• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Alpen Donau Info

Italien: Massnahmen gegen Hetze im Internet

Der aussen­poli­tis­che Auss­chuss des ital­ienis­chen Abge­ord­neten­haus­es beschäftigte sich mit dem starken Anstieg von anti­semi­tis­ch­er und ras­sis­tis­ch­er Het­ze im Inter­net und ver­ab­schiedete eine Res­o­lu­tion, die es in Zukun­ft möglich machen soll, die Het­zer auch dann zu ver­fol­gen, wenn sie über aus­ländis­che Serv­er das ital­ienis­che Pub­likum zu bedi­enen. Weit­er…

In eigener Sache

Eine in mehreren Bericht­en von „Stoppt die Recht­en“ erwäh­nte Per­son hat uns über ihren Anwalt ersucht, alle Hin­weise, die die per­sön­liche Iden­ti­fika­tion dieser Per­son ermöglichen, aus unseren Bericht­en zu tilgen. Weit­er…

Interview mit Heribert Schiedel: Verwischte Grenzen

Stoppt die Recht­en führte ein Inter­view mit dem Ras­sis­mus- und Anti­semitismus­forsch­er Herib­ert Schiedel*:

Frage: Das Jahr ist fast zu Ende. Was waren bzw. sind für Dich als Experten in punk­to Recht­sex­trem­is­mus die wichtig­sten Entwick­lun­gen in diesem Bere­ich? Weit­er…

Gottfried Küssel (Wien): Schraube locker?

Die Nazis von Alpen-Donau geben einem ihrer Granden aus­nahm­sweise eine per­sön­liche Bühne. Got­tfried Küs­sel darf sich über Rund­brief vom 5.12.2010 an seine Kam­eradIn­nen wen­den. Alpen-Donau berichtet am 8.12. unter dem Titel „Mor­dan­schlag auf Got­tfried Küs­sel“ über einen Vor­fall, der sich am 5.12. ereignet haben soll. Weit­er…

Strache, die FPÖ und Israel: Kotau und Kotzen

Drei Tage bereiste Heinz-Chris­t­ian Stra­che mit Entourage Israel, besuchte israelis­che Siedler („Unser Herz ist mit euch”), die Knes­set und in der Haupt­sache einen „Anti-Terror”-Kongress, der sich gegen den islamis­chen Fun­da­men­tal­is­mus richtete. Die Reise, so der „Krone“-Journalist und Mitreisende Claus Pan­di, trug „bizarre Züge”. Weit­er…

Strache: Verfassungsschutz hinter Alpen-Donau?

Heinz-Chris­t­ian Stra­che äusserte sich gegenüber den „Salzburg­er Nachricht­en“ (SN, 3.12.2010) in einem Inter­view auch zu Alpen-Donau. Eben­so sen­sa­tionell wie seine Behaup­tung, dass die FPÖ seit drei Jahren „regelmäs­sig diese ‚alpen-donau’-Seite“ anzeige („Man hat den Ein­druck, es han­dle sich bei den Pro­tag­o­nis­ten dieser Inter­net­seite um Agents provo­ca­teurs. Zum Schaden der FPÖ.“) ist seine Antwort auf die Nach­frage der SN: „Sie glauben wirk­lich, dass das Innen­min­is­teri­um hier Leute ein­schleust?” Weit­er…

Alpen-Nazis: Die Souveränität am Christkindlmarkt, „geheime“ und FPÖ-Quellen

Das ist so richtig nach dem Geschmack der Alpen-Donau-Nazis: „Doku­menten (diese liegen uns voll­ständig und unzen­siert vor), die uns aus Kreisen des Innen­min­is­teri­ums zuge­spielt wur­den, ent­nehmen wir fol­gen­des.“ Es fol­gt das Fak­sim­i­le eines Recht­shil­feer­suchens der Staat­san­waltschaft Bozen und das Sich­er­stel­lung­spro­tokoll ein­er Haus­durch­suchung in NÖ – die Per­son­a­lia brav geschwärzt. Weit­er…

Hakel (SPÖ): Interessante Fragen zu Alpen-Donau

Die Abge­ord­nete Elis­a­beth Hakel (SPÖ) hat par­la­men­tarische Anfra­gen an Innen-und Jus­tizmin­is­terin gerichtet, mit denen sie zu efahren hofft, warum mit den Ermit­tlun­gen gegen Alpen-Donau so wenig weit­erge­ht. Weit­er…