• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Alpen Donau Info

Setzt sich Sellner nach Deutschland ab?

Mar­tin Sell­ner, der sich gerne Leit­er der Iden­titären Bewe­gung in Öster­re­ich nen­nen lässt, ist die poli­tis­che Bühne in Öster­re­ich zu klein. Aber während er sich vor eini­gen Jahren noch den Hin­tern am Dres­d­ner Haupt­bahn­hof abfrieren musste, um mit anderen Neon­azis loszu­marschieren, darf er jet­zt schon als Red­ner bei Pegi­da in Dres­den auftreten. Und mit der AfD in Magde­burg den Wahler­folg mit­feiern. Als Wahlbeobachter von „Ein­Prozent“. Weit­er…

Krems: Geldstrafe wegen Ruf nach KZ für Küssel-Kameraden

Ein Wider­ling der beson­deren Art stand am Fre­itag, 4. März wegen Auf­forderung zu mit Strafe bedro­ht­en Hand­lun­gen (§ 282 StGB) vor dem Lan­des­gericht Krems. Der 65-jährige Pen­sion­ist hat­te auf der FPÖ-Web­seite Flüchtlin­gen mit Erschießen und dem KZ gedro­ht, wollte dem Gericht aber einre­den, er habe nur gemeint, im KZ Mau­thausen wären die Frauen und Kinder geschützt, während die Zelt­lager unsich­er seien. Weit­er…

Linz: Rechtsextremer Bursche mit Landeshauptmann

Für einige war der Linz­er Burschen­bund­ball am 6. Feb­ru­ar, ein voller Erfolg. Für die Recht­sex­tremen mit Sicher­heit. Sie durften sich durch die Anwe­sen­heit von Lan­deshaupt­mann und Uni-Rek­tor ordentlich aufgew­ertet fühlen. Der Rek­tor der Linz­er Uni­ver­sität ist mit­tler­weile der einzige Uni-Rek­tor, der Burschis für eine Eröff­nungsrede zur Ver­fü­gung ste­ht. Und Pühringer der einzige Lan­deshaupt­mann, der sich mit einem Recht­sex­tremen abfo­tografieren lässt. Weit­er…

Küssels Kampf

Got­tfried Küs­sel, der 2013 wegen NS-Wieder­betä­ti­gung im Rah­men sein­er Aktiv­itäten bei alpen-donau.info ein­mal mehr zu ein­er mehrjähri­gen Haft­strafe verurteilt wor­den ist, hat­te am Fre­itag , 29. Jän­ner, wieder einen Auftritt vor Gericht. Dies­mal war Küs­sel aber nicht Angeklagter oder Zeuge in einem der noch ausständi­gen Prozesse zu alpen-donau.info, son­dern Kämpfer in eigen­er Sache. Hitler-Verehrer Küs­sel wollte seine Hitler-Büste zurück. Verge­blich! Weit­er…

Weg vom Fenster: Altermedia

Das deutsche Innen­min­is­teri­um hat am Mittwoch, 27.1.16, das Nazi-Por­tal Alter­me­dia – Deutsch­land ver­boten und Haus­durch­suchun­gen gegen seine mut­maßlichen neuen Betreiber durchge­führt. Schon im Jahr 2012 ging das deutsche Alter­me­dia-Por­tal kurzfristig offline, nach­dem im Jahr zuvor der für den deutschen Ableger ver­ant­wortliche Betreiber Axel Möller zu ein­er mehrjähri­gen Haft­strafe verurteilt wurde. Zeitweise gab es auch einen öster­re­ichis­chen Schein­trieb. Weit­er…

Überfall in Graz: „Identitäre“ Kader beteiligt

Am 17.1.16 fand in Graz eine Demon­stra­tion der neo­faschis­tis­chen „Iden­titären” statt, bei der im Nach­hinein eine Gruppe von AntifaschistIn­nen am Weg zu ihrem Auto von Kundge­bung­steil­nehmern der „Iden­titären” ver­fol­gt und über­fall­en wurde. Aus der Tat­sache her­aus, dass die Angreifer bere­its von Beginn an mit gezo­gen­em Teleskop­schlag­stock, Quarzhand­schuhen, Mund­schutz und Gür­telschnalle auf die AntifaschistIn­nen zustürmten, wurde ersichtlich, dass es sich dabei um einen geplanten und organ­isierten Angriff han­delte. Weit­er…

Die Identitären und der ORF

Die recht­sex­tremen Iden­titären hat­ten einen gut orchestri­erten Auftritt im Bürg­er­fo­rum des ORF am Dien­stag, 24.November. Zu bester Sendezeit kon­nte der Obmann der Wiener Iden­titären dort seine Botschaft ver­bre­it­en. Die wurde dann auch noch in der ZIB24 ohne Hin­weis auf den Stall­geruch des Oberidis wieder­holt. Hal­lo, ORF – geht’s noch? Das fragten danach der Medi­en­sprech­er der Grü­nen, die Sozial­is­tis­che Jugend und der Klubob­mann der SPÖ im Nation­al­rat. Weit­er…

Wien: Wieder ein „Thiazi“-Nazi verurteilt

Fer­di­nand Schörn­er, der „blutige Fer­di­nand“ , war ein­er der bru­tal­sten Offiziere der Deutschen Wehrma­cht. Der fanatis­che Nation­al­sozial­ist, der bis zur Kapit­u­la­tion Sol­dat­en und Offiziere in Him­melfahrt­skom­man­dos ver­heizte, um dann selb­stun­terzu­tauchen, wurde von Hel­mut H. als Pseu­do­nym ver­wen­det, um in diversen Neon­azi-Foren zu posten. Hel­mut H. (45) musste sich deshalb in der Vor­woche vor einem Wiener Geschwore­nen­gericht ver­ant­worten. Weit­er…

Identitäre Hetze

Auf einem WC der Beruf­ss­chule in der Gold­schlag­gasse wurde am Mon­tag ein mit Rasierklin­gen prä­pari­ert­er Stick­er der Iden­titären ent­deckt. Eine Suche ergab, dass in dem Schul­ge­bäude noch weit­ere — nicht prä­pari­erte- Stick­er der Iden­titären ange­bracht waren. Mar­tin Sell­ner, der von den Neon­azis zu den Iden­titären kon­vertierte Sprech­er, durfte dann etwas kurzat­mig, aber öffentlich erk­lären, dass er den prä­pari­erten Stick­er für eine „False Flag“-Aktion halte. Weit­er…