• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Zivilcourage

8. Mai: Victory in Europe Day – NAZIS QUIT!

Am 8. Mai 2012 feiert ganz Europa die bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht. Die Vernichtungsmaschinerie “Nazi-Deutschland” wurde besiegt und Europa befreit. Als V-E-Day – “Victory in Europe Day”, “Den’ Pobedy” (“Tag des Sieges”), “Jour de la Victoire” oder auch als “Tag der Befreiung” ist der 8. Mai daher in vielen Ländern Europas ein Feiertag. In Österreich ist der 8. Mai noch immer kein Feiertag, wird dieses Jahr aber besonders gefeiert. Das Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ) veranstaltet ein Fest der Freude. 8. Mai 2013 ab 19:30 am Wiener Heldenplatz. Mit einem Gratiskonzert Wiener Symphoniker. Weiter…

Uwe Sailer: Keine Zeit für den Ohrensessel!

Uwe Sailer Kriminalbeamter, Datenforensiker und engagierter Antifaschist, erhielt von SOS – Mitmensch den Ute-Bock-Preis für Zivilcourage zugesprochen. Am Sonntag, 20.1. fand im Rahmen einer Matinee im Volkstheater zum 20-jährigen Bestehen von SOS-Mitmensch die Preisverleihung statt. Bemerkenswert ist nicht nur die Begründung von SOS Mitmensch für den Preis, sondern auch die Dankesrede von Uwe Sailer, die wir hier veröffentlichen. Weiter…

Bücher gegen Rechts

Wer noch auf der Suche nach passenden Geschenken oder einer Feiertagslektüre ist – wir hätten da einige Tipps! Von den Büchern, die sich 2012 in literarischer oder dokumentarischer Form mit Rechtsextremismus und Nationalsozialismus auseinandergesetzt haben, wollen wir einige empfehlen. Weiter…

Flashmob „Kein Platz für Antisemitismus“

Veranstaltet wird der Flashmob von jetztzeichensetzen.at

Mittwoch, 12. September 2012, 17:30
Ort: Schwedenplatz

http://www.facebook.com/events/280623515375879/

„Niemals vergessen“ wird in Österreich immer mehr zum „immer wieder“

Wenn ein religiöser Jude in Wien nicht über einen Platz gehen kann, ohne angepöbelt zu werden…
…wenn er am Tag eines Fussballspiels sogar vor den Augen der Polizei verbal attackiert wird, die dann offensichtlich nicht einmal einschreitet…
…wenn ein antisemitischer Cartoon auf der offiziellen facebookpage eines Politikers steht…
…dann bedeutet dies auch: wir müssen ein Zeichen setzen.

****

Komm mit deinen Freund_innen und mach beim Flashmob mit!

Erklären wir den Schwedenplatz stellvertretend für ganz Österreich zu einem Ort, an dem KEIN Platz für Antisemitismus ist.

****

Warum gerade jetzt? Warum der Schwedenplatz?

„Hau ab, du Scheißjude! Juden raus! Heil Hitler!“: Mit diesen und anderen Worten ist laut einem der APA vorliegenden schriftlichen Protokoll ein Wiener Rabbiner am 30.8.2012 auf dem Schwedenplatz in der Wiener Innenstadt von einem Fußballfan beschimpft worden.

Laut den Angaben wurde der Vorfall von drei Meter entfernten Polizeibeamten beobachtet.

Es soll sich gegen 16.30 Uhr ereignet haben, als sich dort im Zuge des Europa-League-Spiels gegen den SK Rapid Anhänger der griechischen Fußballmannschaft PAOK Saloniki versammelt hatten. Als der Betroffene die Polizisten fragte, ob sie nichts dagegen unternehmen wollten, bekam er laut seinen Angaben von einem der Beamten die Antwort: „Na hörn’s, heut‘ is Fußball!“ Der Fußballfan soll währenddessen noch immer mit zum Hitlergruß erhobener Hand vor dem Rabbiner gestanden sein. Laut dem Protokoll versuchte der Geistliche ohne Erfolg, weitere Polizeibeamte über den Vorfall zu informieren.

Der zweite Anlass: Ende August fand sich auf der facebook-Page des FPÖ-Chefs Heinz-Christian Strache ein antisemitischer Cartoon. Bei der Karikatur wurden Nase und Manschettenknöpfe verändert – ähnlich dargestellt wurden Juden in der antisemitischen Nazi-Hetzschrift „Stürmer“.

Tirol: Broschüre „gemeinsam gegen rechts“

Die Tiroler Antifa-Szene gibt ein kräftiges Lebenszeichen von sich. Ein HerausgeberInnen-Kollektiv hat im Rahmen eines Projekts von ZeMiT (Zentrum für MigrantInnen in Tirol) eine Broschüre herausgebracht, die sich mit Rassismus und Rechtsextremismus in Tirol beschäftigt. Die Broschüre ist auch als PDF-File online erhältlich. Weiter…