• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: AFP

D/Ö: Der braune Sumpf ist tief

Mit jed­er Woche, die seit der Ent­deck­ung der braunen Ter­rorzelle NSU ver­gan­gen ist, kom­men neue Enthül­lun­gen über Helfer, V‑Leute und mögliche weit­ere Atten­tate und Morde ans Tages­licht. Gesichert scheint jeden­falls, dass die Neon­azis etliche Helfer hat­ten. Unter den Helfern sind auch etliche mit Öster­re­ich-Bezug. Weit­er…

Küssels letzte Schlacht?

Got­tfried Küs­sel (53) erwartet in der Unter­suchung­shaft seinen Prozess wegen des Ver­dachts der Wieder­betä­ti­gung. Mit der Wahl des Anwalts Michael Dohr, der auch im Wiener Neustädter Tier­rechts-AktivistIn­nen­prozess vertei­digte und kein­er „vom recht­en Lager“ (Kuri­er, 4.1.2012) ist, hat er möglicher­weise schon einen Hin­weis auf seine Vertei­di­gungsstrate­gie gegeben. Weit­er…

Die Neonazi-Szene nach Küssel – Teil III: Stolz und Blöd

Eine Aus­nahme bezüglich Sol­i­dar­ität­sak­tio­nen für Küs­sel stellt die nur mar­gin­al bedeut­same und lokal begren­zte Nazi­gruppe Stolz und Frei da. Sie ver­bre­it­et in Teilen Wiens ihre Pro­pa­gan­da, vorzugsweise Aufk­le­ber, auf denen Frei­heit für Küs­sel, Budin, Hon­sik und Fröh­lich gefordert wird. Weit­er…

Frischer Wind durch alte Kader?

Die ide­ol­o­gis­chen Brut­stät­ten des Recht­sex­trem­is­mus in Öster­re­ich sind vom Ausster­ben bedro­ht. AfP, Deutsches Kul­tur­w­erk Europäis­chen Geistes und Kul­tur­w­erk Öster­re­ich Lan­des­gruppe Kärn­ten waren die Drehscheiben der öster­re­ichis­chen recht­sex­tremen und neon­azis­tis­chen Szene in den let­zten Jahrzehn­ten. Ein zarter Gen­er­a­tionswech­sel kündigt sich an. Weit­er…

Anzeige und Anklage für einige Neonazis

Die Mel­dung der APA war etwas ver­we­gen: „Das Bun­de­samt für Ver­fas­sungss­chutz und Ter­ror­is­mus­bekämp­fung (BVT) geht nun gegen die recht­sex­treme Inter­net-Seite „Stolz und Frei” vor“. Fakt ist, dass die Israelitis­che Kul­tus­ge­meinde eine Anzeige gegen die Gruppe bzw. Seite erstat­tet hat. Bei der Anzeige gegen zwei NVP-Funk­tionäre ist die Staat­san­waltschaft schon einen Schritt weit­er: die Anklage gegen Robert Fall­er und Stephan Ruprechts­berg­er ist recht­skräftig. Weit­er…

Die FPÖ in Liezen und ihr A.H.

Der vor kurzem noch strahlende FPÖ-Parteiob­mann eines Bezirks wird von seinem Lan­des­ob­mann auf offen­er Bühne abmon­tiert und aus­geschlossen. Der Vor­wurf an Andre Taschn­er, den früheren Obmann der FPÖ Liezen: Er habe Recht­sex­trem­is­ten (das sind in Öster­re­ich zumeist Neon­azis) als Mit­glieder für die Partei gewor­ben. Weit­er…

Die freiheitliche Wahlhelferin und ihre Wiederbetätigung

Es bleiben zahlre­iche Wider­sprüche offen, aber die Geschwore­nen des NS-Wieder­betä­ti­gung­sprozess­es gegen Melanie G. und Daniel B. haben in der Haupt­sache ein Urteil gefällt: Bei­de Angeklagten wur­den der Wieder­betä­ti­gung nach dem NS-Ver­bots­ge­setz schuldig gesprochen. Die FPÖ hat ger­ade noch rechtzeit­ig die Kurve gekratzt. Weit­er…