikalis­mus beschäftigten Beamten hät­ten selb­st enge Beziehun­gen zur Szene. Das Mau­thausen Komi­tee (MKÖ) forderte in ein­er Presseaussendung am Mon­tag sofor­tige Aufk­lärung — auch, ob die Recht­en War­nun­gen vor Haus­durch­suchun­gen erhal­ten haben kön­nten. (APA, Mo, 04.Feb 2013) Weit­er…