Filter Schlagwort: AFP

OÖ: Identitäre Aufbauarbeit mit Objekt 21

Den Identitären ging‘s auch schon mal besser. Vorbei die Zeiten, wo in jeder Stadt mit einer schlagenden Burschenschaft ein zartes neurechtes Pflänzlein spross. Die Burschen der Arminia Czernowitz in Linz fungierten bislang als identitäre Auslage für Oberösterreich, aber das scheint vorbei. Jetzt wird missioniert bei den Neonazis – auch bei denen vom Objekt 21!

Die braunen Facebook- Freundschaften von Blauen: Hans Jörg Jenewein (I)

Hans Jörg Jenewein, Landesparteisekretär der Wiener FPÖ und Mitglied des Bundesrates, hat neuerdings ein Problem mit Facebook. Dort unterhält der freiheitliche Politiker zwei Facebook-Konten: eine Seite als Politiker und eine persönliche. Seiner persönlichen Seite traut er seit neuestem nicht mehr – und das aus verständlichen Gründen.

Tulln (NÖ): Fan-Gesänge mit Hitlergruß?

Wieder ein Einzelfall! Bis zur ‚behördlichen Klärung‘ ruhen seine Parteifunktionen und weil er auch Angestellter (Regionalreferent) der Partei ist, wird Andreas Bors, Obmann der Tullner FPÖ, auch beurlaubt. Und das alles, weil ein Foto aufgetaucht ist, das ihn in einer verfänglichen Pose zeigt. Offensichtlich ein Hitlergruß. Bors ist da ganz anderer Meinung, aber die kaufen… Weiter »

80 TeilnehmerInnen beim Treffen der neonazistischen AfP

Überwiegend ältere TeilnehmerInnen, eine angemeldete Gegendemonstration der Sozialistischen Jugend und ein ruhig verlaufendes Treffen der neonazistischen AfP, meldeten die Nachrichtenagenturen. Letzteres ist der eigentliche Skandal, dass die Behörden das Treffen und die AfP nicht untersagten, verdeutlicht wieder einmal, das eigentliche Problem in Österreich.

Offenhausen (OÖ): Nazitreff mit Beiwohnung

Mittlerweile ist es klar: die Einladungen der neonazistischen Aktionsgemeinschaft für Politik (AfP) weisen den Gasthof Lauber in Offenhausen (OÖ) als Veranstaltungsort für die 49. Politische Akademie aus. Wobei der Titel ‚Politische Akademie‘ für ein Neonazi-Treffen um einige Etagen zu hoch gegriffen ist. Neonazis aus halb Europa marschieren auf und der Verfassungsschutz schaut zu?

Klare Sache: Verbot der AFP und ihres Treffens!

Die neonazistische Aktionsgemeinschaft für Politik (AfP) ist auf Herbergssuche für ihre politische Akademie. Der Auftrieb mit Neonazis aus Griechenland und Ungarn soll jetzt wahrscheinlich in Oberösterreich stattfinden. Die zuständigen Behörden prüfen und prüfen….

Salzburg: Neues zum AFP-Treffen

Der „Standard“ berichtet über das Treffen der neonazistischen Aktionsgemeinschaft für Politik in Salzburg mit Neonazis aus Griechenland und Ungarn. Der Verfassungsschutz darf neuerlich erklären, dass er das Treffen aufmerksam beobachten werde , aber noch nicht wirklich wisse, wo der internationale Neonazi-Auftrieb stattfinden wird.

Budapester Rassistentreffen verboten – und das Salzburger?

Die rechtsextreme Konferenz in Budapest Anfang Oktober, veranstaltet vom extrem rechten National Policy Insitute (USA), wird verboten – auf Anweisung von Premier Viktor Orban. Gegen die Konferenz von Neonazis im Raum Salzburg, veranstaltet von der heimischen Aktionsgemeinschaft (AfP) für Politik, sind derzeit keine vergleichbaren Maßnahmen bekannt.

Internationaler Neonazi-Auftrieb in Salzburg?

Wie schon in den letzten Jahren sind die Veranstalter der Politischen Akademie der AfP vorsichtig und geben den genauen Veranstaltungsort ihrer 49. Braunen Akademie nicht bekannt. Klar ist nur, dass die Veranstaltung zwischen 17. und 19. Oktober im Raum Salzburg unter dem Motto „Europa: Wiedergeburt oder Untergang“ stattfinden wird – mit Neonazis aus Griechenland und… Weiter »