Filter Schlagwort: Burschen-/Mädelschaften

Salzburg: Keine Verhetzung beim Alten Herrn?

Er hat es tatsächlich zu einem Freispruch gebracht! Wolfgang Caspart, Alter Herr der deutschvölkischen pennalen Verbindung Rugia und des Corps Saxonia Wien, wurde am Montag, 5.9. d.J am Salzburger Landesgericht vom Vorwurf der Verhetzung freigesprochen. Nach Ansicht des Richters sei die Verantwortung Casparts nicht widerlegbar und außerdem die „subjektive Tatseite“ nicht erfüllt.

Ein Neonazi, LH-Stellvertreter Tschürtz und die Gesundheit von VdB

Robert Faller ist in der Neonazi-Szene bestens bekannt. In früheren Zeiten war er an der Neonazi-Demo gegen die Wehrmachtsausstellung beteiligt, später gründete er eine Partei (die NVP) und viele, viele Webseiten, die so wie seine Partei in Walhalla versanken. Dann war er Geschäftsführer einer Disco im Innviertel, die mittlerweile auch hinüber ist. Jetzt lästert er… Weiter »

Höbarts Mitarbeiter (III): Auf den Hund gekommen

Die FPÖ prüft angeblich noch immer die Echtheit jenes älteren Postings von Höbarts Mitarbeiter, das als erstes bekannt wurde. Mittlerweile gibt es ja Nachschub bei „untragbaren Zeilen“. Auch bei Fotos, die „untragbare“ Situationen zeigen: Alex Schleyer mit Reichskriegsflagge (kennen wir schon) oder bei einer Neonazi-Demo in Remagen (BRD).

Höbarts Mitarbeiter (II): “Ausräuchern“

Vordergründig geht die FPÖ auf Distanz zu Höbarts Mitarbeiter. Der Landesparteisekretär der FPÖ NÖ, Christian Hafenecker, der schon einige ähnliche Situationen zu bewältigen hatte, spricht ganz distanziert von Alex Schleyer als dem „Herrn“, bei dem man zunächst einmal prüfen müsse, ob diese „untragbaren Zeilen“ wirklich von ihm stammten. Wenn ja, dann „gibt es Konsequenzen“, so… Weiter »

Höbarts Mitarbeiter (I)

Seit am Freitag dieser Woche zunächst auf Vice, dann über die Grünen recherchierte und in der Tageszeitung Der Standard veröffentlichte widerliche Zitate des parlamentarischen Mitarbeiters von Christian Höbart (FPÖ) bekannt wurden, gibt es Aufräumarbeiten auf dem Facebook-Konto von Alex Schleyer. Höbart, der wegen seines Postings über Asylwerber als „Erd-und Höhlenmenschen“ auch schon vor dem Absturz stand, will… Weiter »

Sommerserie: Völkische Studentenverbindungen in Wien

Sommerserie Teil 6: Im sechsten Teil unserer Serie widmen wir uns einer der ältesten Burschenschaften Österreichs: der Wiener Libertas. Zuhause am Spittelberg im Herzen von Neubau, grüne Mützen – politisch aber mit ausgeprägter Affinität zu anderen Farbtönen.

Identitäre Störung (I)

Mit einer ziemlich einfältigen Aktion versuchten identitäre AktivistInnen eine von der Bundesjugendvertretung bzw. der Katholischen, Evangelischen, Muslimischen und Sozialistischen Jugend am Mittwoch, 10.8.2016 organisierte Kundgebung gegen Terror, Hass und Gewalt mit Menschenkette rund um die Minoritenkirche zu stören. Die Identitären mischten sich mit Transparenten unter die TeilnehmerInnen, die sie allerdings kräftig ausbuhten.

Sommerserie: Völkische Studentenverbindungen in Wien

Sommerserie Teil 5: Eine bequeme Sitzposition und gute Beleuchtung empfehlen sich für die Lektüre des fünften Teils unserer Porträtserie über Verbindungen des Wiener Korporationsrings (WKR): der Artikel über die akademische Burschenschaft Teutonia musste leider etwas länger ausfallen. Es ging nicht anders.

Hofers Helfer

Das Foto, auf dem man den Büroleiter von Norbert Hofer sieht, wie er, sein Bruder und Gottfried Küssel – mit Schlagstöcken bewaffnet – sich provozierend einen Weg bahnen, ist mittlerweile auch der „Bild“-Zeitung bekannt. Gut, das Foto ist alt, Rene Schimanek könnte sich – im Unterschied zu seinem Bruder Hans-Jörg – ja verändert haben. Aber… Weiter »

Völkische Sommerfrische (Teil 2)

Die TAZ berichtete am Samstag über ein treudeutsches Jugendlager in Schweden. Auch in Österreich pflegen nicht nur erwachsene deutsche Recken im Sommer hingebungsvoll die (Volks-)Gemeinschaft, sondern verdonnern auch ihren Nachwuchs zu einschlägigen Aktivitäten.