• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Alpen Donau Info

BRD — Österreich: Der Vergleich macht unsicher

In der BRD hat die Staat­san­waltschaft Koblenz jet­zt Anklage gegen 18 Neon­azis wegen des Ver­dachts der Ver­het­zung und Bil­dung ein­er krim­inellen Vere­ini­gung erhoben. Die Angeklagten sind für das „Wider­stand-Radio“ tätig gewe­sen. Am 3. Novem­ber des Vor­jahres waren Ermit­tler des Bun­deskrim­i­nalamtes und der Polizei mit zahlre­ichen Haus­durch­suchun­gen gegen die Betreiber des Inter­net-Radiosenders, der über einen US-Provider gelaufen ist, vorge­gan­gen und hat­ten dabei ins­ge­samt 21 Per­so­n­en festgenom­men. Weit­er…

Ungarn: Antisemitismus in den Medien erlaubt?

Während die EU-Kom­mis­sion in dieser Woche eine Antwort der ungarischen Regierung auf ihren lauwar­men Brief in Sachen Medi­enge­setz erwarten darf, wobei immer deut­lich­er wird, dass Vik­tor Orbán und seine Regierung keine sub­stantiellen Änderun­gen machen wer­den, wird der Grund­ton in den regierungsna­hen bzw. recht­en Medi­en immer schriller. Weit­er…

RFJ Steiermark: Neonazis? „Puff, zack, weg!”

Wir haben in der Vor­woche über die Ehren­erk­lärung, die steirische RFJ-Mit­glieder abgeben mussten, berichtet. Der „Stan­dard“ hat jet­zt nachge­fragt beim RFJ Steier­mark bzw. dessen Geschäfts­führer Michael Klug, woher die Alpen-Donau-Nazis Wind von diesem Schreiben beka­men. Und der Geschäfts­führer musste klein­laut eingeste­hen, dass nur die Lan­desvor­standsmit­glieder des RFJ Ken­nt­nis von der Ehren­erk­lärung hat­ten und sie unter­schreiben mussten, um wieder an die Fördertöpfe zu gelan­gen. Weit­er…

RFJ Steiermark: Merkwürdige Ehrenerklärungen

Wer die Home­page des Rings Frei­heitlich­er Jugend Steier­mark ans­teuert, wird mit ein­er bemerkenswerten Online-Umfrage kon­fron­tiert: „Soll sich der Ver­fas­sungss­chutz mit der GAJ befassen?” Mit „Ja“ stimmten aktuell ca. 73 % dieser Ansicht zu. Die „aktuell­ste Nachricht“ ist der Hin­weis darauf, dass in der Steier­mark die „Förderg­erechtigkeit“ für den RFJ wieder­hergestellt wurde, weil auf Antrag des RFJ-Obmannes und FPÖ-Land­tagsab­ge­ord­neten Ames­bauer im Land­tag ein Antrag gemein­sam mit SPÖ, ÖVP und KPÖ beschlossen wurde, wonach der RFJ vom Land wieder Förderun­gen erhal­ten soll. Weit­er…

Alpen-Donau-Forum: Ist da Jemand?

Das interne Forum der Alpen-Nazis, alinfodo.com, ist seit Monat­en so gut wie tot. Schon vor den als großer Erfolg verkauften Haus­durch­suchun­gen Mitte Novem­ber 2010 quäl­ten sich die weni­gen UserIn­nen des Forums damit herum, irgen­deine Res­o­nanz zu erzeu­gen: die meis­ten Beiträge blieben unkom­men­tiert. Weit­er…