Filter nach Kategorien
Filter nach Schlagworten
Filter nach Inhaltstyp
Schlagworte
Beiträge
Medien

Filter Schlagwort: Objekt 21

Objekt 21: Kriminell und nationalsozialistisch

Was macht ein Rudel Neo­na­zis, wenn sie nicht gera­de am Bier­tre­sen sit­zen und ein­schlä­gi­ge Arm­be­we­gun­gen voll­zie­hen? Noch dazu, wenn ihr Ver­samm­lungs­ort in einer klei­nen Ort­schaft liegt? Wenn ihnen also gewis­ser­ma­ßen fad ist? Sie grün­den einen „Frei­zeit- und Kul­tur­ver­ein“! Oder sie bil­den ein höchst­kri­mi­nel­les Netz­werk. Wei­ter…

Desselbrunn (OÖ) : Kofferpacken für Neonazis

End­lich ist auch das letz­te Kapi­tel der brau­nen Spuk-Geschich­te von Des­sel­brunn vor­bei. Die Neo­na­zis vom Objekt 21 muss­ten ihre Kof­fer packen und aus­zie­hen – unter Poli­zei­auf­sicht. Anfang 2011 wur­de der als Frei­zeit- und Kul­tur­ver­ein bezeich­ne­te Neo­na­zi-Treff behörd­lich auf­ge­löst. Wei­ter…

Wels: Kein Glück mit NS-Versand

Die Geschäfts­idee war rela­tiv ein­fach. Unter der Mar­ken­be­zeich­nung Nor­dic Squad, die sich wun­der­bar mit NS abkür­zen lässt, wur­de ein Inter­net- Ver­sand­han­del mit Street­wear gegrün­det. Das Intro der Home­page zeig­te die Reichs­kriegs­flag­ge, statt des Haken­kreu­zes den Schrift­zug Nor­dic Squad, die Abkür­zung NS und die Tyr-Rune. Jetzt wur­de dem Ver­sand­händ­ler aus Des­sel­brunn die Rech­nung prä­sen­tiert. Wei­ter…

Verfassungsschutzbericht (Teil 2): Was erzählt der Bericht nicht?

Der Ver­fas­sungs­schutz­be­richt 2011 für das Jahr 2010 darf offen­sicht­lich bestimm­te Berei­che des orga­ni­sier­ten Rechts­extre­mis­mus nicht dar­stel­len: die FPÖ und mit ihr ver­bun­de­ne oder vor­ge­la­ger­te Orga­ni­sa­tio­nen (z.B. die Frei­heit­li­chen Aka­de­mi­ker­ver­bän­de) und Publi­ka­tio­nen („Aula“). Auch die deutsch­na­tio­na­len Bur­schen­schaf­ten blei­ben aus­ge­spart. Aber da war doch was? Wei­ter…

Desselbrunn (OÖ) : Objekt 21 untergegangen?

Die Web­sei­te der Neo­na­zi-Trup­pe „Objekt 21“ ist seit eini­gen Tagen off­line. Ob das Ver­schwin­den nur tem­po­rär ist oder der Anfang vom Ende, wis­sen wir der­zeit noch nicht. Jeden­falls ist das Ver­schwin­den erfreu­lich. Auf Face­book hält Erwin Spind­ler, Bru­der des Ver­eins­ob­manns Manu­el Spind­ler, noch die (ver­wais­te) Stel­lung als ver­klei­de­ter „Objekt 21 Fan“: „So anstän­di­ge und freund­ki­che (!) leu­te fin­det man nur sel­ten wie die vom Objekt 21.“ Wei­ter…

Ebensee (OÖ): Spuren zu FPÖ und Neonazis

Am Mitt­woch, 1.12., wird in Wels der Wie­der­be­tä­ti­gungs­pro­zess wegen der Vor­fäl­le rund um die Befrei­ungs­fei­ern 2009 im KZ Eben­see fort­ge­führt und ver­mut­lich abge­schlos­sen. Zwei der Jugend­li­chen bekann­ten sich zum Pro­zess­auf­takt schul­dig, zwei nicht. Zumin­dest einer der ange­klag­ten Jugend­li­chen hat bes­te Bezie­hun­gen zur Neo­na­zi-Sze­ne. Wei­ter…